Germany-Erfurt: Pharmaceutical products

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • 65 - Medical, Dental, and Veterinary Equipment and Supplies
Opps ID: NBD00003032098438066
Posted Date: Sep 28, 2017
Due Date:
Solicitation No: 381773-2017
Source: Members Only
28/09/2017 S186 - - Supplies - Contract award notice - Open procedure

Germany-Erfurt: Pharmaceutical products

2017/S 186-381773

Contract award notice

Supplies

Directive 2004/18/EC

Section I: Contracting authority

I.1) Name, addresses and contact point(s)

AOK Plus ? Die Gesundheitskasse fur Sachsen und Thuringen
Augustinerstrae 38
Contact point(s): Unternehmensbereich Corporate Governance, Geschaftsbereich Zentrale Vergabestelle
For the attention of: Herrn Rechtsanwalt Soren Rabe
99084 Erfurt
Germany
E-mail: vergabestelle@plus.aok.de

Internet address(es):

General address of the contracting authority: https://plus.aok.de

Section II: Object of the contract

II.1) Description
II.1.5) Common procurement vocabulary (CPV)

33600000

Description
Pharmaceutical products.

Section V: Award of contract

V.3) Name and address of economic operator in favour of whom the contract award decision has been taken

Takeda GmbH
Byk-Gulden-Strae 2
78467 Konstanz
Germany

V.4) Information on value of contract
28/09/2017 S186 - - Supplies - Contract award notice - Open procedure

Germany-Erfurt: Pharmaceutical products

2017/S 186-381773

Contract award notice

Supplies

Directive 2004/18/EC

Section I: Contracting authority

I.1) Name, addresses and contact point(s)

AOK Plus ? Die Gesundheitskasse fur Sachsen und Thuringen
Augustinerstrae 38
Contact point(s): Unternehmensbereich Corporate Governance, Geschaftsbereich Zentrale Vergabestelle
For the attention of: Herrn Rechtsanwalt Soren Rabe
99084 Erfurt
Germany
E-mail: vergabestelle@plus.aok.de

Internet address(es):

General address of the contracting authority: https://plus.aok.de

I.2) Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.3) Main activity
Health
I.4) Contract award on behalf of other contracting authorities
The contracting authority is purchasing on behalf of other contracting authorities: no

Section II: Object of the contract

II.1) Description
II.1.1) Title attributed to the contract
Abschluss nicht-exklusiver Rabattvereinbarungen nach 130a Abs. 8 SGB V mit jederzeitiger Abschlussmoglichkeit im Rahmen eines sog. ?open-house-Modells innerhalb des Zeitraums vom 18.9.2017 bis 31.10.2019 fur Arzneimittel zum Distigmin (ATC-Code nach WHO: N07AA03).
II.1.2) Type of contract and location of works, place of delivery or of performance
Supplies
Purchase
Main site or location of works, place of delivery or of performance: Bundesrepublik Deutschland, Freistaaten Sachsen und Thuringen.
NUTS code
II.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system (DPS)
The notice involves the establishment of a framework agreement
II.1.4) Short description of the contract or purchase(s)
Gegenstand dieser Veroffentlichung ist der Abschluss von Rabattvereinbarungen nach 130a Abs. 8 SGB V fur Arzneimittel zum Wirkstoff Distigmin (ATC-Code nach WHO: N07AA03) im Rahmen eines sogenannten ?open-house-Modells. Allen interessierten und geeigneten pharmazeutischen Unternehmen wird unter Vorgabe einheitlicher Konditionen sowie eines einheitlichen Zugangsverfahrens der Abschluss zu einer Rabattvereinbarung nach 130a Abs. 8 SGB V angeboten. Eine Exklusivitat ist nicht gegeben. Die Abnahmemenge ist bei Abschluss der Vereinbarung unbekannt und insbesondere von der Nachfrage der Versicherten, der Entwicklung der Zahl der Versicherten, von dem Verordnungsverhalten der Vertragsarzte und dem Abgabe- und Bevorratungsverhalten der offentlichen Apotheken abhangig. Die Auftraggeberin garantiert keine Mindestabnahmemengen.
Der Abschluss der Vereinbarung kann jederzeit und zu den gleichen Bedingungen erfolgen. Individuelle Vertragsverhandlungen werden nicht durchgefuhrt.
Interessierte pharmazeutische Unternehmen konnen uber die unter I.1) genannte E-Mailadresse die Teilnahmeunterlagen (Rabattvereinbarung und das unter III.2.1) genannte Formular) anfordern.
Vereinbarungen im Rahmen dieses Modells werden im Zeitraum vom 18.9.2017 bis 31.10.2019 geschlossen. Interessenten haben die vollstandig ausgefullten und unterzeichneten Teilnahmeunterlagen (Eigenerklarung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgrunden und Rabattvereinbarung) erstmals bis zum 15.9.2017, danach bis zum 15. eines Monats bei der unter I.1) genannten Stelle einzureichen. Es kommt auf den Zugang bei der AOK PLUS an. Fallt der 15. eines Monats auf einen Sonnabend, Sonn-oder bundesweit gesetzlichen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nachste Werktag. Die Rabattvereinbarung tritt mit Unterzeichnung durch die AOK PLUS in Kraft. Die Unterzeichnung erfolgt bis zum Ablauf des Monats, in dem die Teilnahmeunterlagen bei der AOK PLUS eingegangen sind. Bei spaterem Eingang (nach dem 15.9.2017 bzw. nach dem 15. eines Monats) werden die eingereichten Teilnahmeunterlagen zum 15. des darauffolgenden Monats berucksichtigt.
Teilnahmeunterlagen konnen erstmals zum 15.9.2017 eingereicht werden.
Organisatorisch ist ein Vorlauf von ca. einem halben Monat seitens der AOK PLUS notwendig, um die Meldungen der Rabattvereinbarung vorzunehmen. Die initiale Kennzeichnung der Rabattarzneimittel in der Apothekensoftware erfolgt ab dem zweiten Monat, der auf die Eingangsfrist der Teilnahmeunterlagen folgt. Bei Anderungen bzw. Neufestsetzungen der Fristen fur die Stichtagsmeldungen im bundesweiten AOK-Vertragsmeldeportal DatRabatt kann dieser Zeitpunkt variieren.
Mit allen pharmazeutischen Unternehmern, die die Teilnahmevoraussetzungen erfullen und dies durch ihre Unterschrift auf den angeforderten Unterlagen bestatigen, wird eine Rabattvereinbarung abgeschlossen.
Der Vertrag endet spatestens am 31.10.2019, unabhangig vom Datum des Vertragsschlusses. Die AOK PLUS behalt sich vor, das open-house-Verfahren insbesondere im Falle des Abschlusses von exklusiven Rabattvereinbarungen vorzeitig zu beenden. In diesem Fall enden die bereits geschlossenen Vertrage nach Magabe der vertraglichen Bestimmungen. Den Erfahrungen der AOK PLUS nach treten exklusive Rabattvereinbarungen in der Regel acht bis zwolf Monate nach der Veroffentlichung der entsprechenden Ausschreibungsbekanntmachung im Supplement zum Amtsblatt der Europaischen Union in Kraft. Die kunftigen Vertragspartner im open-house-Modell werden gebeten, sich diesbezuglich regelmaig im Supplement zum Amtsblatt der Europaischen Union zu informieren.
Hinweis: bei der vorliegenden Veroffentlichung handelt es sich nicht um die Vergabe eines offentlichen Auftrags im Sinne der Vergaberichtlinie (2014/24/EU) bzw. des Vergaberechts. Um ein weitest gehendes Ma an Transparenz fur die beabsichtigten Vertragsschlusse zu gewahrleisten, erfolgt die Veroffentlichung im Supplement zum Amtsblatt der Europaischen Union. In Ermangelung eines entsprechenden Veroffentlichungsformulars wird die Auftragsbekanntmachung genutzt. Die daraus resultierenden begrifflichen Vorgaben, wie bspw. die Verfahrensbezeichnung ?offenes Verfahren, sind einzig der Nutzung dieses Bekanntmachungsformulars und der Veroffentlichungsplattform geschuldet. Eine weitere Bedeutung, insbesondere eine Unterwerfung unter vergaberechtliche Regelungen, soweit sie nicht aus rechtlichen Grunden verpflichtend sind, ist damit nicht verbunden.
II.1.5) Common procurement vocabulary (CPV)

33600000

II.1.6) Information about Government Procurement Agreement (GPA)
The contract is covered by the Government Procurement Agreement (GPA): yes
II.2) Total final value of contract(s)
II.2.1) Total final value of contract(s)

Section IV: Procedure

IV.1) Type of procedure
IV.1.1) Type of procedure
Open
IV.2) Award criteria
IV.2.1) Award criteria
IV.2.2) Information about electronic auction
IV.3) Administrative information
IV.3.1) File reference number attributed by the contracting authority
101/2017-OH
IV.3.2) Previous publication(s) concerning the same contract

Contract notice

Notice number in the OJEU: 2017/S 149-309323 of 5.8.2017

Section V: Award of contract

V.1) Date of contract award decision:
V.2) Information about offers
V.3) Name and address of economic operator in favour of whom the contract award decision has been taken

Takeda GmbH
Byk-Gulden-Strae 2
78467 Konstanz
Germany

V.4) Information on value of contract
V.5) Information about subcontracting
The contract is likely to be sub-contracted: yes
Value or proportion of the contract likely to be sub-contracted to third parties:
Not known

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about European Union funds
The contract is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
VI.2) Additional information:
Die vorliegende Bekanntmachung betrifft nicht die Vergabe eines offentlichen Auftrags im Sinne der Vergaberichtlinie (2014/24/EU) bzw. des Vergaberechts. Die Angaben unter Ziffer VI.4) erfolgen hilfsweise und begrunden keine Unterwerfung unter vergaberechtlichen Regelungen, deren Geltung kraft Gesetzes bzw. Vergabeordnungen nicht verpflichtend vorgegeben sind.
VI.3) Procedures for appeal
VI.3.1) Body responsible for appeal procedures

Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Strae 76
53123 Bonn
Germany

VI.3.2) Lodging of appeals
Precise information on deadline(s) for lodging appeals: Fur die Einlegung von Rechtsbehelfen gelten u.a. die folgenden Bestimmungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB): ? 134 Informations- und Wartepflicht. (1) Offentliche Auftraggeber haben die Bieter, deren Angebote nicht berucksichtigt werden sollen, uber den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, uber die Grunde der vorgesehenen Nichtberucksichtigung ihres Angebots und uber den fruhesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses unverzuglich in Textform zu informieren. Dies gilt auch fur Bewerber, denen keine Information uber die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfugung gestellt wurde, bevor die Mitteilung uber die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist. (2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkurzt sich die Frist auf zehn Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. (3) Die Informationspflicht entfallt in Fallen, in denen das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb wegen besonderer Dringlichkeit gerechtfertigt ist.... 135 Unwirksamkeit. (1) Ein offentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der offentliche Auftraggeber 1. gegen 134 verstoen hat 160 Einleitung, Antrag. (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprufungsverfahren nur auf Antrag ein. (2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem offentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht. (3) Der Antrag ist unzulassig, soweit: 1. der Antragsteller den geltend gemachten Versto gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprufungsantrags erkannt und gegenuber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerugt hat (der Ablauf der Frist nach 134 Absatz 2 bleibt unberuhrt); 2. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden; 3. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden; 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind... 168 Entscheidung der Vergabekammer. (1) Die Vergabekammer entscheidet, ob der Antragsteller in seinen Rechten verletzt ist und trifft die geeigneten Manahmen, um eine Rechtsverletzung zu beseitigen und eine Schadigung der betroffenen Interessen zu verhindern. Sie ist an die Antrage nicht gebunden und kann auch unabhangig davon auf die Rechtmaigkeit des Vergabeverfahrens einwirken. (2) Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden.
VI.3.3) Service from which information about the lodging of appeals may be obtained
VI.4) Date of dispatch of this notice:
25.9.2017
TI Title Germany-Erfurt: Pharmaceutical products
ND Document number 381773-2017
PD Publication date 28/09/2017
OJ OJ S 186
TW Place ERFURT
AU Authority name AOK Plus ? Die Gesundheitskasse fur Sachsen und Thuringen
OL Original language DE
HD Heading - - Supplies - Contract award notice - Open procedure
CY Country DE
AA Type of authority 6 - Body governed by public law
HA EU Institution -
DS Document sent 25/09/2017
NC Contract 2 - Supplies
PR Procedure 1 - Open procedure
TD Document 7 - Contract award notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
TY Type of bid 9 - Not applicable
AC Award criteria Z - Not specified
PC CPV code 33600000 - Pharmaceutical products
OC Original CPV code 33600000 - Pharmaceutical products
IA Internet address (URL) https://plus.aok.de
DI Directive Classical Directive 2004/18/EC

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >