Germany-Kaiserslautern: Printed matter and related products

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • 89 - Subsistence (Food)
Opps ID: NBD00003592631622780
Posted Date: Oct 4, 2017
Due Date: Oct 30, 2017
Solicitation No: 389325-2017
Source: Members Only
04/10/2017 S190 - - Services - Contract notice - Open procedure

Germany-Kaiserslautern: Printed matter and related products

2017/S 190-389325

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ? Die Gesundheitskasse
Postfach 2960
Kaiserslautern
67617
Germany
Contact person: Vergabestelle
Telephone: +49 6313637346
E-mail: vergabestelle@rps.aok.de
Fax: +49 635140393833
NUTS code: DEB

Internet address(es):

Main address: www.aok-business.de/rheinland-pfalz-saarland/tools-service/ausschreibungen

Address of the buyer profile: http://www.dtvp.de/Center/

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4YDXY0KJ
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4YDXY0KJ
I.4) Type of the contracting authority
Body governed by public law
I.5) Main activity
Health

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Druckdienstleistungen.

Reference number: AOK17124-990
II.1.2) Main CPV code
22000000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Rahmenvertrag uber den Bedarf an Druckerzeugnissen fur die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ? Die Gesundheitskasse.

II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB
NUTS code: DEC
Main site or place of performance:

7 Lieferadressen in Rheinland-Pfalz und Saarland; In Einzelfallen ist zusatzlich die Direktion (67304 Eisenberg) mit einer geringen Menge zu beliefern.

II.2.4) Description of the procurement:

Rahmenvertrag uber den Bedarf an Druckerzeugnissen fur die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ? Die Gesundheitskasse. Folgende Druckerzeugnisse werden benotigt: Broschuren, Faltblatter, Flyer, Gewinnspielkarten, Plakate, Postkarten Schnelltrennsatze, Durchschreibesatze, Urkunden, Selfmailer und Seminarblocke.

II.2.5) Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2018
End: 31/12/2018
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Der Vertrag verlangert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn nicht bis zum 30.09. des laufenden Vertragsjahres eine der beiden Vertragsparteien schriftlich gekundigt hat. Spatestens zum 31.12.2021 endet der Vertrag, ohne dass es einer besonderen Kundigung bedarf.

II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: no
II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Eigenerklarung uber die Befahigung zur Berufsausubung.

Allgemeine Hinweise: Fur Bietergemeinschaften sind die entsprechenden Nachweise nach Magabe von Ziffer VI.3) der Bekanntmachung einzureichen.

III.1.2) Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Eigenerklarung uber den allgemeinen Jahresumsatz der letzten drei Geschaftsjahre.

Allgemeine Hinweise: Fur Bietergemeinschaften sind die entsprechenden Nachweise nach Magabe von Ziffer VI.3) der Bekanntmachung einzureichen.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Eigenerklarung uber den spezifischen Jahresumsatz des Unternehmens der letzten drei Geschaftsjahre in dem Tatigkeitsbereich, der mit ausgeschriebenen Leistung vergleichbar ist. Der spezifische Jahresumsatz muss zumindest in einem Jahr so hoch oder hoher sein wie der ?wertungsrelevante Gesamtangebotspreis (brutto) gema Anlage 3 Ihres Angebotes.

Allgemeine Hinweise: Fur Bietergemeinschaften sind die entsprechenden Nachweise nach Magabe von Ziffer VI.3) der Bekanntmachung einzureichen.

III.1.3) Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Eigenerklarung uber die durchschnittliche Anzahl der Beschaftigten und Anzahl der Fuhrungskrafte in den letzten drei Jahren.

Angabe von drei Referenzen, die im Zeitraum 09/2014 ? 08/2017 erbracht wurden und deren Leistungen mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar ist. (inkl. Angabe zu Ansprechpartner, Telefonnummer, Auftragswert und Menge, Liefer- und Erbringungszeitpunkt, Kurzbeschreibung der Leistung und Leistungsanteil Unterauftragnehmer).

III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
III.2.2) Contract performance conditions:

1) Unterzeichnete Verpflichtungserklarung zur Einhaltung des Landestariftreuegesetzes Rheinland-Pfalz (LTTG). Wir weisen darauf hin, dass die Verpflichtungserklarung ab einem Gesamtauftragswert von 20.000 EUR netto ausgefullt werden muss und sich nur auf Arbeitnehmer (auer Auszubildende) bezieht, die zur Erbringung der Leistung in der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt werden. Bei der Beauftragung von Nachunternehmern (Unterauftragnehmer) ist die Verpflichtungserklarung des Nachunternehmers auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle vorzulegen, wenn dessen Auftragsvolumen 10.000 EUR netto erreicht oder hoher ist.

2) Eigenerklarung das kein Ausschlussgrund gema 123 bzw. 124 GWB vorliegt.

Allgemeine Hinweise: Fur Bietergemeinschaften und Unterauftragnehmer sind die entsprechenden Nachweise nach Magabe von Ziffer VI.3) der Bekanntmachung einzureichen.

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Open procedure
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
The procurement involves the establishment of a framework agreement
Framework agreement with a single operator
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 30/10/2017
Local time: 12:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 15/12/2017
IV.2.7) Conditions for opening of tenders
Date: 30/10/2017
Local time: 12:15
Place:

Vergabestelle der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ? Die Gesundheitskasse, Kanalstr. 25, 1. OG Zimmer 110, Kaiserslautern.

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

1) Allgemeiner Hinweis Bietergemeinschaften:

Bietergemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haben mit Ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklarung abzugeben. Die in Ziffer III.1) der EU-Vergabebekanntmachung aufgefuhrten Nachweise uber die Geeignetheit des Unternehmens sind bei Bildung einer Bietergemeinschaft hinsichtlich der Befahigung zur Berufsausubung Ziffer III.1.1) der EU-Bekanntmachung fur alle Mitglieder zu erbringen. Im Hinblick auf die Erklarungen und Nachweise zur wirtschaftlichen und finanziellen sowie zur technischen und beruflichen Leistungsfahigkeit Ziffer III.1.2) und Ziffer III.1.3) der EU Bekanntmachung konnen die Bietergemeinschaften die Nachweise grundsatzlich gemeinschaftlich erbringen. Die unter Ziffer III.1.3) genannten Eignungsnachweise sind dabei jeweils auf den Teilbereich zu beziehen, den das jeweilige Mitglied der Bietergemeinschaft ubernommen hat. Die in Ziffer III.2.2) unter Punkt 1) und 2) aufgefuhrten Nachweise sind von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft zu erbringen.

2) Allgemeiner Hinweis fur Unterauftragnehmer:

Die Einschaltung von Unterauftragnehmern fur einzelne Teilleistungen ist jeweils moglich. Die Weitergabe von Teilleistungen an Unterauftragnehmer bedarf der schriftlichen Zustimmung durch die Auftraggeberin. Will sich der Bieter fur die Vertragsausfuhrung der Fahigkeiten eines Unterauftragnehmers bedienen, so sind die geforderten Eignungsnachweise gem. Ziffer III.1.3) (Technische und berufliche Leistungsfahigkeit) der EU-Vergabebekanntmachung grundsatzlich auch fur den Unterauftragnehmer zu erbringen. Die Eignungsnachweise sind dabei jeweils auf die Leistung zu beziehen, die der Unterauftragnehmer im Zuschlagsfall ubernehmen soll und nur insoweit zu erbringen, wie sie auf die vom Unterauftragnehmer zu ubernehmende Leistung anwendbar sind. Wir weisen darauf hin, dass von den Bietern Nachweise zur technischen Fachkunde und Leistungsfahigkeit der Unterauftragnehmer entsprechend den von Bietern geforderten Unterlagen, insbesondere dann beizubringen sind, soweit Unterauftragnehmer wesentliche Auftragsteile erbringen sollen. Ferner muss der Bieter mit Abgabe des Angebots den Umstand des Einsatzes von Unterauftragnehmern sowie Art und Umfang der an Unterauftragnehmer zu vergebenden Leistungen durch eine entsprechende Erklarung bei Angebotsabgabe mitteilen. Daneben hat der Bieter der Auftraggeberin nachzuweisen, dass ihm im Auftragsfall die erforderlichen Mittel zur Verfugung stehen in dem er jeweils eine entsprechende Verpflichtungserklarung der benannten Unterauftragnehmer vorlegt und diese darin erklaren lasst, dass kein Ausschlussgrund gema 123 bzw. 124 GWB vorliegt. Die Verpflichtungserklarung kann zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe, muss jedoch spatestens nach separater Aufforderung durch die Vergabestelle vor Zuschlagserteilung vorgelegt werden. In diesem Fall gilt die Zustimmung der Auftraggeberin mit dem Zuschlag als erteilt. Es wird darauf hingewiesen, dass auch mit dem Bieter verbundene Unternehmen i. S. des Konzernrechts im Falle einer Einbeziehung in die Leistungserbringung durch den Bieter als Unterauftragnehmer anzusehen sind. Die Verpflichtungserklarung zur Einhaltung des Landestariftreuegesetzes Rheinland-Pfalz ist auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle vorzulegen, wenn das Auftragsvolumen des Unterauftragnehmers 10.000 EUR netto erreicht oder hoher ist.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YDXY0KJ.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Die Vergabekammern des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 22894990
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163
VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

134 GWB Informations- und Wartepflicht

"(1) Offentliche Auftraggeber haben die Bieter, deren Angebote nicht berucksichtigt werden sollen, uber den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll, uber die Grunde der vorgesehenen Nichtberucksichtigung ihres Angebots und uber den fruhesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses unverzuglich in Textform zu informieren. Dies gilt auch fur Bewerber, denen keine Information uber die Ablehnung ihrer Bewerbung zur Verfugung gestellt wurde, bevor die Mitteilung uber die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist.

(2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkurzt sich die Frist auf 10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

(3) Die Informationspflicht entfallt in Fallen, in denen das Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb wegen besonderer Dringlichkeit gerechtfertigt ist..."

135 GWB Unwirksamkeit

"(1) Ein offentlicher Auftrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der offentliche Auftraggeber:

1. gegen 134 verstoen hat..."

160 GWB Einleitung, Antrag

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprufungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem offentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulassig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Versto gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprufungsantrags erkannt und gegenuber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerugt hat; der Ablauf der Frist nach 134 Absatz 2 bleibt unberuhrt,

2. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,

3. Verstoe gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber gerugt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach 135 Absatz 1 Nummer 2. 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberuhrt."

168 GWB Entscheidung der Vergabekammer

"(1) Die Vergabekammer entscheidet, ob der Antragsteller in seinen Rechten verletzt ist und trifft die geeigneten Manahmen, um eine Rechtsverletzung zu beseitigen und eine Schadigung der betroffenen Interessen zu verhindern. Sie ist an die Antrage nicht gebunden und kann auch unabhangig davon auf die Rechtmaigkeit des Vergabeverfahrens einwirken.

(2) Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden...".

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5) Date of dispatch of this notice:
29/09/2017
04/10/2017 S190 - - Services - Contract notice - Open procedure

Germany-Kaiserslautern: Printed matter and related products

2017/S 190-389325

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ? Die Gesundheitskasse
Postfach 2960
Kaiserslautern
67617
Germany
Contact person: Vergabestelle
Telephone: +49 6313637346
E-mail: vergabestelle@rps.aok.de
Fax: +49 635140393833
NUTS code: DEB

Internet address(es):

Main address: www.aok-business.de/rheinland-pfalz-saarland/tools-service/ausschreibungen

Address of the buyer profile: http://www.dtvp.de/Center/

I.5) Main activity
Health

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Druckdienstleistungen.

Reference number: AOK17124-990
II.1.2) Main CPV code
22000000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB
NUTS code: DEC
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2018
End: 31/12/2018
This contract is subject to renewal: yes
Description of renewals:

Der Vertrag verlangert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn nicht bis zum 30.09. des laufenden Vertragsjahres eine der beiden Vertragsparteien schriftlich gekundigt hat. Spatestens zum 31.12.2021 endet der Vertrag, ohne dass es einer besonderen Kundigung bedarf.

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 30/10/2017
Local time: 12:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
29/09/2017
TI Title Germany-Kaiserslautern: Printed matter and related products
ND Document number 389325-2017
PD Publication date 04/10/2017
OJ OJ S 190
TW Place KAISERSLAUTERN
AU Authority name AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ? Die Gesundheitskasse
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Open procedure
CY Country DE
AA Type of authority 6 - Body governed by public law
HA EU Institution -
DS Document sent 29/09/2017
DT Deadline 30/10/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure 1 - Open procedure
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 22000000 - Printed matter and related products
OC Original CPV code 22000000 - Printed matter and related products
RC NUTS code DEB
DEC
IA Internet address (URL) www.aok-business.de/rheinland-pfalz-saarland/tools-service/ausschreibungen
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >