Germany-Coblenz: Architectural, engineering and planning services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • C - Architect and Engineering Services - Construction
Opps ID: NBD00003512167352700
Posted Date: Oct 6, 2017
Due Date: Oct 19, 2017
Solicitation No: 393774-2017
Source: Members Only
06/10/2017 S192 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Coblenz: Architectural, engineering and planning services

2017/S 192-393774

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium der Finanzen, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Koblenz, vertreten durch die Niederlassungsleitung
Hofstrae 257a
Koblenz
56077
Germany
Contact person: LBB Niederlassung Koblenz, Zentrale Vergabestelle FbT, Hofstrae 257a, 56077 Koblenz
Telephone: +49 2619701-0
E-mail: VOFVergabe.Koblenz@LBBnet.de
Fax: +49 2619701-444
NUTS code: DEB11

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://www.vergabe.rlp.de
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4) Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

17D0675-PAST Mendig-Erweiterung Polizeiautobahnstation und Neubau einer Raumschieanlage ? Fachplanung Technische Ausrustung, Anlagengruppen 1-3 u. 8 (Versorgungstechnik) gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI.

II.1.2) Main CPV code
71240000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Leistungsbild Technische Ausrustung gema HOAI 55.

Leistungsumfang: Versorgungstechnik ? Anlagengruppen: 1 bis 3 und 8.

Die Leistungen des Auftragnehmers umfassen die Technische Ausrustung gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI fur den Umbau der Polizeiautobahnstation und den Neubau einer Raumschieanlage, Leistungsphasen (LPH) 3-9 (LPH 4 und 7 nur in Teilen) gem. 55 HOAI, erganzt durch

Besondere Leistungen, insbesondere:

? Vervollstandigung LPH 2,

? Fachbeitrag Raumbuch,

? Uberwachung Mangelbeseitigung.

Der Auftraggeber stellt dem Auftragnehmer die Kostenschatzung als Grundlage zur Verfugung.

II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB17
Main site or place of performance:

Mendig.

II.2.4) Description of the procurement:

Der Auftrag umfasst die Planung und Abwicklung der An- und Umbaumanahme fur das Dienstgebaude (Gebaude 01), Umbaumanahme fur das Garagengebaude (Gebaude 02) und einen Neubau einer Raumschieanlage (RSA) (Gebaude 03) auf der Liegenschaft der Polizeiautobahnstation Mendig (PASt Mendig)

Die ca. 13 000 m groe Liegenschaft liegt auerhalb des Ortes an der Autobahn A 61, Anschlussstelle Mendig.

Die Liegenschaft umfasst die Gebaude 01 und 02 aus Mitte / Ende der 1970er Jahre, eine Tankstelle aus Anfang der 2000er Jahren, eine Hof- und Hubschrauberstellflache. Die Liegenschaft wird als Polizeiautobahnstation durch die Rheinland-Pfalzische Polizei genutzt.

Gebaude 01 Umbau: Die BGF betragt ca. 631 m.

Die Manahmen in Gebaude 01 umfassen Umbaumanahmen zur Anpassung / Herrichtung fur etwa die Halfte der Funktions-/Sozial-/Sanitar-/Buro-/Lager-/Technikflachen. Der Bestand soll, sofern keine Umbauten erfolgen weitestgehend belassen werden. Im Rahmen der Umbauten werden der Brandschutz, die Barrierefreiheit und Sicherheitsanforderungen des Gebaudes dem Bedarf angepasst.

Erneuerungen/Anpassungen der Versorgungs- und Elektrotechnik sind in normalem Umfang vorgesehen.

Gebaude 01 Anbau: Die BGF betragt ca. 270 m.

Der Anbau in Gebaude 01 umfasst Buro-/ Garderobenflachen.

Gebaude 02: Die BGF betragt ca. 341 m.

In Gebaude 02 werden Umbaumanahmen fur etwa ein Funftel der Technik-/Stellplatzflachen vorgesehen, dabei sind insbesondere im Bereich der Versorgungstechnik umfangreiche Arbeiten vorgesehen.

Gebaude 03: Die BGF betragt ca. 1 140 m.

Abgesehen von Funktions-/Technik-/Lagerflachen werden im Neubau Gebaude 03 etwa drei Viertel der Raumlichkeiten als Schiesportflache, das ubrige Viertel als Unterrichts-/Buroflachen genutzt. Der Anteil der Versorgungs- und Elektrotechnik wird, bis auf die aufwendigere Luftungstechnik, als normal bewertet.

Gebaude 01/02/03.

Die Gebaude 01, 02 und 03 werden kunftig uber eine zentrale Heizung versorgt.

Bei der Planung, Ausschreibung und Bauausfuhrung des Umbaus der Polizeiautobahnstation und des Neubaus der Raumschieanlage sind die gultigen Gesetze und Vorschriften nach dem Stand der Technik, die Regelungen der RLBau, sowie die polizeispezifischen Auflagen, Richtlinien und Regelwerke zu beachten.

Die technische Ausrustung beinhaltet u. a.

? Sanitartechnische Anlagen einschl. Abwasser- und Wasseranlagen,

? Gebaudebeheizung mit Warmeverteilnetzen und Raumheizflachen,

? Luftungsanlagen zur Be- und Entluftung der Raumschieanlage, sowie der Nasszellen, Spind- und Umkleideraume, Sanitarraume,

? Gebaudeautomation.

Die geschatzten Baukosten gem. DIN 276 betragen fur die Gesamtmanahme 5 532 565 EUR brutto, davon entfallen auf die KG 300 ? 2 545 822 EUR, auf die KG 400 ? 1 797 985 EUR.

Gebaude 01: davon entfallen auf die KG 300 ? 401 015 EUR, auf die KG 400 ? 240 240 EUR.

Gebaude 02: davon entfallen auf die KG 300 ? 9 574 EUR, auf die KG 400 ? 135 077 EUR.

Gebaude 03: davon entfallen auf die KG 300 ? 2 135 233 EUR, auf die KG 400 ? 1 422 667 EUR.

Vertreter des Planungsteams mussen wahrend der gesamten Planungs- und Bauausfuhrungsphase so rechtzeitig und so lange am Ort der Baumanahme prasent sein, dass ein zugiger Planungs- und Bauablauf gewahrleistet ist, mindestens aber an 2 Tagen / Woche. Der Auftragnehmer beschafft sich das Baustellenburo selbst, inklusive der erforderlichen Einrichtung auf eigene Kosten.

II.2.5) Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 39
This contract is subject to renewal: no
II.2.9) Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach Prufung der Vollstandigkeit der nach III.1.1) bis III.1.3) vorzulegenden Erklarungen und Nachweise auf der Grundlage einer einheitlichen Bewertungsmatrix, welche in den Vergabeunterlagen (?Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb) aufgefuhrt und naher erlautert ist. Folgende Eignungskriterien werden gewertet: Jahresumsatz, Jahresumsatz in dem Tatigkeitsbereich des Auftrags, Beschaftigtenzahl, Zahl der Fach- und Fuhrungskrafte der Fachrichtung Fachplanung Technische Ausrustung, Anlagengruppen 1 bis 3 und 8 (Versorgungstechnik) gema 55 Teil 4, Abschnitt 2 HOAI, Anzahl und Qualitat der Referenzen, Manahmen zur Qualitatssicherung.

Die Bewerber mit der hochsten Bewertung werden zur Verhandlung aufgefordert. Bei Punktgleichheit von mehr als 5 Bewerbern entscheidet das Los uber die Teilnahme am weiteren Verhandlungsverfahren.

II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: yes
Description of options:

Der AG behalt sich eine stufenweise Beauftragung der einzelnen Leistungen entsprechend RBBau-Vertragsmuster vor. Die in den einzelnen Leistungsstufen zu erbringenden Grundleistungen der Leistungsphasen (LPH) nach 55 HOAI gliedern sich wie folgt:

Leistungsstufe 1 (LPH 3 und 4), Leistungsstufe 2 (LPH 5 und 6), Leistungsstufe 3 (LPH 7), Leistungsstufe 4 (LPH 8) und Leistungsstufe 5 (LPH 9).

Zunachst werden nur die Leistungen zur Erstellung der HU-Bau (LPH 3-4) beauftragt. Es ist beabsichtigt die weiteren o.g. Leistungen nach Genehmigung der Unterlage stufenweise zu beauftragen (Stufenvertrag). Ein Rechtsanspruch auf Ubertragung der weiteren Leistungen sowie der besonderen Leistungen besteht nicht.

Bei stufenweiser Beauftragung kann der AN den Vertrag innerhalb einer Frist von einem Monat kundigen, wenn der AG die Leistungen fur die jeweils folgende Stufe erst nach Ablauf von 24 Monaten nach Erfullung der Leistungen der vorangegangenen Stufe beauftragt.

II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Vorlage eines aktuellen Auszugs aus dem einschlagigen Berufs-, Handels- oder Partnerschaftsregister (nicht alter als 2 Monate vor dieser Bekanntmachung) oder in Ermangelung eines solchen, eine aktuelle Bescheinigung einer Gerichts- oder Verwaltungsbehorde des Ursprungs- oder Herkunftslandes, sofern die Gesellschaftsform dies erfordert.

Erklarung, ob die in den 123 und 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) genannten Ausschlussgrunde vorliegen (einschlielich der Ausschlussgrunde nach 21 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes, 98c des Aufenthaltsgesetzes, 19 des Mindestlohngesetzes).

III.1.2) Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Als Nachweis ist mit dem Bewerbungsbogen vorzulegen: eine aktuelle Versicherungspolice einer Berufshaftpflichtversicherung aus dem Jahr 2017 oder eine schriftliche Erklarung der Versicherung ohne Vorbehalte und nicht alter als 3 Monate, den geforderten Versicherungsschutz im Auftragsfall zur Verfugung zu stellen.

Der Auftragnehmer / die Arbeitsgemeinschaft muss eine Berufshaftpflichtversicherung wahrend der gesamten Vertragszeit unterhalten und ist verpflichtet dem AG jahrlich eine aktuelle Versicherungsbescheinigung vorzulegen. Er/Sie hat zu gewahrleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Hohe der im Vertrag genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistungen pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragt.

Bei einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) muss der Versicherungsschutz auf die ARGE ausgestellt sein. Alternativ kann eine gleichlautende Versicherung aller ARGE-Mitglieder vorgelegt werden, wenn gerade auch die Tatigkeit in einer ARGE mit Haftung fur die gesamte ARGE mitversichert ist; aus der Bescheinigung muss eindeutig hervorgehen, dass diese Tatigkeit in einer ARGE mit Auenhaftung fur die gesamte ARGE enthalten ist.

Erklarungen des Bewerbers (Einzelunternehmen bzw. Bewerbergemeinschaft) gem. 45 Abs. 1 Nr. 1 VgV uber den allgemeinen Jahresumsatz und den spezifischen Jahresumsatz in dem Tatigkeitsbereich des Auftrags. Die Jahresumsatze der Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft bzw. der benannten Nachunternehmer, welche die Leistungen tatsachlich erbringen, werden aufaddiert.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Berufshaftpflichtversicherung des Auftragnehmers / der Arbeitsgemeinschaft mit einer Deckungssumme von mind. 2 000 000 EUR fur Personenschaden und von mind. 2 000 000 EUR fur sonstige Schaden bei einem, in einem Mitgliedsstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens uber den Europaischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens oder Kreditversicherers.

Der allgemeine Mindestjahresumsatz (brutto) der letzten drei abgeschlossenen Geschaftsjahre muss mind. 280 000 EUR pro Jahr betragen und der spezifische Mindestumsatz brutto im Tatigkeitsbereich des Auftrags (Fachplanung Technische Ausrustung, Anlagengruppen 1 bis 3 und 8 (Versorgungtechnik) gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI der letzten drei abgeschlossenen Geschaftsjahre muss mind. 150 000 EUR pro Jahr betragen.

III.1.3) Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Zum Nachweis der fachlichen Eignung hat der Bewerber Nachweise und Erklarungen gem. 46 Abs. 3 Nrn.1, 2, 3, 6, 8, 9, 10 VgV, wie nachfolgend naher beschrieben, einzureichen. Entsprechende Formblatter werden mit den Vergabeunterlagen zur Verfugung gestellt.

Die nachfolgend im Einzelnen aufgefuhrten technischen Fach- und Fuhrungskrafte sind gem. 46 Abs. 3 Nrn. 2 und 6 VgV namentlich zu benennen und mit beruflicher Qualifikation anzugeben:

? der Projektleiter (PL),

? den verantwortlichen Projektbearbeiter (PB),

? der Bauleiter (BL).

Die in den Mindeststandards geforderten beruflichen Qualifikationen sind nachzuweisen.

Fur den Bewerber/das Unternehmen, den Projektleiter und den Bauleiter sind aussagekraftige projektbezogene Referenzunterlagen uber fruher ausgefuhrte Dienstleistungsauftrage einzureichen. Es werden alle Referenzen uber einschlagige Dienstleistungsauftrage berucksichtigt, die in den letzten 10 Jahren ( Beginn ab 2007) erbracht wurden und die geforderten Mindeststandards erfullen.

Zu den Referenzprojekten sind folgende Mindestangaben uber ein Projektdatenblatt abzugeben:

a) Kurzbezeichnung der Baumanahme;

b) Auftraggeber mit Name und Anschrift;

c) Brutto-Grundflache der Manahme (BGF nach DIN 277);

d) erbrachte Leistungsphasen;

e) Leistungszeitraum (von/bis);

f) Rechnungswert Honorar (netto).

Der Bewerber hat des Weiteren eine Erklarung abzugeben, aus der die durchschnittliche jahrliche Beschaftigtenzahl des Bewerbers in den letzten 3 Jahren sowie die Zahl seiner Fach- und Fuhrungskrafte in der Fachrichtung Fachplanung Technische Ausrustung, Anlagengruppen 1 bis 3 und 8 (Versorgungtechnik) gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI ersichtlich ist ( 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV).

Der Bewerber hat eine Erklarung beizufugen aus der hervorgeht, uber welche Ausstattung, welches Gerat und welche technische Ausstattung er fur die Dienstleistung verfugt ( 46 Abs. 3 Nr. 9 VgV).

Der Bewerber hat die Manahmen zur Qualitatssicherung zu beschreiben ( 46 Abs. 3 Nr. 3 VgV) und anzugeben, welche Teile des Auftrages er unter Umstanden als Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt und ? soweit bekannt ? die Namen der vorgesehenen Unterauftragnehmer zu nennen ( 46 Abs. 3 Nr. 10, 36 VgV).

Minimum level(s) of standards possibly required:

Der PL muss eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH bzw. Master) der Fachrichtung Versorgungstechnik oder eine vergleichbare Berufszulassung und eine Berufserfahrung von mind. 3 Jahren in der jeweiligen Fachrichtung nach Studienabschluss nachweisen.

Der PB muss mindestens den Abschluss als staatlich geprufter Techniker der Fachrichtung Versorgungstechnik oder eine vergleichbare Berufszulassung nachweisen.

Der BL muss mindestens den Abschluss als staatlich geprufter Techniker der Fachrichtung Versorgungstechnik oder eine vergleichbare Berufszulassung und eine Baustellenpraxis von mind. 3 Jahren in der jeweiligen nach Studienabschluss nachweisen.

Fur die Referenzobjekte gelten folgende Mindestanforderungen:

1. Bewerber/ das Unternehmen:

Mind. 1 Referenz uber die Planung, Ausschreibung und Objektuberwachung (LPH 3-8) gem. Leistungsbild 55 HOAI fur die versorgungstechnischen Anlagen fur den Neu- und/oder Umbau von Gebauden mit gehobenem, technischen Anforderungsprofil (z. B. maschineller Entrauchung, Luftungsanlagen fur Schieanlagen oder gleichwertigen Gebauden mit ahnlichem technischem Ausstattungsniveau) und einer Groenordnung von mind. 400 m BGF. Aktueller Leistungsstand der Referenz: mind. LPH 8 (Objektuberwachung und Dokumentation) oder Bauausfuhrung abgeschlossen.

2. Projektleiter (PL):

Mind. 1 Referenz uber die Planung, Ausschreibung und Objektuberwachung (LPH 3-8) gem. Leistungsbild 55 HOAI fur die versorgungstechnischen Anlagen fur den Neu- und/oder Umbau von Gebauden mit gehobenem, technischen Anforderungsprofil (z. B. maschineller Entrauchung, Luftungsanlagen fur Schieanlagen oder gleichwertigen Gebauden mit ahnlichem technischem Ausstattungsniveau) und einer Groenordnung von mind. 400 m BGF. Aktueller Leistungsstand der Referenz: mind. LPH 8 (Objektuberwachung und Dokumentation) oder Bauausfuhrung abgeschlossen.

3. Bauleiter (BL):

Mind. 1 Referenz uber die Planung, Ausschreibung und Objektuberwachung (LPH 3-8) gem. Leistungsbild 55 HOAI fur die versorgungstechnischen Anlagen fur den Neu- und/oder Umbau von Gebauden mit gehobenem, technischen Anforderungsprofil (z. B. maschineller Entrauchung, Luftungsanlagen fur Schieanlagen oder gleichwertigen Gebauden mit ahnlichem technischem Ausstattungsniveau) und einer Groenordnung von mind. 400 m BGF. Aktueller Leistungsstand der Referenz: mind. LPH 8 (Objektuberwachung und Dokumentation) oder Bauausfuhrung abgeschlossen.

Die durchschnittliche jahrliche Beschaftigtenzahl des Bewerbers in den letzten 3 Jahren muss mind. 4 Beschaftigte betragen.

Die durchschnittliche jahrliche Zahl seiner Fach- und Fuhrungskrafte der Fachrichtung Versorgungstechnik in den letzten drei Jahren muss mind. 2 Beschaftigte betragen.

Fur die Ausfuhrung des Auftrags sind EDV-Schnittstellen zum Datenaustausch von CAD-Zeichnungen (mind. DXF u. DWG) und Leistungsverzeichnissen (mind. GAEB 1990) erforderlich.

III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession
Reference to the relevant law, regulation or administrative provision:

Teilnahmeberechtigt sind nach 75 VgV naturliche Personen, die nach dem fur die Auftragsvergabe geltenden Landesrecht berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Architekt, Ingenieur oder Beratender Ingenieur zu tragen oder in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend tatig zu werden. Ein entsprechender Nachweis ist vorzulegen.

Juristische Personen oder Bewerbergemeinschaften sind teilnahmeberechtigt, wenn sie fur die Durchfuhrung der Aufgabe einen verantwortlichen Berufsangehorigen nennen, der die vorgenannten Anforderungen erfullt.

Auswartige Bewerber mit der Staatsangehorigkeit eines Mitgliedstaates der Europaischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens uber den Europaischen Wirtschaftsraum erfullen die fachliche Voraussetzung fur ihre Bewerbung, wenn ihre Berechtigung zur Fuhrung der benannten Berufsbezeichnung nach der Richtlinie 2005/36/EG uber die Anerkennung von Berufsqualifikationen, geandert durch die Richtlinie 2013/55/EU, gewahrleistet ist.

III.2.2) Contract performance conditions:

Die Teilnahme von Bewerbergemeinschaften ist unter der Voraussetzung zulassig, dass diese im Auftragsfall die Form einer Arbeitsgemeinschaft annehmen, einen bevollmachtigten Vertreter bestimmen und sich vertraglich zur gesamtschuldnerischen Haftung verpflichten (siehe Bewerbungsbogen zum Teilnahmewettbewerb).

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5) Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 19/10/2017
Local time: 23:59
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
IV.2.7) Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

1) Bewerbergemeinschaften:

Bewerbergemeinschaften, die sich erst nach der Einreichung des Teilnahmeantrages gebildet haben, werden nicht zugelassen. Mehrfachbewerbungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind unzulassig und fuhren zum Ausschluss aller betroffenen Bewerbergemeinschaften.

Fur jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft ist ein eigener mit den erforderlichen Angaben ausgefullter und unterzeichneter Bewerbungsbogen einzureichen. Liegt bei einem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft ein zwingender Ausschlussgrund nach 123 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) oder ein fakultativer Ausschlussgrund nach 124 GWB vor, so muss dieses Mitglied ersetzt werden.

Bei Bewerbergemeinschaften sind nur ein Projektleiter und ein Bauleiter zu benennen. Die Leistungsabgrenzung innerhalb der Bewerbergemeinschaft ist darzustellen.

2) Eignungsleihe ( 47 VgV):

Beabsichtigt der Bewerber im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfahigkeit die Kapazitaten eines anderen Unternehmens in Anspruch zu nehmen und erfullt dieses Unternehmen die entsprechenden Eignungskriterien nicht oder liegt bei diesem Unternehmen ein zwingender Ausschlussgrund nach 123 GWB oder ein fakultativer Ausschlussgrund nach 124 GWB vor, so muss dieses Unternehmen ersetzt werden. Fur jedes Unternehmen, dessen Kapazitaten in Anspruch genommen werden soll, ist ein eigener mit den erforderlichen Angaben ausgefullter und unterzeichneter Bewerbungsbogen einzureichen. Zum Nachweis, dass dem Bewerber die erforderlichen Kapazitaten des anderen Unternehmens zur Verfugung stehen, hat er eine entsprechende Verpflichtungserklarung dieses Unternehmens mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

3) Unterauftrage ( 36 VgV):

Beabsichtigt der Bewerber eine Unterauftragsvergabe, so hat der Bewerber die Teile des Auftrags, die er an Dritte zu vergeben beabsichtigt, und ? soweit bekannt ? die Namen der vorgesehenen Unterauftragnehmer zu benennen. Der Bewerber hat mit dem Teilnahmeantrag im Bewerbungsbogen Angaben zu den vorgesehenen Unterauftragnehmern und dessen Vertretern sowie Erklarungen zum Vorliegen von Ausschlussgrunden zu machen. Zum Nachweis, dass dem Bewerber die erforderlichen Mittel der anderen Unternehmen zur Verfugung stehen, hat er vor Zuschlagserteilung entsprechende Verpflichtungserklarungen vorzulegen.

4) Vergabeunterlagen/Teilnahmeantrag:

Fur den Teilnahmeantrag sind die vom Auftraggeber zur Verfugung gestellten Vordrucke zu verwenden und in Schriftform ( 126 BGB) in einem verschlossenen und gekennzeichneten Umschlag bei der unter Ziffer I.1) angegebenenen Kontaktstelle einzureichen. Der Teilnahmeantrag/Bewerbungsbogen ist an der dafur vorgesehenen Stelle durch rechtmaige Originalunterschrift (keine Scans und keine Kopien) einer vertretungsberechtigten Person zu unterzeichnen.

Der Teilnahmeantrag muss die im Bewerbungsbogen geforderten Erklarungen und Nachweise enthalten. Die Angaben sind wahrheitsgema zu machen. Anderungen des Bewerbers an seinen Eintragungen mussen zweifelsfrei sein. Alle Eintragungen mussen dokumentenecht sein. Anderungen an den Vergabeunterlagen sind unzulassig.

Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht oder in elektronischer Form eingereichte Teilnahmeantrage/ Bewerbungsbogen bzw. formlose Antrage, die nicht unter Verwendung der Vordrucke des Auftraggebers gestellt werden, werden vom weiteren Vergabeverfahren ausgeschlossen.

5) Erhalt der Vergabeunterlagen/Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb:

Die Vergabeunterlagen konnen kostenlos vom Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz www.vergabe.rlp.de ab sofort bis zum Schlusstermin fur den Eingang der Angebote oder Teilnahmeantrage (vgl. Ziff. IV.2.2)) heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden. Es gelten hierfur die AGB des Vergabemarktplatzes. Zusatzlich konnen die Vergabeunterlagen unter der E-Mail-Adresse vofvergabe.koblenz@lbbnet.de kostenlos angefordert werden.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium fur Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stiftsstrae 9
Mainz
55116
Germany
Telephone: +49 6131162234
E-mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet address: http://www.mwvlw.rlp.de

VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Gema 160 Absatz 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) ist ein Versto gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen nach Erkenntnis gegenuber dem Auftraggeber zu rugen. Verstoe gegen Vergabevorschriften,

1. die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber zu rugen.

2. die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber zu rugen.

Bei Zuruckweisung einer Ruge betragt die Frist fur die Beantragung eines Nachprufungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
Entfallt
Entfallt
Germany
VI.5) Date of dispatch of this notice:
04/10/2017
06/10/2017 S192 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Coblenz: Architectural, engineering and planning services

2017/S 192-393774

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium der Finanzen, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Koblenz, vertreten durch die Niederlassungsleitung
Hofstrae 257a
Koblenz
56077
Germany
Contact person: LBB Niederlassung Koblenz, Zentrale Vergabestelle FbT, Hofstrae 257a, 56077 Koblenz
Telephone: +49 2619701-0
E-mail: VOFVergabe.Koblenz@LBBnet.de
Fax: +49 2619701-444
NUTS code: DEB11

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

17D0675-PAST Mendig-Erweiterung Polizeiautobahnstation und Neubau einer Raumschieanlage ? Fachplanung Technische Ausrustung, Anlagengruppen 1-3 u. 8 (Versorgungstechnik) gem. Teil 4 Abschnitt 2 HOAI.

II.1.2) Main CPV code
71240000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB17
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 39
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 19/10/2017
Local time: 23:59
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
04/10/2017
TI Title Germany-Coblenz: Architectural, engineering and planning services
ND Document number 393774-2017
PD Publication date 06/10/2017
OJ OJ S 192
TW Place COBLENZ
AU Authority name Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium der Finanzen, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Koblenz, vertreten durch die Niederlassungsleitung
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
CY Country DE
AA Type of authority 3 - Regional or local authority
HA EU Institution -
DS Document sent 04/10/2017
DT Deadline 19/10/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure B - Competitive procedure with negotiation
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 71240000 - Architectural, engineering and planning services
OC Original CPV code 71240000 - Architectural, engineering and planning services
RC NUTS code DEB17
IA Internet address (URL) http://www.LBBnet.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >