Germany-Kaiserslautern: Engineering services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • C - Architect and Engineering Services - Construction
Opps ID: NBD00003307556701914
Posted Date: Sep 30, 2017
Due Date:
Solicitation No: 385510-2017
Source: Members Only
30/09/2017 S188 - - Services - Contract award notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Kaiserslautern: Engineering services

2017/S 188-385510

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium der Finanzen, vertreten durch den Landbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Kaiserslautern, vertreten durch die Niederlassungleitung
Rauscherweg 32
Kaiserslautern
67663
Germany
Contact person: LBB Niederlassung Koblenz, Zentrale Vergabestelle FbT, Hofstrae 257a, 56077 Koblenz
Telephone: +49 2619701-0
E-mail: VOFVergabe.Koblenz@LBBnet.de
NUTS code: DEB32

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

I.2) Joint procurement
I.4) Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

17 D 0440 ? HS Kaiserslautern Campus Zweibrucken, Neubau Forschungsgebaude CefAB, Fachplanung Technische Ausrustung Anlgr. 4+5 gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI.

II.1.2) Main CPV code
71300000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Die Leistungen des Auftragnehmers umfassen die Fachplanung Technische Ausrustung Anlgr. 4+5 gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI fur den Neubau eines Forschungsgebaudes ??Center for Applied Biosensing (CefAB), an der Hochschule Kaiserslautern Campus Zweibrucken, Leistungsphasen (LPH) 2-3 und 5-8 (LPH 2, 3, 6, 7 und 8 in Teilen) gem. 55 HOAI, erganzt durch Besondere Leistungen.

II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7) Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 851 168.10 EUR
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB3A
Main site or place of performance:

66482 Zweibrucken.

II.2.4) Description of the procurement:

Ziel des Vergabeverfahrens nach VgV 2016 ist die Vergabe von Ingenieurleistungen Technische Ausrustung Anlgr. 4+5 gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI, Leistungsphasen (LPH) 2-3 und 5-8 (LPH 2, 3, 6, 7 und 8 in Teilen) erganzt durch Besondere fur den Neubau eines Forschungsgebaudes ? ?Center for Applied Biosensing (CefAB) der Hochschule Kaiserslautern am Campus Zweibrucken. Die Leistungsphasen werden, vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Genehmigung, stufenweise (Leistungsstufe 1, optional Leistungsstufen 2-4) beauftragt.

Die gemeinsame Zielstellung des Vorhabens CefAB ist die engere raumliche und fachliche Zusammenfuhrung der einzelnen Arbeitsgruppen, die in einem Laborgebaude zusammengefasst werden sollen, so dass alle gleichberechtigt auf die notwendigen Ressourcen zugreifen konnen. Von der Entwicklung der Sensoren bis zur biomedizinischen Applikation, soll auf allen Ebenen und jederzeit interdisziplinar der Fortschritt der einzelnen Projekte gemeinsam vorangetrieben werden.

Die stark interdisziplinare thematische Ausrichtung des CefAB spiegelt sich in vier Themenfeldern wider, die inhaltlich eng miteinander verknupft sind:

1. Entwicklung von Sensoren und Sensorsvstemen:

Dieser Bereich zielt auf die Weiterentwicklung von Multielektrodenarrays, Nanodrahten und nanoskaligen Impedanzsensoren sowie der Entwicklung elektronischer und optisch transparenter Sensorik ab. Anwendungsfelder sind zum einen die Analyse (bio)chemischer Substanzen (Wirkstoffe, Stoffwechselprodukte, Toxine), zum anderen die Zellkulturforschung, insbesondere die empfindliche und ortsaufgeloste Messung von lonenstromen oder der Adhasionskraft von Zellen. Hier sollen mikrofluidische Systeme entwickelt werden, um die bereits im FuE-Bereich in Zweibrucken etablierten Mikro-Nano-Elektroden und Multielektrodenarrays (MEAs) in Analysesystemen zu betreiben.

2. Theranostics, Wirkstoffforschung und Drug Delivery:

Die Einsatzbereiche der entwickelten Sensoren und Sensorsysteme sind durch dieses Themenfeld definiert. Auf der

Basis etablierter und im Themenfeld 1 entwickelter Systeme werden die drei groen Eintrittspforten des menschlichen Korpers (Haut, Lunge und Magen-Darm-Trakt), in-vivo-aquivalent simuliert und Aufnahme, Transport und Wirkung von Medikamenten und Umweltgiften untersucht.

3. Korpernahe Sensorik:

Hierbei ist die Sensorik im Hinblick auf medizinische Diagnostik und Vorsorge direkt am Menschen, in der Telemedizin sowie allgemein im Bereich des Ambient Assisted Living (AAL) und der Uberwachung von Vitalparametern in Freizeit, Sport

und Beruf im Fokus.

4. Sensor Fusion:

In diesem Themenfeld werden Fragestellungen von Sensoreinbindungen in konkrete Anwendungssysteme bearbeitet. Dieser Bereich ist sehr stark mit dem Themenfeld 3 verknupft. Mit modernen mathematischen bzw. Software-technischen

Methoden werden Vitalparameter eines Individuums und dessen Umgebung mit hoher Genauigkeit erfasst. Durch die Vernetzung mit moderner, energieeffizienter Telemetrie sollen miniaturisierte und ultrasensitive Sensoren auf flexiblen Substraten fur den Einsatz in der pradiktiven und praventiven Gesundheitsvorsorge und Versorgung entwickelt werden.

Die Nutzflache NF betragt ca. 4.073 m 2 und besteht aus biomedizinischen und pharmakologischen Forschungslaboren, einem Reinraum Nanotechnologie (in erschutterungsfreier Ausfuhrung), allgemeinen Laboren Sensoric und E-Health sowie Buro- und Besprechungsraumen. Geschatzte Herstellungskosten KG 300 und 400: ca. 29,6 Mio EUR netto.

Vorgesehene Termine:

Auftragserteilung: 1.9.2017,

Geplante Fertigstellung: 6.4.2022.

II.2.5) Award criteria
Quality criterion - Name: Vorstellung des Buros durch den Buroinhaber / Fuhrungskraft in Bezug auf die konkrete Auftragsabwicklung / Weighting: 15
Quality criterion - Name: Angaben zur Arbeitsweise im Hinblick auf die zu vergebende Leistung und Konzeptionelle Vorgehensweise, Vortrag Projektleiter und Bauleiter / Weighting: 30
Quality criterion - Name: Vertiefende Angaben des Bewerbers zu technischen Belangen bei der Umsetzung der geplanten Manahme (Vortrag Projektleiter / Bauleiter) / Weighting: 30
Quality criterion - Name: Qualitat der Prasentation / Weighting: 10
Cost criterion - Name: Honorar / Weighting: 15
II.2.11) Information about options
Options: yes
Description of options:

Der AG behalt sich eine stufenweise Beauftragung (gem. RBBau) der einzelnen Leistungen vor. Die in den einzelnen Leistungsstufen zu erbringenden Grundleistungen der Leistungsphasen nach 55 HOAI gliedern sich wie folgt: Leistungsstufe 1 (LPH 2 und 3), Leistungsstufe 2 (LPH 5 und 6), Leistungsstufe 3 (LPH 7) und Leistungsstufe 4 (LPH 8). Ein Rechtsanspruch auf Ubertragung der Leistungen besteht nicht.

Bei stufenweiser Beauftragung kann der AN den Vertrag innerhalb einer Frist von einem Monat kundigen, wenn der AG die Leistungen fur die jeweils folgende Stufe erst nach Ablauf von 24 Monaten nach Erfullung der Leistungen der vorangegangenen Stufe beauftragt.

II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Zu Ziffer II.2.7) Laufzeit des Vertrags:

Die genannte Vertragslaufzeit beinhaltet nicht die Dauer von 4 Jahren fur den Anspruch auf Mangelbeseitigung gem. 13 Abs. 4 VOB/B.

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2017/S 126-257057
IV.2.8) Information about termination of dynamic purchasing system
IV.2.9) Information about termination of call for competition in the form of a prior information notice

Section V: Award of contract

Title:

17 D 0440 ? HS Kaiserslautern Campus Zweibrucken, Neubau Forschungsgebaude CefAB, Fachplanung Technische Ausrustung Anlgr. 4+5 gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI

A contract/lot is awarded: yes
V.2) Award of contract
V.2.1) Date of conclusion of the contract:
18/09/2017
V.2.2) Information about tenders
Number of tenders received: 1
The contract has been awarded to a group of economic operators: no
V.2.3) Name and address of the contractor
WPW GmbH Beraten Planen Steuern
Saarbrucken
Germany
NUTS code: DEC01
The contractor is an SME: yes
V.2.4) Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 851 168.10 EUR
V.2.5) Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.3) Additional information:

1) Bewerbergemeinschaften:

Bewerbergemeinschaften, die sich erst nach der Einreichung des Teilnahmeantrages gebildet haben, werden nicht zugelassen. Mehrfachbewerbungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind unzulassig und fuhren zum Ausschluss aller betroffenen Bewerbergemeinschaften.

Fur jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft ist ein eigener mit den erforderlichen Angaben ausgefullter und unterzeichneter Bewerbungsbogen einzureichen. Liegt bei einem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft ein zwingender Ausschlussgrund nach 123 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) oder ein fakultativer Ausschlussgrund nach 124 GWB vor, so muss dieses Mitglied ersetzt werden.

Bei Bewerbergemeinschaften sind nur ein Projektleiter und ein Bauleiter zu benennen. Die Leistungsabgrenzung innerhalb der Bewerbergemeinschaft ist darzustellen.

2) Eignungsleihe ( 47 VgV):

Beabsichtigt der Bewerber im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfahigkeit die Kapazitaten eines anderen Unternehmens in Anspruch zu nehmen und erfullt dieses Unternehmen die entsprechenden Eignungskriterien nicht oder liegt bei diesem Unternehmen ein zwingender Ausschlussgrund nach 123 GWB oder ein fakultativer Ausschlussgrund nach 124 GWB vor, so muss dieses Unternehmen ersetzt werden. Fur jedes Unternehmen, dessen Kapazitaten in Anspruch genommen werden soll, ist ein eigener mit den erforderlichen Angaben ausgefullter und unterzeichneter Bewerbungsbogen einzureichen. Zum Nachweis, dass dem Bewerber die erforderlichen Kapazitaten des anderen Unternehmens zur Verfugung stehen, hat er eine entsprechende Verpflichtungserklarung dieses Unternehmens mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

3) Unterauftrage ( 36 VgV):

Beabsichtigt der Bewerber eine Unterauftragsvergabe, so hat der Bewerber die Teile des Auftrags, die er an Dritte zu vergeben beabsichtigt, und ? soweit bekannt ? die Namen der vorgesehenen Unterauftragnehmer zu benennen. Der Bewerber hat mit dem Teilnahmeantrag im Bewerbungsbogen Angaben zu den vorgesehenen Unterauftragnehmern und dessen Vertretern sowie Erklarungen zum Vorliegen von Ausschlussgrunden zu machen. Zum Nachweis, dass dem Bewerber die erforderlichen Mittel der anderen Unternehmen zur Verfugung stehen, hat er vor Zuschlagserteilung entsprechende Verpflichtungserklarungen vorzulegen.

4) Vergabeunterlagen/Teilnahmeantrag:

Fur den Teilnahmeantrag sind die vom Auftraggeber zur Verfugung gestellten Vordrucke zu verwenden und in Schriftform ( 126 BGB) in einem verschlossenen und gekennzeichneten Umschlag bei der unter Ziffer I.1) angegebenenen Kontaktstelle einzureichen. Der Teilnahmeantrag/Bewerbungsbogen ist an der dafur vorgesehenen Stelle durch rechtmaige Originalunterschrift (keine Scans und keine Kopien) einer vertretungsberechtigten Person zu unterzeichnen.

Der Teilnahmeantrag muss die im Bewerbungsbogen geforderten Erklarungen und Nachweise enthalten. Die Angaben sind wahrheitsgema zu machen. Anderungen des Bewerbers an seinen Eintragungen mussen zweifelsfrei sein. Alle Eintragungen mussen dokumentenecht sein. Anderungen an den Vergabeunterlagen sind unzulassig.

Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht oder in elektronischer Form eingereichte Teilnahmeantrage/ Bewerbungsbogen bzw. formlose Antrage, die nicht unter Verwendung der Vordrucke des Auftraggebers gestellt werden, werden vom weiteren Vergabeverfahren ausgeschlossen.

5) Erhalt der Vergabeunterlagen/Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb:

Die Vergabeunterlagen konnen kostenlos vom Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz www.vergabe.rlp.de ab sofort bis zum Schlusstermin fur den Eingang der Angebote oder Teilnahmeantrage (vgl. Ziff. IV.2.2)) heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden. Es gelten hierfur die AGB des Vergabemarktplatzes. Zusatzlich konnen die Vergabeunterlagen unter der E-Mail-Adresse vofvergabe.koblenz@lbbnet.de kostenlos angefordert werden.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium fur Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstrae 9
Mainz
55116
Germany
Telephone: +49 6131162234
E-mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet address: http://www.mwvlw.rlp.de

VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Gema 160 Absatz 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) ist ein Versto gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nach Erkenntnis gegenuber dem Auftraggeber zu rugen. Verstoe gegen Vergabevorschriften,

1. die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber zu rugen.

2. die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber zu rugen.

Bei Zuruckweisung einer Ruge betragt die Frist fur die Beantragung eines Nachprufungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
Entfallt
Entfallt
Germany
VI.5) Date of dispatch of this notice:
27/09/2017
30/09/2017 S188 - - Services - Contract award notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Kaiserslautern: Engineering services

2017/S 188-385510

Contract award notice

Results of the procurement procedure

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium der Finanzen, vertreten durch den Landbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Kaiserslautern, vertreten durch die Niederlassungleitung
Rauscherweg 32
Kaiserslautern
67663
Germany
Contact person: LBB Niederlassung Koblenz, Zentrale Vergabestelle FbT, Hofstrae 257a, 56077 Koblenz
Telephone: +49 2619701-0
E-mail: VOFVergabe.Koblenz@LBBnet.de
NUTS code: DEB32

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

17 D 0440 ? HS Kaiserslautern Campus Zweibrucken, Neubau Forschungsgebaude CefAB, Fachplanung Technische Ausrustung Anlgr. 4+5 gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI.

II.1.2) Main CPV code
71300000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.1.7) Total value of the procurement (excluding VAT)
Value excluding VAT: 851 168.10 EUR
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB3A

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
Notice number in the OJ S: 2017/S 126-257057

Section V: Award of contract

Title:

17 D 0440 ? HS Kaiserslautern Campus Zweibrucken, Neubau Forschungsgebaude CefAB, Fachplanung Technische Ausrustung Anlgr. 4+5 gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI

A contract/lot is awarded: yes
V.2) Award of contract
V.2.1) Date of conclusion of the contract:
18/09/2017
V.2.3) Name and address of the contractor
WPW GmbH Beraten Planen Steuern
Saarbrucken
Germany
NUTS code: DEC01
The contractor is an SME: yes
V.2.4) Information on value of the contract/lot (excluding VAT)
Total value of the contract/lot: 851 168.10 EUR
V.2.5) Information about subcontracting

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
27/09/2017
TI Title Germany-Kaiserslautern: Engineering services
ND Document number 385510-2017
PD Publication date 30/09/2017
OJ OJ S 188
TW Place KAISERSLAUTERN
AU Authority name Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium der Finanzen, vertreten durch den Landbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Kaiserslautern, vertreten durch die Niederlassungleitung
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract award notice - Competitive procedure with negotiation
CY Country DE
AA Type of authority 3 - Regional or local authority
HA EU Institution -
DS Document sent 27/09/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure B - Competitive procedure with negotiation
TD Document 7 - Contract award notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 71300000 - Engineering services
OC Original CPV code 71300000 - Engineering services
RC NUTS code DEB3A
IA Internet address (URL) http://www.LBBnet.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >