Germany-Berlin: Investigation and security services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • S - Utilities and Training Services
Opps ID: NBD00003600795249233
Posted Date: Oct 4, 2017
Due Date: Oct 16, 2017
Solicitation No: 387728-2017
Source: Members Only
03/10/2017 S189 - - Services - Contract notice - Open procedure

Germany-Berlin: Investigation and security services

2017/S 189-387728

Contract notice ? utilities

Services

Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1) Name and addresses
DB Station&Service AG (Bukr 11)
Europaplatz 1
Berlin
10557
Germany
Contact person: Bonda, Gisela
Telephone: +49 20330173475
E-mail: gisela.bonda@deutschebahn.com
Fax: +49 6926557894
NUTS code: DE30

Internet address(es):

Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Additional information can be obtained from another address:
FS.EI-W ? Beschaffung Infrastruktur Region West
Mulheimer Strae 50
Duisburg
47057
Germany
Contact person: Bonda, Gisela
Telephone: +49 20330173475
E-mail: gisela.bonda@deutschebahn.com
Fax: +49 6926557894
NUTS code: DEA22

Internet address(es):

Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.6) Main activity
Railway services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Modernisierung der Bahnsteighalle Bonn Hbf.

Reference number: 17FEI29053
II.1.2) Main CPV code
79700000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Sicherungs- und bauaffine Dienstleistungen zur Modernisierung der Bahnsteighalle Bonn Hbf.

II.1.5) Estimated total value
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
79700000
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEA22
Main site or place of performance:

Bonn Hbf.

II.2.4) Description of the procurement:

5 437 h Sicherungsaufsichtskraft, 16 207 h Sicherungsposten, 210 m Feste Absperrung, 6 St Sh-2-Scheiben, 2 Satze Lf 1/2/3-Signalisierung, 2 Gleismagnete 500 / 1 000 Hz, 592 h Zulage zum Bahnerdungsberechtigten, 592 h Zulage zum Schaltantragsteller,

II.2.5) Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 26/11/2017
End: 30/10/2020
This contract is subject to renewal: no
II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: no
II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

? Erklarung uber die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer seines Sitzes oder Wohnsitzes.

Form der geforderten Erklarungen/Nachweise

Alle geforderten Erklarungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf fruhere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.

Nur die unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise werden fur die Bieterauswahl berucksichtigt. Daruber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwunscht.

Sofern vorstehende Erklarungen/Nachweise bereits bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.2.2 benannten Praqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG erbracht wurden, konnen sie durch Vorlage der Praqualifikationsurkunde belegt werden, sofern sich keine wesentlichen Anderungen ergeben haben.

Weitere erforderliche Erklarungen/Nachweise siehe III.2.2 und VI.3).

Alle unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

III.1.2) Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Eignungskriterien gema Auftragsunterlagen

? Erklarungen zur Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, insbesondere der Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zur Zahlung der Beitrage zur gesetzlichen Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung), sowie Verpflichtungen z. B. gem. den in 21 Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AentG), 98c Aufenthaltsgesetz, 19 Mindestlohngesetz oder 21 Schwarzarbeitsbekampfungsgesetz genannten Vorschriften.

? Erklarung uber die Beschaftigung von Mitarbeitern des DB Konzerns (aktive und nicht mehr aktive ? wie Pensionare und Rentner) sowie uber die wirtschaftliche oder finanzielle Beteiligung am Unternehmen des Bieters von Personen, die auerdem ein Beschaftigungsverhaltnis zu einer Gesellschaft des DB Konzerns unterhalten.

? Erklarung, dass der Bewerber/Bieter nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen worden ist.

? Erklarung uber Verfehlungen, die die Zuverlassigkeit als Bieter in Frage stellt ( 124 Abs. 1 Nr. 3 GWB).

? Erklarung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhangig ist.

? Erklarung uber mogliche Eintragungen im Gewerbezentralregister.

? Erklarung zur Kartellrechtlichen Compliance- und Korruptionspravention.

? Erklarung, dass das Unternehmen bei der Ausfuhrung eines fruheren Auftrags bei der Deutsche Bahn AG oder einem mit ihr gema 15 ff. AktG verbundenen Unternehmen keine wesentliche Anforderung erheblich oder fortdauernd mangelhaft erfullt hat.

? Erklarung, dass das Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgrunde im Sinne von 123 f. GWB oder Eignungskriterien im Sinne von 122 GWB keine Tauschung begangen und auch keine Auskunfte zuruckgehalten hat und dass das Unternehmen stets in der Lage war, geforderte Nachweise in Bezug auf die 122 bis 124 GWB zu ubermitteln.

? Erklarung, dass das Unternehmen zu keinem Zeitpunkt in einem Vergabeverfahren der Deutsche Bahn AG oder eines mit ihr gema 15 ff. AktG verbundenen Unternehmens

a) versucht hat, die Entscheidungsfindung in unzulassiger Weise zu beeinflussen,

b) versucht hat, vertrauliche Informationen zu erhalten, durch die es unzulassige Vorteile beim Vergabeverfahren erlangen konnte, oder

c) irrefuhrende Informationen ubermittelt hat, die die Vergabeentscheidung beeinflussen konnte bzw. dies versucht hat

? Erklarung, dass der Bewerber/Bieter den DB-Verhaltenskodex fur Geschaftspartner ( http://www.deutschebahn.com/lieferantenqualifizierung_downloads ) oder die BME-Verhaltensrichtlinie ( https://www.bme.de/fileadmin/_horusdam/2065-BME-Code_of_Conduct_deutsch.pdf ) oder einen eigenen Verhaltenskodex, der im Wesentlichen vergleichbare Prinzipien verbindlich fur ihn festlegt, einhalten wird.

Form der geforderten Erklarungen/Nachweise

Alle geforderten Erklarungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf fruhere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.

Nur die unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise werden fur die Bieterauswahl berucksichtigt. Daruber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwunscht.

Weitere erforderliche Erklarungen/Nachweise siehe III.2.2 und VI.3).

Alle unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

III.1.3) Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Eignungskriterien gema Auftragsunterlagen

? Nachweis uber das Vorhandensein eines Qualitatsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2000 oder vergleichbar

Form der geforderten Erklarungen/Nachweise

Alle geforderten Erklarungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf fruhere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.

Nur die unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise werden fur die Bieterauswahl berucksichtigt. Daruber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwunscht.

? Sofern vorstehende Erklarungen/Nachweise bereits bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.2.2 benannten Praqualifikationsverfahren der Deutschen Bahn AG erbracht wurden, konnen sie durch Vorlage der Praqualifikationsurkunde belegt werden, sofern sich keine wesentlichen Anderungen ergeben haben.

Weitere erforderliche Erklarungen/Nachweise siehe III.2.2 und VI.3).

Alle unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

III.1.4) Objective rules and criteria for participation
III.1.5) Information about reserved contracts
III.1.6) Deposits and guarantees required:
III.1.7) Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:

Zahlungsbedingungen gema Vergabeunterlagen.

III.1.8) Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:

Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder.

III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
III.2.2) Contract performance conditions:

Die Ausschreibung beinhaltet Leistungen, fur die ein Praqualifikations (PQ)-Verfahren bei der Deutschen Bahn AG besteht (siehe http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal/lieferantenmanagement/Lieferantenqualifizierung.html -> ?Downloads -> ?Praqualifikationssysteme Beschaffung Infrastruktur)

Die entsprechende, zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe gultige PQ ist vom Bieter/Bietergemeinschaftsmitglied zu erklaren.

Warengruppe Sicherungsleistungen

? Sipo/Sakra mit u. ohne feste Absperrung

Bekanntgabe der Errichtung und Anwendung des PQ-Verfahrens mit ?Bekanntmachung eines Qualifizierungssystems?Sektoren im Amtsblatt der EU 2017/S 129-264553 vom 08/07/2017.

Eine PQ in der Warengruppe ?Sicherungsleistung mit automatischen/mobilen Warnsystemen schliet die PQ in der Warengruppe ?Sicherungsleistung Sipo/Sakra mit u. ohne feste Absperrung ein.

Gultige PQ-Nachweise mit analoger Bezeichnung der vorstehenden Warengruppen aus vorangegangenen PQ-Verfahren werden anerkannt.

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Open procedure
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 16/10/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 14/11/2017
IV.2.7) Conditions for opening of tenders
Date: 16/10/2017
Local time: 10:00
Place:

Mulheimer Strae 50, 47057 Duisburg.

Information about authorised persons and opening procedure:

Keine.

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer mussen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Auftragen interessiert sind; die Auftrage werden ohne spatere Veroffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben.

Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.1.1 bis III.1.3 genannten Erklarungen/Nachweisen folgende weitere Erklarungen/Nachweise erforderlich:

? Erklarung, ob und in wieweit mit dem/den vom AG beauftragten Ingenieurburo(s) Verbundenheit (gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne 18 AktG / verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Organen des Bieters und Organen des Ingenieurburos) oder wirtschaftliche Abhangigkeit besteht. Bei Bietergemeinschaften gilt, dass jedes einzelne Mitglied eine entsprechende Erklarung abzugeben hat.

Beauftragte(s) Ingenieurburo(s):

Der Auftraggeber behalt sich vor, Angebote von Bietern auszuschlieen, die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Ingenieurburos erstellt wurden. Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem Ingenieurburo eine gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche Verbundenheit oder wirtschaftliche Abhangigkeit besteht.

Form der geforderten Erklarungen/Nachweise

Alle geforderten Erklarungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf fruhere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.

Nur die unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise werden fur die Bieterauswahl berucksichtigt. Daruber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwunscht.

Alle unter III.1.1 bis III.1.3, III.2.2 und VI.3 geforderten Erklarungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berucksichtigung interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spatestens sechs Tage vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeantrage moglich ist. Der Auftraggeber behalt sich vor, nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als sechs Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeantrage zu beantworten.

Der Auftraggeber behalt sich die Anwendung von 123, 124 GWB vor.

Bei Durchfuhrung eines Verhandlungsverfahrens behalt sich der Auftraggeber die Moglichkeit vor, den Auftrag auf der Grundlage der Erstangebote zu vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten.

Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren sind so rechtzeitig zu stellen, dass dem Auftraggeber unter Berucksichtigung interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung spatestens sechs Tage vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeantrage moglich ist. Der Auftraggeber behalt sich vor, nicht rechtzeitig gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als sechs Tagen vor Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe bzw. zur Einreichung der Teilnahmeantrage zu beantworten.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Germany
VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Nachprufungsantrag ist unzulassig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind ( 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB). Ein Nachprufungsantrag ist zudem unzulassig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird ( 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist moglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post ( 134 Abs. 2 GWB). Die Zulassigkeit eines Nachprufungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstoe innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. ? soweit die Vergabeverstoe aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind ? bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerugt wurden ( 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5) Date of dispatch of this notice:
28/09/2017
03/10/2017 S189 - - Services - Contract notice - Open procedure

Germany-Berlin: Investigation and security services

2017/S 189-387728

Contract notice ? utilities

Services

Directive 2014/25/EU

Section I: Contracting entity

I.1) Name and addresses
DB Station&Service AG (Bukr 11)
Europaplatz 1
Berlin
10557
Germany
Contact person: Bonda, Gisela
Telephone: +49 20330173475
E-mail: gisela.bonda@deutschebahn.com
Fax: +49 6926557894
NUTS code: DE30

Internet address(es):

Main address: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

I.6) Main activity
Railway services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Modernisierung der Bahnsteighalle Bonn Hbf.

Reference number: 17FEI29053
II.1.2) Main CPV code
79700000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
79700000
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEA22
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 1.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 26/11/2017
End: 30/10/2020
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 16/10/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
28/09/2017
TI Title Germany-Berlin: Investigation and security services
ND Document number 387728-2017
PD Publication date 03/10/2017
OJ OJ S 189
TW Place BERLIN
AU Authority name DB Station&Service AG (Bukr 11)
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Open procedure
CY Country DE
AA Type of authority 4 - Utilities entity
HA EU Institution -
DS Document sent 28/09/2017
DT Deadline 16/10/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure 1 - Open procedure
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 4 - European Union
PC CPV code 79700000 - Investigation and security services
OC Original CPV code 79700000 - Investigation and security services
RC NUTS code DEA22
IA Internet address (URL) http://www.deutschebahn.com/bieterportal
DI Directive Utilities (water, energy, transport and postal services) Directive 2014/25/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >