Germany-Hamburg: Geophysical prospecting services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • B - Special Studies and Analyses - Not R&D
Opps ID: NBD00003603814823346
Posted Date: Oct 4, 2017
Due Date: Nov 9, 2017
Solicitation No: 387209-2017
Source: Members Only
03/10/2017 S189 - - Services - Contract notice - Open procedure

Germany-Hamburg: Geophysical prospecting services

2017/S 189-387209

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Bundesamt fur Seeschifffahrt und Hydrographie
970
Bernhard-Nocht-Str. 78
Hamburg
20359
Germany
Contact person: Vergabestelle BSH
E-mail: vergabestelle@bsh.de
NUTS code: DE600

Internet address(es):

Main address: http://www.bsh.de

Address of the buyer profile: http://www.evergabe-online.de

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=173172
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted electronically via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=173172
I.4) Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5) Main activity
General public services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Ergabe der geophysikalischen Untersuchung des Untergrundes im Rahmen der Flachenvoruntersuchung nach WindSeeG in 2 Losen.

Reference number: 0800Z11-1114/002/332
II.1.2) Main CPV code
71351710
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Vergabe der geophysikalischen Untersuchung des Untergrundes im Rahmen der Flachenvoruntersuchung nach WindSeeG.

Los 1: Untersuchung der Meeresbodenoberfache,

Los 2: Untersuchung des Untergrundes.

II.1.5) Estimated total value
Value excluding VAT: 1 000 000.00 EUR
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for maximum number of lots: 2
Maximum number of lots that may be awarded to one tenderer: 2
II.2) Description
II.2.1) Title:

Untersuchung der Meeresbodenoberfache

Lot No: 1
II.2.2) Additional CPV code(s)
71351710
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE600
Main site or place of performance:

Die Leistung wird naturgema ausgefuhrt in der AWZ der Ost- oder Nordsee, je nachdem, welches Gebiet spater tatsachlich untersucht wird.

II.2.4) Description of the procurement:

Mit dem Inkrafttreten des Windenergie-auf See-Gesetzes (WindSeeG) am 1.1.2017 kommt dem BSH die gesetzliche Aufgabe zu, im Auftrag der Bundesnetzagentur die Voruntersuchung von in der ausschlielichen Wirtschaftszone gelegenen Flachen fur die Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen auf See durchzufuhren. Ziel der Voruntersuchung ist es, entsprechend 9 Abs. 1 WindSeeG, fur die Ausschreibung (nach Teil 3 Abschnitt 2 WindSeeG) den Bietern die Informationen zur Verfugung zu stellen, die eine wettbewerbliche Bestimmung der Marktpramie nach 22 des Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) ermoglichen, sowie die Eignung der Flachen festzustellen und einzelne Untersuchungsgegenstande vorab zu prufen, um das anschlieende Planfeststellungsverfahren auf diesen Flachen zu beschleunigen.

Zu diesem Zweck wird eine vollstandige, flachendeckende Untersuchung des Meeresbodens benotigt. Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Durchfuhrung und Dokumentation geophysikalischer Untersuchungen mit vier verschiedenen Messsystemen/-verfahren:

? Bathymetrie inklusive Backscatter;

? Seitensichtsonar inklusive ?Ground thruthing und Klassifizierung;

? Magnetometer;

? Subbottom Profiler.

Dabei sind die Messungen innerhalb eines zusammenhangenden Zeitraums durchzufuhren.

Die bei der Durchfuhrung gewonnenen Messdaten sollen in den nachfolgenden Arbeitsprozessen ausgewertet und vertragsmaig zu Produkten verarbeitet werden. In diesem Wertschopfungsprozess werden z. B. die eindeutige Umwandlung von sensorbezogenen Rohdaten in anwendungsbezogene physikalische Groen, die Georeferenzierung, die Prozessierung der Rohdaten, die Plausibilisierung sowie weitergehende Auswertungen stattfinden.

Die vom Bieter zu untersuchenden Gebiete konnen zum Zeitpunkt dieser Ausschreibung noch nicht festgelegt werden.

Es werden nur Flachen zur Ausschreibung kommen, welche nach den Rechtsnormen des WindSeeG an den Staat zuruckgefallen sind. Welche Flachen an den Staat zuruckfallen, entscheidet sich im Fruhjahr 2018. Die Festlegung, welche von diesen Flachen zuerst Gegenstand der Voruntersuchungen sind, trifft der Auftraggeber (AG) dann auf Grundlage eines konsultierten Vorentwurfs des von ihm zu entwickelnden Flachenentwicklungsplans (FEP) im Sommer 2018. Daher kann dem Auftragnehmer (AN) erst zu diesem Zeitpunkt mitgeteilt werden, welches der im Folgenden genannten hypothetischen Untersuchungsgebiete tatsachlich zu untersuchen ist. Diese Mitteilung erfolgt zum 1.7.2018.

Vom AG werden daher zunachst lediglich die hypothetischen Untersuchungsgebiete fur die Planung und Kalkulation der Einzelpreise zur Verfugung gestellt (Beschreibung der Leistung Karte 1 und 2). Fur jede Flache wird der Quadratkilometerpreis vom Bieter kalkuliert.

Aus den Einzelpreisen fur alle hypothetischen Untersuchungsgebiete wird das arithmetische Mittel gebildet, welches den Wertungspreis dieses Bieters darstellt und uber seine Platzierung entscheidet. Nach der spateren Festlegung, welches der potentiellen Gebiete tatsachlich zu untersuchen ist, muss sich der AN an dem von ihm fur dieses Untersuchungsgebiet gebotenen Einzelpreis festhalten lassen. Ist es nicht notwendig, die ganze angegebene Flache zu untersuchen, wird nur der benotigte Teil beauftragt. Der AG wird eine Flache von mindestens 65 Quadratkilometern beauftragen. Diese kann sich uber mehrere der angegebenen hypothetischen Gebiete in der AWZ der Nord- und/oder Ostsee verteilen. Dabei kann die kleinste zu untersuchende Flache 15 Quadratkilometern betragen.

Die in Bezug auf die nicht ausgewahlten Untersuchungsgebiete gebotenen Einzelpreise sind weder fur zukunftige Ausschreibungsverfahren verbindlich noch werden sie vom AG zur diesbezuglichen Preisermittlung verwendet. Auch sind die Untersuchungsgebiete lediglich fur diese konkrete Ausschreibung festgelegt worden, um den Bietern eine Grundlage fur die Abgabe vergleichbarer Angebote zu geben. Hierin liegt keine Vorabfestlegung fur die in zukunftigen Verfahren zu vergebenden Voruntersuchungen.

II.2.5) Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 650 000.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2018
End: 01/12/2018
This contract is subject to renewal: no
II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: no
II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information
II.2) Description
II.2.1) Title:

Untersuchung des Untergrundes

Lot No: 2
II.2.2) Additional CPV code(s)
71351710
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE600
Main site or place of performance:

Die Leistung wird naturgema ausgefuhrt in der AWZ der Ost- oder Nordsee, je nachdem, welches Gebiet spater tatsachlich untersucht wird.

II.2.4) Description of the procurement:

Mit dem Inkrafttreten des Windenergie-auf See-Gesetzes (WindSeeG) am 1.1.2017 kommt dem BSH die gesetzliche Aufgabe zu, im Auftrag der Bundesnetzagentur die Voruntersuchung von in der ausschlielichen Wirtschaftszone gelegenen Flachen fur die Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen auf See durchzufuhren. Ziel der Voruntersuchung ist es, entsprechend 9 Abs. 1 WindSeeG, fur die Ausschreibung (nach Teil 3 Abschnitt 2 WindSeeG) den Bietern die Informationen zur Verfugung zu stellen, die eine wettbewerbliche Bestimmung der Marktpramie nach 22 des Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) ermoglichen, sowie die Eignung der Flachen festzustellen und einzelne Untersuchungsgegenstande vorab zu prufen, um das anschlieende Planfeststellungsverfahren auf diesen Flachen zu beschleunigen.

Zu diesem Zweck wird eine vollstandige, rasterformige Untersuchung des Meeresbodens benotigt. Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Durchfuhrung und Dokumentation geophysikalischer Untersuchungen mit drei verschiedenen Messsystemen/-verfahren:

? Einkanalseismik,

? Mehrkanalseismik,

? Subbottom Profiler.

Dabei sind die Messungen innerhalb eines zusammenhangenden Zeitraums durchzufuhren.

Die bei der Durchfuhrung gewonnenen Messdaten sollen in den nachfolgenden Arbeitsprozessen ausgewertet und vertragsmaig zu Produkten verarbeitet werden. In diesem Wertschopfungsprozess werden z.B. die eindeutige Umwandlung von sensorbezogenen Rohdaten in anwendungsbezogene physikalische Groen, die Georeferenzierung, die Prozessierung der Rohdaten, die Plausibilisierung sowie weitergehende Auswertungen stattfinden.

Die vom Bieter zu untersuchenden Gebiete konnen zum Zeitpunkt dieser Ausschreibung noch nicht festgelegt werden.

Es werden nur Flachen zur Ausschreibung kommen, welche nach den Rechtsnormen des WindSeeG an den Staat zuruckgefallen sind. Welche Flachen an den Staat zuruckfallen, entscheidet sich im Fruhjahr 2018. Die Festlegung, welche von diesen Flachen zuerst Gegenstand der Voruntersuchungen sind, trifft der Auftraggeber (AG) dann auf Grundlage eines konsultierten Vorentwurfs des von ihm zu entwickelnden Flachenentwicklungsplans (FEP) im Sommer 2018. Daher kann dem Auftragnehmer (AN) erst zu diesem Zeitpunkt mitgeteilt werden, welches der im Folgenden genannten hypothetischen Untersuchungsgebiete tatsachlich zu untersuchen ist. Diese Mitteilung erfolgt zum 1.7.2018.

Vom AG werden daher zunachst lediglich die hypothetischen Untersuchungsgebiete fur die Planung und Kalkulation der Einzelpreise zur Verfugung gestellt (Abbildung 1 und 2 der Beschreibung der Leistung). Fur jede Flache wird der Quadratkilometerpreis vom Bieter kalkuliert.

Aus den Einzelpreisen fur alle hypothetischen Untersuchungsgebiete wird das arithmetische Mittel gebildet, welches den Wertungspreis dieses Bieters darstellt und uber seine Platzierung entscheidet. Nach der spateren Festlegung, welches der potentiellen Gebiete tatsachlich zu untersuchen ist, muss sich der AN an dem von ihm fur dieses Untersuchungsgebiet gebotenen Einzelpreis festhalten lassen. Ist es nicht notwendig, die ganze angegebene Flache zu untersuchen, wird nur der benotigte Teil beauftragt. Der AG wird eine Flache von mindestens 65 Quadratkilometern beauftragen. Diese kann sich uber mehrere der angegebenen hypothetischen Gebiete in der AWZ der Nord- und/oder Ostsee verteilen. Dabei kann die kleinste zu untersuchende Flache 15 Quadratkilometern betragen.

Die in Bezug auf die nicht ausgewahlten Untersuchungsgebiete gebotenen Einzelpreise sind weder fur zukunftige Ausschreibungsverfahren verbindlich noch werden sie vom AG zur diesbezuglichen Preisermittlung verwendet. Auch sind die Untersuchungsgebiete lediglich fur diese konkrete Ausschreibung festgelegt worden, um den Bietern eine Grundlage fur die Abgabe vergleichbarer Angebote zu geben. Hierin liegt keine Vorabfestlegung fur die in zukunftigen Ausschreibungsverfahren zu vergebenden Voruntersuchungen.

II.2.5) Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 400 000.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2018
End: 01/12/2018
This contract is subject to renewal: no
II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: no
II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Siehe Ausschreibungsunterlagen.

III.1.2) Economic and financial standing
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.3) Technical and professional ability
Selection criteria as stated in the procurement documents
III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
III.2.2) Contract performance conditions:

Siehe Formblatt ?Beschreibung der Leistung.

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Open procedure
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: no
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 09/11/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 31/12/2017
IV.2.7) Conditions for opening of tenders
Date: 09/11/2017
Local time: 11:00
Place:

Im BSH Hamburg, Bernhard-Nocht-Strae 78, 20359 Hamburg.

Information about authorised persons and opening procedure:

Personen durfen nicht anwesend sein.

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
Electronic ordering will be used
Electronic invoicing will be accepted
VI.3) Additional information:

(1) Dieses Vergabeverfahren wird ausschlielich elektronisch uber die Vergabeplattform des Bundes durchgefuhrt. Vergabeunterlagen, Kommunikation sowie Angebotsabgaben erfolgen ausschlielich und ausnahmslos uber die E-Vergabe-Plattform des Bundes (Nahere Informationen unter www.evergabe-online.de oder www.evergabe-online.info ).

(2) Folgende Moglichkeit steht Ihnen fur die Fragestellung zur Verfugung: E-Vergabe Plattform: (als Nutzer mit qualifizierter Signatur). Die Antworten werden erarbeitet und per E-Vergabe-Plattform an alle Beteiligten versandt. Es ergeht der Hinweis, dass Fragen/ Auskunfte spatestens 6 Tage vor Ablauf Angebotsfrist beim Auftraggeber eingehen mussen damit diese noch beantwortet werden konnen.

(3) Die Ausschreibung erfolgt nach den Bestimmungen der Vergabeverordnung (VgV) ? (idF derBekanntmachung vom 18.4.2016), dem Vergabehandbuch fur Leistungen des BMVI (VHL-BVI) und den dazugehorigen Formblattern, sowie den Teilnahmebedingungen fur die Vergabe von Leistungen TnL BVI ? EU.

(4) Vermeintliche Verstoe gegen das unter Punkt (3) genannte Vergaberecht sind dem Auftraggeber binnen 10 Kalendertagen nach Kenntnisnahmemoglichkeit schriftlich mitzuteilen. Bieter konnen sich nicht zu ihren Gunsten auf Fehler in den Vergabeunterlagen berufen, sofern sie diese bemerkt, jedoch die Vergabestelle nicht darauf hingewiesen haben! Auf missverstandliche Angaben in den Vergabeunterlagen ist dementsprechend unverzuglich hinzuweisen.

(5) Eine Aufhebung der Ausschreibung (ganz oder teilweise) wird den Bietern schriftlich mitgeteilt.

(6) Die Ausschreibungsunterlagen durfen nur zur Erstellung eines Angebots verwendet werden; jede Veroffentlichung (auch auszugsweise) ist ohne die ausdruckliche Genehmigung des BSH nicht erlaubt.

(7) Der Bewerber/Teilnehmer/Bieter hat uber die dienstlichen Angelegenheiten, die ihm im Rahmen der Ausschreibung bekannt gewordenen sind, auch nach dem Ende der Angebotsphase Verschwiegenheit zu bewahren. Er hat hierzu auch die Mitarbeiter zu verpflichten, die bei der Erstellung des Angebots beteiligt sind.

(8) Fur die Erstellung des Angebots wird keine Vergutung gewahrt.

(9) Im Falle eines Zuschlages werden die Anforderungen aus den Vergabe-und Vertragsunterlagen in Verbindung mit der Leistungsbeschreibung aus dem Angebot Bestandteile des Vertrages, der auf Grundlage folgender erganzender Vertragsbedingungen geschlossen wird:

? Vergabe-und Vertragsunterlagen sowie Formblattern auf Basis des VHL-BVI und der VgV in der Fassung 2016,

? Bekanntmachung dieser Ausschreibung,

? VOL/B ? , nachrangig die AGB des BSH, einzulesen unter: http://www.bsh.de/de/Das_BSH/Ausschreibungen/Vertragsbedingungen/index.jsp

Hinweis: Die AGB des Teilnehmers werden ausgeschlossen. Sollte eine Partei ihre Allgemeinen Geschaftsbedingungen dennoch beifugen, verzichtet sie bereits heute darauf, sich auf Ihre Allgemeinen Geschaftsbedingungen zu berufen.

? Angebot des Teilnehmers.

(10) Es gilt deutsches Recht.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Bundeskartellamt ? Vergabekammer des Bundes
Villemombler Strae 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 228-9499561
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163

Internet address: http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekammern.html

VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Bundesamt fur Seeschifffahrt und Hydrographie,

Bernhard-Nocht-Strae 78,

? Justitiariat Z11 -,

20359 Hamburg,

Fax.: +49 40 3190 5001.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
VI.5) Date of dispatch of this notice:
28/09/2017
03/10/2017 S189 - - Services - Contract notice - Open procedure

Germany-Hamburg: Geophysical prospecting services

2017/S 189-387209

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Bundesamt fur Seeschifffahrt und Hydrographie
970
Bernhard-Nocht-Str. 78
Hamburg
20359
Germany
Contact person: Vergabestelle BSH
E-mail: vergabestelle@bsh.de
NUTS code: DE600

Internet address(es):

Main address: http://www.bsh.de

Address of the buyer profile: http://www.evergabe-online.de

I.5) Main activity
General public services

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

Ergabe der geophysikalischen Untersuchung des Untergrundes im Rahmen der Flachenvoruntersuchung nach WindSeeG in 2 Losen.

Reference number: 0800Z11-1114/002/332
II.1.2) Main CPV code
71351710
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
Value excluding VAT: 1 000 000.00 EUR
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: yes
II.2) Description
II.2.1) Title:

Untersuchung der Meeresbodenoberfache

Lot No: 1
II.2.2) Additional CPV code(s)
71351710
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE600
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 650 000.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2018
End: 01/12/2018
This contract is subject to renewal: no
II.2) Description
II.2.1) Title:

Untersuchung des Untergrundes

Lot No: 2
II.2.2) Additional CPV code(s)
71351710
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DE600
II.2.6) Estimated value
Value excluding VAT: 400 000.00 EUR
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 01/01/2018
End: 01/12/2018
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 09/11/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
28/09/2017
TI Title Germany-Hamburg: Geophysical prospecting services
ND Document number 387209-2017
PD Publication date 03/10/2017
OJ OJ S 189
TW Place HAMBURG
AU Authority name Bundesamt fur Seeschifffahrt und Hydrographie (970)
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Open procedure
CY Country DE
AA Type of authority 1 - Ministry or any other national or federal authority
HA EU Institution -
DS Document sent 28/09/2017
DT Deadline 09/11/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure 1 - Open procedure
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 4 - European Union
PC CPV code 71351710 - Geophysical prospecting services
OC Original CPV code 71351710 - Geophysical prospecting services
RC NUTS code DE600
IA Internet address (URL) http://www.bsh.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >