Germany-Pforzheim: Engineering services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • C - Architect and Engineering Services - Construction
Opps ID: NBD00003510799515119
Posted Date: Oct 7, 2017
Due Date: Nov 6, 2017
Solicitation No: 396147-2017
Source: Members Only
07/10/2017 S193 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Pforzheim: Engineering services

2017/S 193-396147

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Land Baden-Wurttemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermogen und Bau Baden-Wurttemberg, Amt Pforzheim
Simmlerstrae 9
Pforzheim
75172
Germany
Contact person: Landesbetrieb Vermogen und Bau Baden-Wurttemberg, Amt Pforzheim
Telephone: +49 7231-1658-259
E-mail: poststelle.amtpf@vbv.bwl.de
Fax: +49 7231-1658-111
NUTS code: DE129

Internet address(es):

Main address: www.vba-pforzheim.de

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-15ebd10b18b-257a42274cdb946d
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4) Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Justizvollzugsanstalt Bruchsal / Auenstelle Kislau, Erneuerung Personennotsignalanlage, Ingenieurleistungen nach Teil 4 Abschnitt 2 HOAI.

Reference number: 17-07088
II.1.2) Main CPV code
71300000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

JVA Bruchsal (Schonbornstr. 32, 76646 Bruchsal) / Auenstelle Kislau (Kislauer Weg 5, 76669 Bad Schonborn),

Erneuerung Personennotsignalanlage, Ingenieurleistungen nach Teil 4 Abschnitt 2 HOAI.

Die JVA Bruchsal und die Auenstelle Kislau sollen neue Personennotsignalanlagen (PNA) des gleichen Bautyps verbunden mit Schlusselfachanlage erhalten.

Verbindungen zu vorhandenen Anlagen wie BMA, Haftraumkommunikation, TK-Anlage, Wachterkontrollanlagen sind herzustellen.

Das Areal der JVA Bruchsal besteht aus ca. 20 Gebaudeeinheiten unterschiedlicher Etagenanzahlen und Auenanlagen.

Das Areal der Auenstelle Kislau besteht aus ca. 15 Gebaudeeinheiten und Auenanlagen.

Da in beiden Liegenschaften auch andere Bau- und Sanierungsmanahmen durchgefuhrt werden, besteht eine hohe Anforderung an Koordination und Integration dieser Manahmen in die Planung der PNA. Beide Liegenschaften stehen unter Denkmalschutz, was bei der Planung zu berucksichtigen ist. Die bestehenden Brandschutzgutachten sind bei der Planung zu berucksichtigen.

II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE123
Main site or place of performance:

JVA Bruchsal: Schonbornstr. 32, 76646 Bruchsal;

Auenstelle Kislau: Kislauer Weg 5, 76669 Bad Schonborn.

II.2.4) Description of the procurement:

Ingenieurleistungen nach Teil 4 Abschnitt 2 HOAI,

Leistungsphasen 2, 3, 5 bis 9 sowie besondere Leistungen der Leistungsphase 8.

Planung und Bauuberwachung fur die Erneuerung der Personennotsignalanlagen (PNA) in den Liegenschaften JVA Bruchsal und Auenstelle Kislau im laufendem Betrieb.

Die Bewerbung hat mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformblatt zu erfolgen.

Bieter sowie deren Nach- und Verleihunternehmer haben mit Angebotsabgabe die einschlagigen Verpflichtungserklarungen nach 5 LTMG, einsehbar unter ? https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Wirtschaft/Tariftreue/Seiten/Mustererklaerungen.aspx , abzugeben.

Dieses Verfahren wird unter der Vergabe.Nr. 17-07088 durchgefuhrt. (Bei Ruckfragen bitte angeben).

II.2.5) Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 789 915.97 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 02/03/2018
End: 28/02/2023
This contract is subject to renewal: no
II.2.9) Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Personliche Eignung sowie wirtschaftliche, finanzielle und technische Leistungsfahigkeit in Bezug auf vergleichbare Manahmen.

II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: yes
Description of options:

Die Leistungsphasen werden stufenweise beauftragt.

II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Name des Bewerbers sowie Name und berufliche Qualifikation des vorgesehenen Projektleiters.Im Falle einer Arbeitsgemeinschaft Angabe des bevollmachtigten Vertreters.Erklarung, ob und auf welche Art wirtschaftliche Verknupfungen mit anderen Unternehmen bestehen.Erklarung, ob Ausschlussgrunde nach 123 oder 124 GWB vorliegen. Hinweis: Manahmen des Bewerbers zur Selbstreinigung nach 125 GWB sind als gesonderte Erklarung mit der Bewerbung einzureichen.

III.1.2) Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Erklarung, dass eine Berufshaftpflichtversicherung mit den gema Bewerbungsformblatt geforderten Deckungssummen vorliegt bzw. vor Vertragsschluss besteht.

III.1.3) Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Die fachliche Leistungsfahigkeit fur den zu vergebenden Auftrag wird insbesondere anhand folgender Nachweise gepruft:

Erklarung uber die durchschnittliche Anzahl der Beschaftigten und der Fuhrungskrafte in den letzten 3 Geschaftsjahren.

Zusatzlich falls abweichend, die Anzahl der Beschaftigten und Fuhrungskrafte in den letzten 3 Geschaftsjahren, die Dienstleistungen erbrachten, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.

Angabe des Auftragsanteils, fur den moglicherweise Unterauftrage erteilt werden.

Liste der wesentlichen, in den letzten drei Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe von Auftraggeber, Gesamtbaukosten sowie der vom Bieter verantworteten anteiligen Baukosten, Leistungszeit, bearbeiteten Leistungsphasen, Anlagengruppen und deren anrechenbaren Kosten.

Erklarung uber die Gewahrleistung des Datenaustauschs gema Bewerbungsformblatt.

Prasentation von 2 realisierten Referenzobjekten, deren Planungsanforderungen mit denen der zu vergebenden Planungsleistung vergleichbar sind:

Ein Referenzobjekt sollte mindestens eine Personennotsignalanlage enthalten mit Kosten der Kostengruppe 450 (nach DIN 276-1, 2008-12) von mindestens 250 000 EUR (netto) und Fertigstellung nicht langer als 5 Jahre zuruckliegend.

Weiterhin sollte ein Referenzobjekt die Planung und Bauuberwachung von Umbauten oder Austausch der Kostengruppe 450 im laufenden Betrieb enthalten.

Die Prasentation der Referenzobjekte soll einschlielich genauer Beschreibung, Fotos und reprasentativen Auszugen der Planungsunterlagen (Liste der Plane und Berechnungen, Anlagenschemata, Installationsplane, Berechnungen etc.), Angabe von Auftraggebern, Leistungszeiten, Gesamtbaukosten, Bruttorechnungswert und bearbeiteten Leistungsphasen erfolgen.

Hinweis:

Bei Arbeitsgemeinschaften genugt fur jedes Mitglied die Vorlage der geforderten Referenzen fur die jeweils ihn betreffende Leistung. Die Arbeitsaufteilung zwischen den Mitgliedern ist schlussig darzustellen.

Alle anderen Angaben, Erklarungen und Nachweise sind von allen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft zu erbringen. Eine Mehrfachbewerbung bzw. ?teilnahme fuhrt zum Ausschluss. Mehrfachbewerbungen bzw. ?teilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft konnen das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge haben.

Werden Unterauftrage erteilt, sind fur die vom Unterauftragnehmer zu erbringenden Leistungen Referenzen dieser Unterauftragnehmer nachzuweisen.

III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
III.2.2) Contract performance conditions:

Siehe Vergabeunterlagen.

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5) Information about negotiation
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 06/11/2017
Local time: 23:59
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 05/12/2017
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 19/02/2018
IV.2.7) Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

Die Teilnahmeantrage sind mit dem vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsformblatt (abrufbar auf der unter Ziffer I.3) aufgefuhrten Internetadresse) und den geforderten Erklarungen und Nachweisen zwingend innerhalb der Bewerbungsfrist entweder in Textform uber die Vergabe-Plattform oder in Papierform, handschriftlich unterzeichnet, in einem verschlossenen Umschlag bei der unter I.1) genannten Anschrift einzureichen.

Der Umschlag ist wie folgt zu kennzeichnen:

Bewerbung Verhandlungsverfahren (Vergabe-Nr. 17-07088);

Projekt: JVA Bruchsal / Kislau PNA;

Leistungen: Ingenieurleistungen nach Teil 4 Abschnitt 2 HOAI;

Bewerbungen per Telefon, Telefax oder E-Mail sind nicht zugelassen.

Fehlende Erklarungen und Nachweise werden nicht nachgefordert und fuhren zum Ausschluss aus dem Verfahren.

Weitere Unterlagen werden vom Auftraggeber nicht zur Verfugung gestellt.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer Baden-Wurttemberg beim Regierungsprasidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17
Karlsruhe
76133
Germany
Telephone: +49 721/926-4049
E-mail: Vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 721/926-3985

Internet address: http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1159131/index.html

VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprufungsverfahrens ist entsprechend 160 Abs. 3 GWB unzulassig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Versto gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprufungsantrags erkannt und gegenuber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerugt hat; der Ablauf der Frist nach 134 Absatz 2 bleibt unberuhrt,

2. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,

3. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach 135 Absatz 1 Nummer 2. 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberuhrt.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
Vermogen und Bau Baden-Wurttemberg, Amt Pforzheim
Simmlerstrae 9
Pforzheim
75172
Germany
Telephone: +49 7231-1658-259
E-mail: poststelle.amtpf@vbv.bwl.de
Fax: +49 7231-1658-111

Internet address: www.vba-pforzheim.de

VI.5) Date of dispatch of this notice:
05/10/2017
07/10/2017 S193 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Pforzheim: Engineering services

2017/S 193-396147

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Land Baden-Wurttemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermogen und Bau Baden-Wurttemberg, Amt Pforzheim
Simmlerstrae 9
Pforzheim
75172
Germany
Contact person: Landesbetrieb Vermogen und Bau Baden-Wurttemberg, Amt Pforzheim
Telephone: +49 7231-1658-259
E-mail: poststelle.amtpf@vbv.bwl.de
Fax: +49 7231-1658-111
NUTS code: DE129

Internet address(es):

Main address: www.vba-pforzheim.de

I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Justizvollzugsanstalt Bruchsal / Auenstelle Kislau, Erneuerung Personennotsignalanlage, Ingenieurleistungen nach Teil 4 Abschnitt 2 HOAI.

Reference number: 17-07088
II.1.2) Main CPV code
71300000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE123
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 789 915.97 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 02/03/2018
End: 28/02/2023
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 06/11/2017
Local time: 23:59
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
Date: 05/12/2017
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
05/10/2017
TI Title Germany-Pforzheim: Engineering services
ND Document number 396147-2017
PD Publication date 07/10/2017
OJ OJ S 193
TW Place PFORZHEIM
AU Authority name Land Baden-Wurttemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermogen und Bau Baden-Wurttemberg, Amt Pforzheim
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
CY Country DE
AA Type of authority 3 - Regional or local authority
HA EU Institution -
DS Document sent 05/10/2017
DT Deadline 06/11/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure B - Competitive procedure with negotiation
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 71300000 - Engineering services
OC Original CPV code 71300000 - Engineering services
RC NUTS code DE123
IA Internet address (URL) www.vba-pforzheim.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >