Germany-Gaimersheim: Architectural and related services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • C - Architect and Engineering Services - Construction
Opps ID: NBD00003308301689002
Posted Date: Sep 30, 2017
Due Date: Oct 27, 2017
Solicitation No: 385188-2017
Source: Members Only
30/09/2017 S188 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Gaimersheim: Architectural and related services

2017/S 188-385188

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Markt Gaimersheim
Marktplatz 3
Gaimersheim
85080
Germany
Contact person: Kanzlei Dr. Schrems und Partner mbB, Dechbettener Str. 2, 93049 Regensburg
Telephone: +49 94194583000
E-mail: vergabe@schrems-partner.de
Fax: +49 94194583999
NUTS code: DE219

Internet address(es):

Main address: www.gaimersheim.de

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://www.schrems-partner.de/vergabeverfahren/downloads.html
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4) Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5) Main activity
General public services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Markt Gaimersheim: Neubau Kindertageseinrichtung, Leistungsbild Objektplanung Gebaude u. Innenraume, Lph. 2-9.

II.1.2) Main CPV code
71200000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Der Markt Gaimersheim beabsichtigt eine neue Kindertageseinrichtung auf einem vollerschlossenen Grundstuck, das aktuell als Spielplatz genutzt wird, zu bauen. Die Einrichtung soll funfgruppig geplant werden, 2 Kinderkrippen- und drei Kindergartengruppen.

Das zu bebauende Grundstuck hat eine Gesamtflache von ca. 3 800 m 2 , wobei nur eine Teilflache von ca. 2 000 m 2 fur das Bauvorhaben verwendet werden kann.

Der Markt Gaimersheim beauftragt voraussichtlich im Leistungsbild Gebaude- und Innenraume ( 34 ff. HOAI ? 2013), stufenweise die Leistungsphasen 2-9.

Beginn der Planung ist unmittelbar nach der Beauftragung.

Angestrebter Baubeginn ist das Fruhjahr 2019 ? geplante Fertigstellung Herbst 2020.

Der Auftrag wird stufenweise vergeben, siehe II.2.11) und II.2.14).

II.1.5) Estimated total value
Value excluding VAT: 290 000.00 EUR
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE219
Main site or place of performance:

Markt Gaimersheim.

II.2.4) Description of the procurement:

Der Markt Gaimersheim beabsichtigt eine neue Kindertageseinrichtung auf einem vollerschlossenen Grundstuck, das aktuell als Spielplatz genutzt wird, zu bauen. Die Einrichtung soll funfgruppig geplant werden, zwei Kinderkrippen- und drei Kindergartengruppen.

Das zu bebauende Grundstuck hat eine Gesamtflache von ca. 3 800 m 2 , wobei nur eine Teilflache von ca. 2 000 m 2 fur das Bauvorhaben verwendet werden kann.

Der Markt Gaimersheim beauftragt voraussichtlich im Leistungsbild Gebaude- und Innenraume ( 34 ff. HOAI ? 2013), stufenweise die Leistungsphasen 2-9.

Beginn der Planung ist unmittelbar nach der Beauftragung.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens erfolgt (nur) an die drei Bieter der Stufe 2, die zu Verhandlungen aufgefordert werden, eine Aufgabenstellung zur Erarbeitung von Losungsvorschlagen. Dies erfolgt nur mit gesonderter ausdrucklicher Aufforderung.

Die Grundlage fur diese Losungsmoglichkeiten ist ein Hohenplan des zu bebauenden Grundstucks von ca. 2 000 m 2 . Besonderes Augenmerk wird auf die topographische Einbindung in die nahere Umgebung gelegt. Vor Erarbeitung der Konzeptstudie findet fur alle Teilnehmer ein gemeinsames Informationsgesprach mit dem Auftraggeber statt.

Die Vergutung fur die o. g. Aufgabenstellung betragt pauschal 5 000,00 EUR netto (ggf. zzgl. MwSt.) je Bieter. Die 5 000,00 EUR fur die Losungsvorschlage werden im Auftragsfalle auf das Honorar angerechnet (bei den ersten Abschlagsrechnungen in Abzug gebracht), wenn und soweit der Losungsvorschlag in seinen wesentlichen Teilen unverandert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird. Leistungen, die uber den Umfang von 5 000,00 EUR/Bieter hinausgehen, werden nicht erwartet.

Die Beauftragung erfolgt stufenweise in folgenden Stufen:

Stufe 1: Lph. 2,

Stufe 2: LPh. 3-4,

Stufe 3: Lph. 5-7,

Stufe 4: Lph. 8-9.

Ein Anspruch auf Beauftragung der jeweils weiteren Stufe besteht nicht. Eine Beauftragung mit der jeweilsweiteren Stufe steht dem Auftraggeber frei. Die Ubertragung erfolgt schriftlich. Aus der stufenweisen Beauftragung kann der Bewerber keine Erhohung seines Honorars ableiten.

Die Besonderen Leistungen sind als Optionen ausgestaltet, die der Auftraggeber abrufen kann, zu deren Abrufer aber nicht verpflichtet ist. Siehe dazu Auftragsunterlagen.

Der Vertrag wird sich am Vertragsmuster Certiform/Boorberg HAV-KOM 1 orientieren.

Die Brutto-Baukosten der Kostengruppen 300 bis 600 fur die Gesamtbaumanahme werden derzeit mit etwa 3 500 000,00 EUR brutto geschatzt. Auf die KG 300 entfallen davon geschatzt 2 400 000,00 EUR brutto und auf die KG 400 entfallen geschatzt 950 000,00 EUR brutto.

Derzeit geht die Vergabestelle von einer Einstufung in die Honorarzone III aus.

II.2.5) Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 290 000.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/02/2018
End: 31/12/2024
This contract is subject to renewal: no
II.2.9) Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged number of candidates: 3
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Siehe Vergabeunterlagen.

II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: yes
Description of options:

? stufenweise Beauftragung, siehe bereits II.2.4);

? einzelne Besondere Leistungen der Anlage 10 zur HOAI 2013 als Optionen.

II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Bei juristischen Personen: Nachweis der Eintragung im Handelsregister (nicht alter als diese Vorinformation), bei Kommanditgesellschaften sind die HR-Auszuge sowohl der Kommanditgesellschaft als auch der personlich haftenden Gesellschafterin einzureichen.

Bei Partnerschaftsgesellschaften und Partnerschaftsgesellschaften mit beschrankter Berufshaftung: Nachweis der Eintragung ins Partnerschaftsregister nach PartG (nicht alter als diese Vorinformation).

Erklarungen nach GWB zum Nichvorliegen von Ausschlussgrunden.

III.1.2) Economic and financial standing
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.3) Technical and professional ability
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision:

Architekten und Ingenieure sowie sonstige Bauvorlageberechtigte fur das konkrete Vorhaben gem. 75 Abs. 1 VgV i. V. m. Art. 61 BayBO; Art. 61 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis 5 BayBO sowie Art. 61 Abs. 4 BayBO sind hier nicht einschlagig.

III.2.2) Contract performance conditions:

Einzelbewerber allein oder Arbeitsgemeinschaft (ARGE), ggf. mit Subunternehmern, gesamtschuldnerisch haftend mit einem bevollmachtigten Vertreter.

Mehrfachbewerbungen einzelner Mitglieder einer ARGE sind unzulassig und fuhren zum Ausschluss samtlicher betroffener Bewerbergemeinschaften im weiteren Verfahren.

Nachweis einer bestehenden / im Auftragsfalle vorbehaltslos gewahrten Haftpflichtversicherung uber 3 000 000 EUR fur Personenschaden und 3 000 000 EUR fur sonstige Schaden ist zu erbringen.

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5) Information about negotiation
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 27/10/2017
Local time: 12:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 08/11/2017
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/01/2018
IV.2.7) Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

1. Eingereichte Unterlagen verbleiben beim AG und werden nicht zuruckgegeben. Kosten werden nicht erstattet.

2. Die Unterlagen sind in verschlossenem Umschlag einzureichen. Der Name des Verfahrens ist mittels des gestellten Etiketts deutlich auf dem Umschlag/der Verpackung zu vermerken.

3. Der Teilnahmeantrag ist nur und ausschlielich auf den von der Kontaktstelle ausgegebenen Formularen und ausschlielich in Papierform moglich. Werden diese Formulare nicht genutzt, wird die Bewerbung ausgeschlossen.

4. ? ENTFALLT -

5. Samtliche eingereichte Unterlagen sind ausschlielich einseitig zu bedrucken. Es ist ausschlielich das Format DIN-A4 (soweit nicht ausdrucklich fur Plane DIN-A3 zugelassen) zugelassen.

6. Samtliche Unterlagen sind in einem sog. ?Leitz-Ordner o. a. ohne Heftklammern, ohne weitere Binder, ?Tacker/Heftklammer u. a. sowie ohne Trennstreifen/Register (zulassig dagegen: farbige Papiere mit max. 90 gr./qm) einzureichen (Scanfahigkeit!). Es ist kopierfahiges Papier (keine dicken Kartons etc.) zu verwenden. Spiralbindungen u. a. sind nicht zugelassen.

7. Es ist die vorgegebene Struktur einzuhalten und die Formulare sind entsprechend auszufullen.

8. Wenn und soweit in den Ubersichts-Formularen gemachte Angaben nicht vollstandig/falsch sind, geht dies zu Lasten des Bewerbers, eine richtige/bessere Darstellung im Formular Referenz Detail heilt dies nicht. Sind in Ubersichts-Formularen z. B. die Mindestkriterien nicht erfullt/nicht angegeben, wird die Referenz nicht gewertet.

9. Die Vergabestelle behalt sich vor, fehlende und unvollstandige Erklarungen und Nachweise, die bis zum Ablauf der Frist nicht vorgelegt werden, bis zum Ablauf einer zu bestimmenden kurzen Nachfrist nachzufordern; die Bewerber haben keinen Anspruch darauf, dass die Vergabestelle von dieser Nachforderungsmoglichkeit Gebrauch macht. Eine unvollstandige Einreichung fuhrt, wenn die Vergabestelle von der Nachforderungsmoglichkeit nicht Gebrauch macht oder eine Nachforderung fruchtlos geblieben ist, zum Ausschluss aus dem Verfahren.

10. Unklare, widerspruchliche oder fehlende Angaben in den Formularen gehen zu Lasten des Bewerbers.

11. Je Bewerber ist nur ein Teilnahmeantrag zulassig. Mehrfachbewerbungen naturlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft (ARGE) fuhren zum Ausschluss aller Beteiligten. Dies gilt auch dann, wenn Mehrfachbewerber als Subplaner vorgesehen sind.

12. Der Teilnahmeantrag selbst muss zwingend bei der Kontaktstelle (!) eingereicht werden.

13. Mageblich ist der fristgerechte Eingang der Unterlagen bei der Kontaktstelle in schriftlicher Form (Post, Paketdienst, Kurier, personliche Abgabe), auf die fristgerechte Absendung kommt es nicht an. Fax oder email sind nicht ausreichend!

14. Angaben zum Umsatz konnen zunachst durch Eigenerklarung erfolgen, sind aber auf Aufforderung durch die Vergabestelle durch geeignete Unterlagen nachzuweisen, neben Jahresabschluss z. B. auch einer Bestatigung des Steuerberaters. Hinweis 15 bleibt unberuhrt.

15. Soweit lediglich Angaben/Eigenerklarungen gefordert werden, behalt sich der Auftraggeber das Recht vor, zur Behebung von Zweifeln [auch nach dem Verfahren] entsprechende Bescheinigungen oder Nachweise nachzufordern. Kopien von Nachweisen werden anerkannt, sofern sie keinen Anlass zu Zweifeln an der Ubereinstimmung mit dem Original geben. Eingereichte Nachweise mussen noch gultig und aktuell sein [bei Ablauf der Teilnahmeantragsfrist nicht alter als diese Bekanntmachung, soweit aus Inhalt und Zweck des Nachweises nichts anderes folgt, wie z. B. bei Prufungszeugnissen].

16. Anfragen, Nachfragen etc. sind ausschlielich per E-Mail zu stellen an vergabe@schrems-partner.de

Informationen des Auftraggebers/der Kontaktstelle zum Vergabeverfahren konnen auf dem Postwege, mittels Telefax, elektronisch sowie durch eine Kombination dieser Kommunikationsmittel ubermittelt werden; dabei wird dem elektronischen Weg (E-Mail) der Vorzug gegeben.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer Sudbayern bei der Regierung von Oberbayern
Maximilianstrae 39
Munchen
80534
Germany
Telephone: +49 8921762411
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet address: https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

134 GWB Informations- und Wartepflicht:

(1) Offentliche Auftraggeber haben die Bieter, deren Angebote nicht berucksichtigt werden sollen, uber den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, uber die Grunde der vorgesehenen Nichtberucksichtigung ihres Angebots und uber den fruhesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses unverzuglich in Textform zu informieren. Dies gilt auch fur Bewerber, denen keine Information uber die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfugung gestellt wurde, bevor die Mitteilung uber die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.

(2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkurzt sich die Frist auf 10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

(3) ...

160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprufungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem offentlichen Auftrag oder der Konzessionhat und eine Verletzung in seinen Rechten nach 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriftengeltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung derVergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulassig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Versto gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprufungsantrags erkannt und gegenuber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerugt hat; der Ablauf der Frist nach 134 Absatz 2 bleibt unberuhrt,

2. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,

3. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach 135 Absatz 1 Nummer 2. 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberuhrt.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
Vergabekammer Sudbayern bei der Regierung von Oberbayern
Maximilianstrae 39
Munchen
80534
Germany
Telephone: +49 8921762411
E-mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 8921762847

Internet address: https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

VI.5) Date of dispatch of this notice:
26/09/2017
30/09/2017 S188 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Gaimersheim: Architectural and related services

2017/S 188-385188

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Markt Gaimersheim
Marktplatz 3
Gaimersheim
85080
Germany
Contact person: Kanzlei Dr. Schrems und Partner mbB, Dechbettener Str. 2, 93049 Regensburg
Telephone: +49 94194583000
E-mail: vergabe@schrems-partner.de
Fax: +49 94194583999
NUTS code: DE219

Internet address(es):

Main address: www.gaimersheim.de

I.5) Main activity
General public services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Markt Gaimersheim: Neubau Kindertageseinrichtung, Leistungsbild Objektplanung Gebaude u. Innenraume, Lph. 2-9.

II.1.2) Main CPV code
71200000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
Value excluding VAT: 290 000.00 EUR
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE219
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 290 000.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/02/2018
End: 31/12/2024
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 27/10/2017
Local time: 12:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 08/11/2017
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
26/09/2017
TI Title Germany-Gaimersheim: Architectural and related services
ND Document number 385188-2017
PD Publication date 30/09/2017
OJ OJ S 188
TW Place GAIMERSHEIM
AU Authority name Markt Gaimersheim
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
CY Country DE
AA Type of authority 3 - Regional or local authority
HA EU Institution -
DS Document sent 26/09/2017
DT Deadline 27/10/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure B - Competitive procedure with negotiation
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 71200000 - Architectural and related services
OC Original CPV code 71200000 - Architectural and related services
RC NUTS code DE219
IA Internet address (URL) www.gaimersheim.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >