Germany-Dresden: Load-bearing structure design services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • 31 - Bearings
Opps ID: NBD00003028041173595
Posted Date: Sep 29, 2017
Due Date: Oct 27, 2017
Solicitation No: 382944-2017
Source: Members Only
29/09/2017 S187 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Dresden: Load-bearing structure design services

2017/S 187-382944

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Landeshauptstadt Dresden, GB Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Amt fur Hochbau und Immobilienverwaltung
Postfach 120020
Dresden
01001
Germany
Contact person: Herr Babetzke
Telephone: +49 3514883776
E-mail: ZVB-VOF@dresden.de
Fax: +49 3514883783
NUTS code: DED21

Internet address(es):

Main address: www.dresden.de

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe.de/unterlagen
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the following address:
Landeshauptstadt Dresden, Geschaftsbereich Finanzen, Personal und Recht, Zentrales Vergabeburo
PF 120020
Dresden
01001
Germany
Contact person: Frau Marzusch
Telephone: +49 3514883776
E-mail: ZVB-VOF@dresden.de
Fax: +49 3514883783
NUTS code: DED21

Internet address(es):

Main address: www.dresden.de

I.4) Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5) Main activity
General public services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Fachplanungsleistungen der Tragwerksplanung fur die Neuerrichtung des Schulstandortes Weiterfuhrende Allgemeinbildende Schulen (WAS), Freiberger Strae, Dresden.

Reference number: A20/17
II.1.2) Main CPV code
71327000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt die Neuerrichtung eines Schulstandortes am Standort des ehemaligen Kohlebahnhofs an der Freiberger Strae. Dabei soll der Neubau einer 3-zugigen Oberschule fur 504 Schuler, eines 3-zugigen Gymnasiums fur 672 Schuler und einer wettkampfgeeigneten 4-Feld-Sporthalle, die auch fur Vereinsnutzungen zur Verfugung stehen soll, erfolgen.

Gesamtkostenrahmen (KG 200-700): derzeit ca. 38 725 000 EUR brutto,

Bauwerkskosten (KG300+400): ca. 26 520 000 EUR brutto.

II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DED21
Main site or place of performance:

Dresden, DE.

II.2.4) Description of the procurement:

Der Auftraggeber (AG) beabsichtigt die Leistungsphasen (Lph) 2 bis 6 und 8 fur die Tragwerksplanung gema HOAI 51 ff. i. V. m. Anlage 14 zu beauftragen. Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens wird vorerst vertraglich die Leistungsphase 2 beauftragt. Ein Rechtsanspruch auf die Ubertragung aller Leistungsphasen besteht nicht. Ebenso besteht kein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung nach Erbringung erster Leistungsphasen. Der Abschluss Leistungsphase 8 ist voraussichtlich im Jahr 2023.

II.2.5) Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 600 650.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/05/2018
End: 01/08/2023
This contract is subject to renewal: no
II.2.9) Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 6
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Der Auftraggeber (AG) wird die fristgerecht eingegangenen Teilnahmeantrage (TA) anhand der in der vorliegenden Bekanntmachung benannten Nachweise u. Erklarungen formal u. inhaltlich prufen und bewerten. Die Auswahl erfolgt unter den formal zulassigen TA (Nachweis der Erfullung der geforderten Mindeststandards) anhand einer Bewertungsmatrix, wobei die Kriterien wie folgt bewertet werden: pro Auswahlkriterium konnen 0 bis 3 Punkte (siehe Bewertungsmatrix) vergeben werden, Punktzahl pro Kriterium wird gewichtet. Die Rangfolge richtet sich nach der erreichten Gesamtpunktzahl von 300. Es werden max. die 6 Bewerber mit der hochsten Punktzahl zum Verhandlungsgesprach eingeladen. Wird die Anzahl durch Bewerber mit gleicher Punktzahl uberschritten, entscheidet unter diesen das Los.

Formale Prufung der Mindeststandards:

1. Abgabefrist eingehalten.

2. Einreichen d. vollstandigen Teilnahmeantrages (Bewerbungsformular und entspr. Anlagen) im Original in einem verschlossenen Umschlag (d.h. Ausschluss von Teilnahmeantragen, die per E-Mail oder Fax eingereicht werden).

3. Abschlusserklarungen unterschrieben.

4. Bestatigung d. Unabhangigkeit von Ausfuhrungs- und Lieferinteressen gem. 73(3) VgV 2016.

5. bei Bewerbergemeinschaften: im Original gezeichnete Erklarung zur Bewerbergemeinschaft.

6. Vorlage Organigramm.

7. Angaben zu Nachauftragnehmern gem. 36 VgV 2016, Verpflichtungserklarung der Unterauftragnehmer im Original gezeichnet.

8. Angaben zur Inanspruchnahme Kapazitaten anderer Unternehmen (Eignungsleihe) gem. 47 (1) VgV 2016, bei Eignungsleihe Verpflichtungserklarung der anderen Unternehmen im Original gezeichnet.

9. Mehrfachbewerbungen sind nicht zulassig. Eine Mehrfachbewerbung ist auch eine Bewerbung unterschiedlicher Niederlassungen eines Buros. Mehrfachbewerbungen von Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft bzw. unterschiedlicher Niederlassungen eines Buros haben das Ausscheiden aller Mitglieder der Bewerbergemeinschaft zur Folge.

10. Bestatigung des Nichtvorliegens der zwingenden und fakultativen Ausschlussgrunde nach 123 und 124 GWB.

11. Listeneintrag als qualifizierter Tragwerksplaner.

12. Handelsregisterauszug gem. Pkt. III.1.1).

13. Mindesthonorarumsatz gem. Pkt. III.1.2).

14. Berufshaftpflichtversicherung gema Pkt. III.1.2).

15. Mindestreferenzen A + B gem. Pkt. III.1.3).

16. Ausbildungsnachweise Projektleiter/stellv. PL gem. Pkt. III.1.3).

17. Berufserfahrung Projektleiter/stellv. PL gem. Pkt. III.1.3).

18. Projektleiter und Objektuberwacher nicht in Personalunion.

Auswahlkriterien und deren Wichtung:

Zu III.1.3).

Technische u. berufliche Leistungsfahigkeit; Gesamtgewichtung 100 %; davon:

A Referenzen mit 50 %, davon:

1. Mindestreferenz A- Tragwerksplanung fur Neubau eines Gebaudes; 20 %, davon:

1.a erbrachte Lph 12 %, 1.b Bauwerkskosten KG 300 + 400 8 %.

2. Mindestreferenz B- Tragwerksplanung fur Neubau einer Hallenkonstruktion uber Spannweite mind. 20 m; 20 %, davon:

2.a erbrachte Lph 8 %, 2.b Bauwerkskosten KG 300 + 400 6 %, 2.c Spannweite 6 %.

3. Referenz aus zusatzlicher Referenzliste fur Tragwerksplanung: Erfahrungen bei Planung und Ausfuhrung einer Tiefengrundung eines Gebaudes, mind. 6 m Grundungstiefe 10 %.

B Qualifikation Projektteam Tragwerksplanung; Gesamtgewichtung 50 %, davon:

4. Erfahrungen des vorgesehenen Projektleiters 25 %, davon:

4.a Personliche Referenz Projektleiter 15 %;

4.b Berufserfahrung Projektleiter 10 %.

5. Erfahrungen des vorgesehenen stellv. Projektleiters 25 %, davon:

5.a Personliche Referenz stellv. Projektleiter 15 %.

5.b Berufserfahrung stellv. Projektleiter 10 %.

Weitere Unterkriterien sowie die Vorgehensweise bei der Bewertung (Vergabe von 0, 1, 2 oder 3 Punkten) kann der beigefugten Bewertungsmatrix entnommen werden.

II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: yes
Description of options:

Stufenweise Beauftragung der einzelnen Leistungsphasen: Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens wird vorerst vertraglich die Leistungsphase 2 beauftragt. Ein Rechtsanspruch auf die Ubertragung aller Leistungsphasen besteht nicht. Ebenso besteht kein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung nach Erbringung erster Leistungsphasen.

II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Die Aufgabenstellung fur die zweite Stufe des Verfahrens mit Bewertungsmatrix II, Angaben zu Bearbeitungszeit und Bearbeitungshonorar liegt den Vergabeunterlagen bei.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Vollstandig ausgefullter Teilnahmeantrag = Formular in einem verschlossenen Umschlag unter Verwendung des beigefugten Kennzettels fur den Umschlag (auen sichtbar aufgebracht) unterschrieben (Ausschlussgrund) (DIN A4, Anlagen mit Registern getrennt) fristgerecht einzureichen. Teilnahmeantrage, per E-Mail oder per Fax eingereicht, werden nicht berucksichtigt. Mitglieder von Bewerbergemeinschaften haben grundsatzlich alle Erklarungen/Nachweise fur jedes Mitglied abzugeben, mit Ausnahme Angaben zum Projektleiter und Objektuberwacher sowie zu den Referenzen.

Teil I: Angaben zum Vergabeverfahren.

Teil II: Angaben zum Wirtschaftsteilnehmer.

A: Angaben zum Wirtschaftsteilnehmer.

1) Angaben zur Identitat des Bewerbers: Firmenbezeichnung, Postanschrift mit Strae und PLZ/Ort, Kontaktperson(en), Telefon, Fax, E-Mail, Internetadresse, Zweigstelle/Niederlassung

2) Allgemeine Angaben: Handelt es sich um ein Kleinstunternehmen, kleines Unternehmen, mittleres Unternehmen oder groes Unternehmen ? bei Bewerbergemeinschaften: Angaben zur Einordnung des Unternehmens fur jedes Mitglied; Rechtsform gem. 43 (1) VgV 2016; Bestatigung Wirtschaftsteilnehmer gem. 73 (3) VgV 2016 (Unabhangigkeit von Ausfuhrungs- und Lieferinteressen); Angabe Wirtschaftsteilnehmer gem. 53 (8) VgV 2016 (gewerbliche Schutzrechte).

3) Art der Bewerbung: Angabe Art der Bewerbung ? Einzelbewerbung oder Bewerbergemeinschaft (bei Bewerbergemeinschaft gem. 43 (2) VgV 2016 Eigenerklarung von jedem Mitglied separat vorlegen); bei Bewerbergemeinschaft: Erklarung uber gesamtschuldnerische Haftung und bevollmachtigten Vertreter als Anlage (Formblatt) beifugen

4) Organigramm mit Darstellung der Bearbeitung des Projektes sowie Angabe vorgesehener PL/stellv. PL/Objektuberwacher, ggf. Mitglieder BG/ Nachunternehmen als Anlage.

B: Angaben zu Vertretern des Wirtschaftsteilnehmers: Angaben zu Identitat des Vertretungsberechtigten.

C: Angaben zu Nachauftragnehmern gem. 36 VgV 2016. Falls ja, ist durch jedes der betreffenden Unternehmen eine separate Verpflichtungserklarung als Anlage (Formblatt im Anhang Bewerbungsformular) unterschrieben beizufugen

D: Angaben zur Inanspruchnahme der Kapazitaten anderer Unternehmen (Eignungsleihe).

gem. 47 (1) VgV 2016. Falls ja, ist durch jedes der betreffenden Unternehmen eine separate Verpflichtungserklarung als Anlage (Formblatt im Anhang Bewerbungsformular) unterschrieben beizufugen

Teil III: Eigenerklarungen zu Ausschlussgrunden

A: Eigenerklarung zu Grunden im Zusammenhang mit einer strafrechtl. Verurteilung

gem. 123 (1) GWB. Falls ja, Angabe: Datum Verurteilung, Art der Straftat, Grunde fur die Verurteilung; verurteilte Personen; soweit unmittelbar im Urteil festgelegt: Dauer des Ausschlusszeitraums und Tatbestande. Im Fall einer Verurteilung: Angabe, ob Manahmen zur Selbstreinigung getroffen wurden. Falls ja, Beschreibung der Manahmen

B: Eigenerklarung zu Grunden im Zusammenhang mit der Entrichtung von Steuern oder Sozialversicherungsbeitragen gem. 123 (4) GWB. Angabe, ob allen Verpflichtungen im Zusammenhang mit Entrichtung von Steuern oder Sozialversicherungsbeitragen nachgekommen wurde

C: Eigenerklarung zu Grunden im Zusammenhang mit Insolvenz, Interessenkonflikten oder beruflichem Fehlverhalten gem. 124 (1) GWB (fakultative Ausschlussgrunde). Liegen Ausschlussgrunde vor? Falls ja, Ausfuhrung welche Grunde vorliegen. Wurden selbstreinigende Manahmen getroffen? Falls ja, Beschreibung Manahmen.

Teil IV: Eignungskriterien

A: Befahigung zur Berufsausubung gem. 44 (1) VgV 2016: 1) Nachweis qualifizierter Tragwerksplaner (mind. ein Buromitglied): Name des Bewerbers/des Buromitglieds, Nachweis Listeneintrag als qual. Tragwerksplaner als Anlage beilegen. 2) Nachweis Eintragung in Handelsregister: Kopie Handelsregisterauszug; falls nicht vorliegend: Begrundung. Der Handelsregisterauszug muss die aktuellen Verhaltnisse widerspiegeln, darf nicht alter als 12 Monate ab dem Zeitpunkt des Ablaufes der Bewerbungsfrist sein.

III.1.2) Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Erklarung zu den durchschnittlichen Honorarumsatzen des Wirtschaftsteilnehmers gem. 45 (1) Nr. 1 VgV 2016, soweit sie die Leistungen der letzten 3 abgeschlossenen Geschaftsjahre betreffen (in EUR brutto): Gesamthonorarumsatz und Honorarumsatz im Bereich Tragwerksplanung gema 51 ff. HOAI 2013 fur die Jahre 2014, 2015 und 2016.

Bei Bewerbergemeinschaften ist die Summe der durchschnittlichen Jahresumsatze (der Mitglieder dieser Bewerbergemeinschaft) aus dem Bereich Tragwerksplanung magebend.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Angabe zum Mindesthonorarumsatz: Der Mindesthonorarumsatz (Durchschnitt der Umsatze der letzten 3 abgeschlossenen Geschaftsjahre im Bereich Tragwerksplanung gema 51 ff. HOAI 2013 in EUR brutto) wird festgelegt mit 500 000 EUR brutto.

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung gema 45 (1) Nr. 3 VgV 2016:

1) Name des Versicherers; Deckungssumme Personenschaden; Deckungssumme Sonstige Schaden; Maximierung im Schadenfall; belegt durch Kopie als Anlage.

2) Werden die gema Vergabebekanntmachung geforderten Deckungssummen in Hohe von mind. 2 000 000 EUR fur Personenschaden, mind. 2 000 000 EUR fur sonstige Schaden sowie die geforderte zweifache Maximierung nicht erreicht, so ist eine Erklarung des Versicherers beizufugen, dass 1. die Deckungssummen/die Maximierung im Auftragsfall angepasst werden oder 2. im Auftragsfall eine objektbezogene Versicherung abgeschlossen wird. Bei Bewerbergemeinschaften ist der Nachweis von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft zu erbringen. Fur geplante Nachunternehmer muss keine Versicherungsbestatigung vorliegen. Der Nachweis des Versicherers darf nicht alter als 12 Monate zum Schlusstermin der Bewerbungsfrist des Teilnahmeantrages sein. Der Nachweis ist als Anlage in Kopie beizufugen.

Gema 47 (3) verlangt der Auftraggeber eine gemeinsame Haftung des Bewerbers oder Bieters sofern dieser die Kapazitaten eines anderen Unternehmens im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfahigkeit in Anspruch nimmt (Eignungsleihe). Des Weiteren verlangt er die Auftragsausfuhrung des anderen Unternehmens fur Leistungen entsprechend des Umfangs der Eignungsleihe.

III.1.3) Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Zusatzliche Referenz aus gesonderter Referenzliste.

Hinweis: Zusatzliche Referenzen konnen auch die als Mindestreferenz (A und B) genannten Projekte beinhalten.

Referenz Z1: Nachweis der Erfahrung bei der Planung und Ausfuhrung einer Tiefengrundung eines Gebaudes, mind. 6 m Grundungstiefe, erstellt im Zeitraum 1.1.2011 bis 30.9.2017.

Folgende Angaben sind erforderlich:

Z1: Objektbezeichnung; Objektbeschreibung; AG: Bezeichnung, Ansprechpartner, Telefonnr.; Leistungszeitraum: Leistungsbeginn, Ubergabe Nutzer (Monat/Jahr); Erbrachte Leistungsphasen gem. 51 HOAI 2013; Grundungstiefe in m; Vorlage Referenzblatter: Beschreibung u. Vorstellung des Projektes auf max. 2 Blatt DIN A4. Darstellung ist frei wahlbar, sollte jedoch einen Grundriss, einen Schnitt und Fotos enthalten.

Ausbildungsnachweise und Bescheinigungen uber berufliche Befahigung Projektteam gem. 46 (1) i. V. m. 46 (3) Nr.2 u. 6 VgV 2016:

1) Angaben zum vorgesehenen Projektleiter (PL) und zum stellvertretenden Projektleiter (stellv. PL): Name, Berufliche Qualifikation, Studiennachweis als Anlage beilegen; Berufserfahrung in Jahren; Tabellarischer Lebenslauf, als Anlage beilegen

2) Pers. Referenz PL durch Vorlage von 1 Referenz: Erfahrung des vorgesehenen PL in vergleichbarer Funktion (PL oder stellvertr. PL) Tragwerksplanung fur den Neubau eines Gebaudes, mind. Honorarone (HZ) III, mind. Lph 2-6+8 erbracht, mit BWK von mind. 6 000 000 EUR brutto; Ubergabe Nutzer im Zeitraum vom 1.1.2011 bis 30.9.2017.

3) Pers. Referenz stellv. PL durch Vorlage von 1 Referenz: Erfahrung des vorgesehenen stellv. PL in vergleichbarer Funktion (PL oder stellv. PL) Tragwerksplanung fur den Neubau eines Gebaudes, mind. Honorarone (HZ) III, mind. Lph 2-6+8 erbracht, mit BWK von mind. 6 000 000 EUR brutto; Ubergabe Nutzer im Zeitraum vom 1.1.2011 bis 30.9.2017.

Folgende Angaben fur pers. Referenzen PL und stellv. PL: Bezeichnung u. Beschreibung Baumanahme; Angaben AG: Bezeichnung, Ansprechpartner, Telefonnr.; Fertigstellungsdatum (Monat/Jahr) (Ubergabe Nutzer); Funktion im Projekt; HZ gem. Anlage 14 HOAI 2013; erbrachte Leistungsphasen gem. 51 HOAI 2013; BWK Mio EUR brutto.

Hinweis: Personliche Referenzen konnen auch die als Mindestreferenzen und/oder zusatzliche Referenz genannten Projekte beinhalten.

Weitere Unterkriterien sowie die Vorgehensweise bei der Bewertung (Vergabe von 0, 1, 2 oder 3 Punkten) konnen der beigefugten Bewertungsmatrix entnommen werden.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Projektleiter und stellvertretender Projektleiter durfen nicht in Personalunion auftreten (Ausschlussgrund).

Qualifikation Projektleiter und stellv. PL (Abschluss mind. Master, Dipl.-Ing. im Fachbereich Bauingenieurwesen, Berufserfahrung mind. 5 Jahre in zuvor genannter Fachrichtung), siehe III.1.3) Eignungskriterien und II.2.9), Bepunktung entsprechend beigefugter Bewertungsmatrix.

Hinweis: Berufserfahrung wird ermittelt ab dem Datum des geforderten Studienabschlusses bis zum Fristende zur Einreichung dieses Teilnahmeantrages.

Referenz gem. 46 (3) Nr. 1 i. V. m. 75 (5) VgV 2016:

Mindestreferenz A: Tragwerksplanung fur den Neubau eines Gebaudes, mind. Honorarzone III, Bauwerkskosten (KG 300 + 400) von mind. 6 000 000 EUR brutto, Ubergabe Nutzer abgeschlossen im Zeitraum vom 1.1.2011 bis 30.9.2017.

Mindestreferenz B: Tragwerksplanung fur den Neubau einer Hallenkonstruktion uber eine Spannweite von mind. 20 m (Referenzeinordnung gem. Anlage 10.2 HOAI Objektliste Gebaude ? auer Wohnen), mind. Honorarzone III, Bauwerkskosten (KG 300 + 400) von mind. 4 000 000 EUR brutto, Ubergabe Nutzer abgeschlossen im Zeitraum vom 1.1.2011 bis 30.9.2017.

Bei offentlichen Auftraggebern ist eine Referenzbescheinigung vorzulegen.

Folgende Angaben fur Referenzobjekt A und B: Bezeichnung u. Beschreibung Baumanahme; Auftraggeber: Bezeichnung, Ansprechpartner, Telefonnr.; Angabe, ob offentlicher AG (Vorlage Referenzbescheinigung); Leistungszeitraum: Leistungsbeginn, Ubergabe Nutzer (Monat/Jahr); Erbrachte Lph gem. 51 HOAI; BWK KG 300+400 in EUR brutto; Zuordnung zu Honorarzone gem. Anlage 14.2, HOAI 2016; Vorlage Referenzblatter: Beschreibung u. Vorstellung des Projektes auf max. 2 Blatt DIN A4. Darstellung ist frei wahlbar, sollte jedoch einen Lageplan, einen Grundriss, eine Ansicht und Fotos enthalten.

Folgende Angaben fur Referenzobjekt B: wie zuvor und Angabe Spannweite Hallenkonstruktion in m; Referenzeinordnung gem. Anlage 10.2 HOAI Objektliste Gebaude.

Obergrenze fur einzureichende Referenzen legt der AG nicht fest, d.h. es ist zulassig, dass Bewerber mehr als die zwei geforderten Mindestreferenzen einreichen. Bewertet werden ausschlielich eingereichte Mindestreferenzen sowie Referenzen aus zusatzlicher Referenzliste. Fur den Fall, dass Bewerber mehr als 2 Referenzen einreicht, die Mindestanforderungen der Referenz A und B erfullen, hat er anzugeben, welche Referenz der AG fur seine Auswahlentscheidung berucksichtigen soll. Erfolgt keine Angabe, wird AG die ersten 2 eingereichten Referenzen seiner Auswahl zu Grunde legen.

III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision:

75 (2) und (3) VgV.

III.2.2) Contract performance conditions:

Rechtsform von Bewerbergemeinschaften (BG): Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmachtigtem Vertreter. Abgabe Erklarung, dass Mitglieder BG (ARGE) gesamtschuldnerisch haften, auch uber die Auflosung der ARGE hinaus. Die BG muss einen bevollmachtigten Vertreter benennen. Fur die Erklarung kann das vorgegebene Formblatt verwendet werden, das als Anlage Bewerbungsformular beiliegt. Die Vorlage des Nachweises hat mit Abgabe der Bewerbung zu erfolgen. Der AG behalt sich vor, erganzende Unterlagen abzufordern, welche Zulassigkeit der Kooperation in Form einer BG ( 1 GWB) belegen. Sollte sich im Laufe des Verfahrens eine bestehende BG in ihrer Zusammensetzung verandern oder ein Einzelbewerber das Verfahren in BG fortsetzen wollen, ist dies nur mit schriftlicher Einwilligung des AG zulassig. Diese wird jedenfalls nicht erteilt, wenn durch die Veranderung der Wettbewerb wesentlich beeintrachtigt wird oder Veranderung Auswirkungen auf Fachkunde, Leistungsfahigkeit u. Zuverlassigkeit hat.

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5) Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 27/10/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 07/12/2017
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 30/06/2018
IV.2.7) Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

Unterschrift auf Abschlusserklarungen: Die Unterzeichnenden erklaren formlich, dass die von Ihnen angegebenen Informationen in der von Ihnen eingereichten Eigenerklarung genau und korrekt sind u. sie sich der Konsequenzen einer schwerwiegenden Tauschung bewusst sind. Die Unterzeichnenden erklaren formlich, dass Sie in der Lage sind, die Bescheinigungen und andere genannte dokumentarische Nachweise unverzuglich auf Anfrage beizubringen.

Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt uber das vollstandig auszufullende Formular zur Eigenerklarung, das um die in den Ziffern III.1) u. III.2) dieser Bekanntmachung geforderten Angaben u. Nachweise zu erganzen ist. Das Formular zur Eigenerklarung kann unter der der im Punkt I.3) dieser Bekanntmachung angegebenen Internetadresse abgerufen werden. Bewerbungen, die nicht alle geforderten Angaben, Nachweise u. Referenzen enthalten, werden ausgeschlossen, sofern die geforderten Angaben und Nachweise nicht auf Anforderung innerhalb einer gesetzten Frist nachgeliefert werden konnen. Kopien von Nachweisen werden anerkannt, sofern sie keinen Anlass zu Zweifeln an der Ubereinstimmung mit dem Original geben.

Nicht deutschsprachige Nachweise mussen als beglaubigte Ubersetzung in Deutsch vorgelegt werden (Mindestanforderung). Im Auftragsfall hat der AN die ihm ubertragenen Leistungen in seinem Buro bzw. gem. den Angaben im Teilnahmeantrag zu erbringen. Nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des AG ist eine weitere, im Teilnahmeantrag nicht angekundigte Unterbeauftragung zulassig. Fur die gesamte Projektlaufzeit ist die personelle Kontinuitat hinsichtlich der Prasenz vor Ort zu gewahrleisten.

Nicht erwunscht sind allgemeine Werbebroschuren u. weitere Unterlagen zur Vorstellung des Bewerbers sowie zusatzliche Angaben, die uber die geforderten hinausgehen. Diese werden im Verfahren nicht berucksichtigt.

Mehrfachbewerbungen sind nicht zulassig, siehe Pkt. II.2.9 der Bekanntmachung (Ausschlusskriterium).

Fur die Ausarbeitung der Bewerbungs- u. Angebotsunterlagen werden keine Kosten erstattet. Es erfolgt keine Ruckgabe der Bewerbungs- u. Angebotsunterlagen. Hinweis: Vorlage der Verpflichtungserklarungen gem. 47 VgV 2016 der Nachunternehmer u. ggf. deren Nachunternehmern, soweit sich der Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, od. ein Mitglied einer BG, die den Zuschlag erhalten soll, auf die Fachkunde oder Leistungsfahigkeit von Nachunternehmern beruft. Sollten Verpflichtungserklarungen der Nachunternehmer zum Zeitpunkt der beabsichtigten Zuschlagserteilung nicht vorgelegt werden konnen, erfolgt ein nachtraglicher Ausschluss wegen mangelnder Eignung (Ausschlusskriterium).

Enthalten die Bekanntmachung od. die Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb Unklarheiten, Widerspruche od. verstoen diese nach Auffassung des Bewerbers gegen geltendes Recht, so hat der Bewerber den AG unverzuglich schriftlich darauf hinzuweisen. Erfolgt dies nicht, ist der Bewerber mit diesen Einwendungen prakludiert.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
PF 101364
Leipzig
04013
Germany
Telephone: +49 3419771040
E-mail: vergabekammer@ldl.sachsen.de
Fax: +49 3419771049

Internet address: www.ldl.sachsen.de

VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Der Auftraggeber weist darauf hin, dass ein Nachprufungsantrag nach 160 (3) GWB unzulassig ist, soweit 1) der Antragsteller den geltend gemachten Versto gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprufungsantrags erkannt und gegenuber dem Auftraggeber nicht innerhalb eines Frist von 10 Kalendertagen gerugt hat; der Ablauf der Frist nach 134 Absatz 2 bleibt unberuhrt. 2) Verstoe gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spatestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden. 3) Verstoe gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden. 4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
Landeshauptstadt Dresden, Geschaftsbereich Finanzen, Personal und Recht, Zentrales Vergabeburo
PF 120020
Dresden
01001
Germany
Telephone: +49 3514883776
E-mail: ZVB-VOF@dresden.de
Fax: +49 3514883783

Internet address: www.dresden.de

VI.5) Date of dispatch of this notice:
25/09/2017
29/09/2017 S187 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Dresden: Load-bearing structure design services

2017/S 187-382944

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Landeshauptstadt Dresden, GB Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Amt fur Hochbau und Immobilienverwaltung
Postfach 120020
Dresden
01001
Germany
Contact person: Herr Babetzke
Telephone: +49 3514883776
E-mail: ZVB-VOF@dresden.de
Fax: +49 3514883783
NUTS code: DED21

Internet address(es):

Main address: www.dresden.de

I.5) Main activity
General public services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Fachplanungsleistungen der Tragwerksplanung fur die Neuerrichtung des Schulstandortes Weiterfuhrende Allgemeinbildende Schulen (WAS), Freiberger Strae, Dresden.

Reference number: A20/17
II.1.2) Main CPV code
71327000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DED21
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 600 650.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/05/2018
End: 01/08/2023
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 27/10/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 07/12/2017
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
25/09/2017
TI Title Germany-Dresden: Load-bearing structure design services
ND Document number 382944-2017
PD Publication date 29/09/2017
OJ OJ S 187
TW Place DRESDEN
AU Authority name Landeshauptstadt Dresden, GB Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Amt fur Hochbau und Immobilienverwaltung
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
CY Country DE
AA Type of authority 3 - Regional or local authority
HA EU Institution -
DS Document sent 25/09/2017
DT Deadline 27/10/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure B - Competitive procedure with negotiation
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 71327000 - Load-bearing structure design services
OC Original CPV code 71327000 - Load-bearing structure design services
RC NUTS code DED21
IA Internet address (URL) www.dresden.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >