Germany-Ulm: Security services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • S - Utilities and Training Services
Opps ID: NBD00003026826506085
Posted Date: Sep 29, 2017
Due Date: Nov 6, 2017
Solicitation No: 384207-2017
Source: Members Only
29/09/2017 S187 - - Services - Contract notice - Restricted procedure

Germany-Ulm: Security services

2017/S 187-384207

Contract notice

Services

Directive 2009/81/EC

Section I: Contracting authority/entity

I.1) Name, addresses and contact point(s)

Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Ulm
Speidelweg 40
Contact point(s): FM 2.3
For the attention of: Peter Brandl
89077 Ulm
Germany
Telephone: +49 731-18996-2460
E-mail: bwdlzulmbeschaffung@bundeswehr.org
Fax: +49 731-18996-2465

Internet address(es):

General address of the contracting authority: http://www.evergabe-online.de/

Electronic access to information: http://www.evergabe-online.de/

Electronic submission of tenders and requests to participate: http://www.evergabe-online.de/

Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)

Specifications and additional documents (including documents for competitive dialogue and a dynamic purchasing system) can be obtained from: The above mentioned contact point(s)

Tenders or requests to participate must be sent to: Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Ulm
Speidelweg 40
Contact point(s): - Angebotssammelstelle -
89077 Ulm
Germany
Internet address: http://www.evergabe-online.de/

Section II: Object of the contract

II.1) Description
II.1.6) Common procurement vocabulary (CPV)

79710000 , 79713000

Description
Security services .
Guard services .

Section IV: Procedure

IV.3) Administrative information
IV.3.3) Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
IV.3.4) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
6.11.2017 - 14:00
IV.3.6) Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.
29/09/2017 S187 - - Services - Contract notice - Restricted procedure

Germany-Ulm: Security services

2017/S 187-384207

Contract notice

Services

Directive 2009/81/EC

Section I: Contracting authority/entity

I.1) Name, addresses and contact point(s)

Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Ulm
Speidelweg 40
Contact point(s): FM 2.3
For the attention of: Peter Brandl
89077 Ulm
Germany
Telephone: +49 731-18996-2460
E-mail: bwdlzulmbeschaffung@bundeswehr.org
Fax: +49 731-18996-2465

Internet address(es):

General address of the contracting authority/entity: http://www.evergabe-online.de/

Electronic access to information: http://www.evergabe-online.de/

Electronic submission of tenders and requests to participate: http://www.evergabe-online.de/

Further information can be obtained from: The above mentioned contact point(s)

Specifications and additional documents (including documents for competitive dialogue and a dynamic purchasing system) can be obtained from: The above mentioned contact point(s)

Tenders or requests to participate must be sent to: Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Ulm
Speidelweg 40
Contact point(s): - Angebotssammelstelle -
89077 Ulm
Germany
Internet address: http://www.evergabe-online.de/

I.2) Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local sub-divisions
I.3) Main activity
General public services
I.4) Contract award on behalf of other contracting authorities/entities
The contracting authority is purchasing on behalf of other contracting authorities: no

Section II: Object of the contract

II.1) Description
II.1.1) Title attributed to the contract by the contracting authority:
8/5114/S0883-BwDLZ Ulm Bewachung Rommelkaserne 89160 Dornstadt.
II.1.2) Type of contract and location of works, place of delivery or of performance
Services
Service category No 4: Investigation and security services
Main site or location of works, place of delivery or of performance: Rommel-Kaserne, Auf dem Lerchenfeld 1, 89160 Dornstadt.

NUTS code DE145

II.1.3) Information on framework agreement
II.1.4) Information on framework agreement
II.1.5) Short description of the contract or purchase(s):
Gewerbliche Bewachung der Liegenschaft Rommel-Kaserne, Auf dem Lerchenfeld 1, 89160 Dornstadt Wirtschaftseinheits-Nr. (WE-Nr.) 2687 mit der Wachaufgabe ?Besetzung Wachlokal / Aufsichtsfuhrende Person standig besetzt mit einer Wachperson und der Wachaufgabe ?Torposten / Eingreifkraft standig besetzt mit zwei Wachpersonen in der Zeit vom 31.5.2018 ? 18:00 Uhr bis 31.5.2022 ? 18:00 Uhr 24 Stunden an allen Tagen des Jahres in der 12-Stundenschicht (Tagschicht von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Nachtschicht von 18:00 Uhr bis 6:00 Uhr des Folgetages) mit der vertraglichen Option, die Vertragsdauer bis zu dreimal um jeweils 1 Jahr bis zu einer Gesamtvertragslaufzeit von maximal 7 Jahren zu verlangern.
II.1.6) Common procurement vocabulary (CPV)

79710000 , 79713000

II.1.7) Information about subcontracting
The tenderer has to indicate in the tender any share of the contract it may intend to subcontract to third parties and any proposed subcontractor, as well as the subject-matter of the subcontracts for which they are proposed
The tenderer has to indicate any change occurring at the level of subcontractors during the execution of the contract
II.1.8) Lots
This contract is divided into lots: no
II.1.9) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2) Quantity or scope of the contract
II.2.1) Total quantity or scope:
Gewerbliche Bewachung der Liegenschaft Rommel-Kaserne, Auf dem Lerchenfeld 1, 89160 Dornstadt Wirtschaftseinheits-Nr. (WE-Nr.) 2687 mit der Wachaufgabe ?Besetzung Wachlokal / Aufsichtsfuhrende Person standig besetzt mit einer Wachperson und der Wachaufgabe ?Torposten / Eingreifkraft standig besetzt mit 2 Wachpersonen in der Zeit vom 31.5.2018 ? 18:00 Uhr bis 31.5.2022 ? 18:00 Uhr 24 Stunden an allen Tagen des Jahres in der 12-Stundenschicht (Tagschicht von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Nachtschicht von 18:00 Uhr bis 6:00 Uhr des Folgetages) mit der vertraglichen Option, die Vertragsdauer bis zu dreimal um jeweils 1 Jahr bis zu einer Gesamtvertragslaufzeit von maximal 7 Jahren zu verlangern.
II.2.2) Information about options
Options: yes
Description of these options: Option, die Vertragsdauer bis zu dreimal um jeweils 1 Jahr bis zu einer Gesamtvertragslaufzeit von maximal 7 Jahren zu verlangern.
II.2.3) Information about renewals
This contract is subject to renewal: yes
Number of possible renewals: 3
II.3) Duration of the contract or time limit for completion
Starting 31.5.2018. Completion 31.5.2022

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions relating to the contract
III.1.1) Deposits and guarantees required:
Keine.
III.1.2) Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:
Gema Bewerbungsbedingungen (Abschlags- und Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung fur Leistungen Teil B (VOL/B)).
Zusatzliche Vertragsbedingungen des Bundesministeriums der Verteidigung zur Verdingungsordnung fur Leistungen Teil B (ZVB/BMVg) in der Fassung der 1. Anderung vom 10.5.2001 mit Ausnahme der Nrn. 11.4 und 11.5; an deren Stelle gilt die Interimsfassung der Nrn. 11.4 und 11.5 ZVB/BMVg vom 28.1.2005.
III.1.3) Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:
Gesamtschuldnerisch haftend.
III.1.4) Other particular conditions to which the performance of the contract is subject, in particular with regard to security of supply and security of information:
III.1.5) Information about security clearance:
III.2) Conditions for participation
III.2.1) Personal situation

Criteria regarding the personal situation of economic operators (that may lead to their exclusion) including requirements relating to enrolment on professional or trade registers

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: Nachweis der Erlaubnis fur die Ausubung des Bewachungsgewerbes nach 34a GewO bzw. 25 VSVgV
Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister (nicht alter als drei Monate zum Ende der Bewerbungsfrist).
Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (nicht alter als drei Monate zum Ende der Bewerbungsfrist).
Bewerber mit Sitz auerhalb der Bundesrepublik Deutschland haben eine gleichwertige Bescheinigung oder Urkunde einer zustandigen Gerichts- oder Verwaltungsbehorde des Herkunftslandes beizubringen.

Eigenerklarung zum Nichtvorliegen zwingender und fakultativer Ausschlussgrunde gema 31 UVgO i. V. m. 123, 124 GWB (Formular BAAINBw-B-V 030/09.2017 ? Das Formular ist auch aus dem Internet unter ? www.baain.de , Rubrik ?Vergabe/ Unterlagen zur Angebotsabgabe zu beziehen.).

III.2.2) Economic and financial ability

Criteria regarding the economic and financial standing of economic operators (that may lead to their exclusion)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: Nachweis einer ausreichenden Berufshaftpflichtversicherung in Hohe von mindestens den in 13 (2) lit. a) bis d) des Bewachungsvertrages.
a) fur Personenschaden mit 1 500 000,00 EUR.
b) fur Sachschaden mit 350 000,00 EUR.
c) fur das Abhandenkommen bewachter Sachen mit 20 000,00 EUR.
d) fur Vermogensschaden mit 15 000,00 EUR.
festgelegten Deckungssummen (bei nicht ausreichenden Deckungssummen ist die Deckungszusage des Versicherers erforderlich) bzw. Eigenerklarung, dass eine entsprechende Versicherung im Falle der Zuschlagserteilung abgeschlossen und vor Aufnahme der Bewachung eine Bestatigung des Versicherers uber das Bestehen des geforderten Versicherungsschutzes vorgelegt wird, die den Zusatz enthalten muss, dass der Versicherer die beabsichtigte Beendigung des Versicherungsverhaltnisses dem Auftraggeber (Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Ulm) spatestens einen Monat vor Beendigung des Versicherungsverhaltnisses mitteilen wird und dass er fruhestens einen Monat nach dieser Mitteilung aus seinen Verpflichtungen entlassen wird.
III.2.3) Technical and/or professional capacity

Criteria regarding the technical and/or professional ability of economic operators (that may lead to their exclusion)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met:
Eigenerklarung, mit der bestatigt wird, den Regelungsgehalt des 28 Waffengesetz (z. B. Waffenscheine fur das Bewachungspersonal zu beantragen etc.) zu akzeptieren
Erklarung zum Schutz von Verschlusssachen durch Bewerber/Bieter bei Auftragen nach 104 Abs. 3 GWB (Formular BAAINBw-B-V 031/04.2016), mit der sich der Bewerber verpflichtet, die Bestimmungen des Merkblatts fur die Behandlung von Verschlusssachen (VS) des Geheimhaltungsgrades VS-nur fur den Dienstgebrauch (VS-NfD) ? (Formular BAAINBw-B 096a/04.2015) einzuhalten
Eigenerklarung, aus der hervorgeht, dass:
? ausschlielich Personal eingesetzt wird,
? das korperlich, geistig und sprachlich zur Erfullung der vertraglichen Bewachungsleistungen geeignet ist, wobei sprachlich geeignet bedeutet, dass das Personal sich in Wort und Schrift in deutscher Sprache verstandigen kann,
? fur das ein Fuhrungszeugnis vorliegt,
? das eine Unterrichtung nach 34a GewO durch die Industrie- und Handelskammer erhalten hat,
? das eine entsprechende Erste-Hilfe-Ausbildung erhalten hat und
? das uber eine fundierte Waffen- und Schieausbildung entsprechend den vertraglichen Vorgaben verfugt.
? der Teilnehmer im Auftragsfall
? auf Verlangen des Auftraggebers die vorstehenden Einzelnachweise vor Leis- tungsbeginn bzw. vor dem ersten Einsatz des betreffenden Mitarbeiters vor- legen wird und
? als Aufsichtfuhrende Wachperson nur solche Mitarbeiter einsetzen wird, die im Hinblick auf die dabei erforderlichen besonderen Aufgaben hinreichend ausgebildet und geschult sind
Referenzen der wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten vergleichbaren Dienstleistungen unter Angabe von
? Art und Umfang der Leistung
? Name der Auskunftsperson,
? Wert der Leistung,
? Zeit der Leistungserbringung,
? Angabe, ob die Dienstleistung fachgerecht und ordnungsgema ausgefuhrt wurde.
Insgesamt sind genau drei erfolgreiche Referenzen uber die Bewachung von militarischen Liegenschaften, von ziviler kritischer Infrastruktur (z. B. Technische Basisstrukturen zur Energieversorgung wie AKW, Flughafen, soziookonomische Dienstleistungsinfrastrukturen wie Parlament, Regierung) oder vergleichbarer Sicherheitsdienstleistung vorzulegen.
?Infrastrukturen gelten dann als ?kritisch, wenn sie fur die Funktionsfahigkeit moderner Gesellschaften von wichtiger Bedeutung sind und ihr Ausfall oder ihre Beeintrachtigung nachhaltige Storungen im Gesamtsystem zur Folge hat. (Auszug Nationale Strategie zum Schutz Kritischer Infrastrukturen (KRITIS-Strategie))
Bei der Einreichung von mehr oder weniger als 3 Referenzen wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen.
Bei Leistungen an offentliche Auftraggeber ist eine von der zustandigen Behorde ausgestellte Bescheinigung vorzulegen.
Bei Leistungen in militarischen Liegenschaften ist die zustandige Stelle mindestens der Kasernenkommandant.
Bei Leistungen an private Auftraggeber ist eine von diesen ausgestellte Bescheinigung oder, falls eine solche Bescheinigung nicht erhaltlich ist, eine einfache Erklarung vorzulegen.
III.2.4) Information about reserved contracts
III.3) Conditions specific to services contracts
III.3.1) Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession: no
III.3.2) Staff responsible for the execution of the service
Legal persons should indicate the names and professional qualifications of the staff responsible for the execution of the service: yes

Section IV: Procedure

IV.1) Type of procedure
IV.1.1) Type of procedure
Restricted
IV.1.2) Limitations on the number of operators who will be invited to tender or to participate
Envisaged number of operators 7
Objective criteria for choosing the limited number of candidates: Der Bieterkreis wird auf Grund der im Teilnahmewettbewerb eingereichten Referenzen auf hochstens 7 Bieter begrenzt.
Soweit eine Begrenzung auf 7 Bieter wegen Punktegleichheit an der 7. Stelle nicht moglich ist, wird der Bieterkreis um die Anzahl der punktgleichen Bieter erweitert.
Die Reihung der Bewerber, die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden, wird nach folgender Bewertungsmatrix vorgenommen:
Bewertungskriterien der Referenzen
militarische Liegenschaft oder kritische Infrastruktur jeweils mit Waffe und mehr als 10 Wachaufgaben = 5 Bewertungspunkte
militarische Liegenschaft oder kritische Infrastruktur jeweils mit Waffe und 6 bis 10 Wachaufgaben = 4 Bewertungspunkte
militarische Liegenschaft oder kritische Infrastruktur jeweils mit Waffe und bis zu 5 Wachaufgaben = 3 Bewertungspunkte
Sicherheitsdienstleistung mit Waffe = 2 Bewertungspunkte
militarische Liegenschaft und kritische Infrastruktur
jeweils ohne Waffe = 1 Bewertungspunkt
Infrastrukturen gelten dann als ?kritisch, wenn sie fur die Funktionsfahigkeit moderner Gesellschaften von wichtiger Bedeutung sind und ihr Ausfall oder ihre Beeintrachtigung nachhaltige Storungen im Gesamtsystem zur Folge hat. (Auszug Nationale Strategie zum Schutz Kritischer Infrastrukturen (KRITIS-Strategie)).
IV.1.3) Reduction of the number of operators during the negotiation or dialogue
IV.2) Award criteria
IV.2.1) Award criteria
The most economically advantageous tender in terms of the criteria stated in the specifications, in the invitation to tender or to negotiate or in the descriptive document
IV.2.2) Information about electronic auction
An electronic auction has been used: no
IV.3) Administrative information
IV.3.1) File reference number attributed by the contracting authority:
6001338888-BwDLZ Ulm
IV.3.2) Previous publication(s) concerning the same contract
no
IV.3.3) Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
Payable documents: no
IV.3.4) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
6.11.2017 - 14:00
IV.3.5) Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
21.11.2017
IV.3.6) Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about European Union funds
The contract is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
VI.3) Additional information:

Die zur Nutzung der e-Vergabe-Plattform einzusetzenden elektronischen Mittel sind die Clients der e-Vergabe-Plattform und die elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform. Diese werden uber die mit ?Anwendungen bezeichneten Menupunkte auf www.evergabe-online.de zur Verfugung gestellt. Hierzu gehoren fur Unternehmen der Angebots-Assistenten (AnA) und der Signatur-Client fur Bieter (Sig-Client) fur elektronische Signaturen sowie das LV-Cockpit ( www.lv-cockpit.de ).

Die technischen Parameter zur Einreichung von Teilnahmeantragen, Angeboten und Interessensbestatigungen verwendeten elektronischen Mittel sind durch die Clients der e-Vergabe-Plattform und die elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform bestimmt. Verwendete Verschlusselungs- und Zeiterfassungsverfahren sind Bestandteil der Clients der e-Vergabe-Plattform sowie der Plattform selber und der elektronischen Werkzeuge der e-Vergabe-Plattform.

Weitergehende Informationen stehen auf https://www.evergabe-online.info bereit.

Es gilt deutsches Recht.
Berucksichtigt werden nur Teilnahmeantrage, die in einem verschlossenen und auerlich gekennzeichneten Umschlag bis zu dem unter Abschnitt IV.3.4) genannten Schlusstermin eingegangen sind.
Per Fax oder elektronisch eingehende Teilnahmeantrage konnen nicht berucksichtigt werden.
Der Umschlag ist ausschlielich an die unter Anhang A.III aufgefuhrte Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kennzeichnen:
Nicht offnen ? Vergabeverfahren,
Bearbeitungsnummer: 8/5114/S0883,
Vergabestelle: Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Ulm ? FM 2.3
Teilnahmefrist: 6.11.2017 ? 14:00 Uhr.
Teile der Vergabeunterlagen sind als Verschlusssachen mit dem Geheimhaltungsgrad ?VS-Nur fur den Dienstgebrauch (VS-NfD) eingestuft und werden nur den im dem Nichtoffenen Verfahren vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb ausgewahlten Bewerbern uberlassen, die eine Erklarung zum Schutz von Verschlusssachen durch Bewerber/Bieter bei Auftragen nach 104 Abs. 3 GWB [vgl. BAAINBw-B-V 031/04.2016 und Merkblatt fur die Behandlung von Verschlusssachen (VS) des Geheimhaltungsgrades VS-nur fur den Dienstgebrauch (VS-NfD) ? (BAAINBw-B 096a/04.2015)] abgegeben haben. Der Versand der Vergabeunterlagen erfolgt ausschlielich auf dem Postweg.
Im Vergabeverfahren ist in den Zeitraumen 28.-30.11.2017 und 5.-7.12.2017 eine verpflichtende Ortsbesichtigung vorgesehen, deren Zeitpunkt vom Bieter individuell mit dem Kasernenkommandanten der Rommel-Kaserne Dornstadt abzustimmen und festzulegen ist.
Fur das Betreten der Liegenschaft ist ein gultiger Personalausweis/Reisepass erforderlich.
VI.4) Procedures for appeal
VI.4.1) Body responsible for appeal procedures

Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Strae 76
53123 Bonn
Germany
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telephone: +49 22894990
Internet address: http://www.bundeskartellamt.de
Fax: +49 2289499163

VI.4.2) Lodging of appeals
Precise information on deadline(s) for lodging appeals: 160 Einleitung, Antrag
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprufungsverfahren nur auf Antrag ein.
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem offentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
(3) Der Antrag ist unzulassig, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Versto gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprufungsantrags erkannt und gegenuber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerugt hat; der Ablauf der Frist nach 134 Absatz 2 bleibt unberuhrt,
2. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,
3. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach 135 Absatz 1 Nummer 2. 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberuhrt.
134 Informations- und Wartepflicht

https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__134.html

135 Unwirksamkeit

https://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__135.html

VI.4.3) Service from which information about the lodging of appeals may be obtained
VI.5) Date of dispatch of this notice:
27.9.2017
TI Title Germany-Ulm: Security services
ND Document number 384207-2017
PD Publication date 29/09/2017
OJ OJ S 187
TW Place ULM
AU Authority name Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Ulm
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Restricted procedure
CY Country DE
AA Type of authority 1 - Ministry or any other national or federal authority
HA EU Institution -
DS Document sent 27/09/2017
DT Deadline 06/11/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure 2 - Restricted procedure
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 4 - European Union
TY Type of bid 1 - Submission for all lots
AC Award criteria 2 - The most economic tender
PC CPV code 79710000 - Security services
79713000 - Guard services
OC Original CPV code 79710000 - Security services
79713000 - Guard services
RC NUTS code DE145
IA Internet address (URL) http://www.evergabe-online.de/
DI Directive Defence Directive 2009/81/EC

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >