Germany-Kaiserslautern: Water plumbing work

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • 45 - Plumbing, Heating, and Sanitation Equipment
Opps ID: NBD00003866604902770
Posted Date: Oct 5, 2017
Due Date: Nov 14, 2017
Solicitation No: 390565-2017
Source: Members Only
05/10/2017 S191 - - Works - Contract notice - Open procedure

Germany-Kaiserslautern: Water plumbing work

2017/S 191-390565

Contract notice

Works

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Kaiserslautern
Rauschenweg 32
Kaiserslautern
67663
Germany
Contact person: LBB Regionale Vergabestelle Kaiserslautern
E-mail: vergabe.kaiserslautern@lbbnet.de
NUTS code: DEB32

Internet address(es):

Main address: http://www.lbbnet.de

Address of the buyer profile: http://www.vergabe.rlp.de

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://www.vergabe.rlp.de
Additional information can be obtained from another address:
LBB Regionale Vergabestelle Kaiserslautern
Rauschenweg 32
Kaiserslautern
67663
Germany
Contact person: LBB Regionale Vergabestelle Kaiserslautern
E-mail: Vergabe.Kaiserslautern@LBBnet.de
NUTS code: DEB32

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

Address of the buyer profile: http://www.vergabe.rlp.de

Tenders or requests to participate must be submitted to the following address:
LBB Regionale Vergabestelle Kaiserslautern
Rauschenweg 32
Kaiserslautern
67663
Germany
Contact person: LBB Regionale Vergabestelle Kaiserslautern
E-mail: Vergabe.Kaiserslautern@LBBnet.de
NUTS code: DEB32

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

Address of the buyer profile: http://www.vergabe.rlp.de

I.4) Type of the contracting authority
Regional or local authority
I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

300148105 TU Kaiserslautern, Forschungsneubau LASE ? 17E0455 Wasser, Neutralisationsanlage.

II.1.2) Main CPV code
45332200
II.1.3) Type of contract
Works
II.1.4) Short description:

Wasser, Neutralisationsanlage, Forschungsneubau LASE.

Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfugung gestellt.

Vergabeunterlagen konnen kostenlos vom Vergabemarktplatz Rheinland Pfalz www.vergabe.rlp.de bis zum Ablauf der Angebotsfrist herunter geladen werden. Es gelten dafur die AGB des Vergabemarktplatzes.

II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
45332200
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB32
Main site or place of performance:

Kaiserslautern.

II.2.4) Description of the procurement:

Errichtung einer VE-Wasseranlage mit Ringleitungssystem und Neutralisationsanlage im Forschungsneubau LASE auf dem Campus der Technischen Universitat Kaiserslautern. Die Leistung umfasst unter anderem: Weichwasseraufbereitung, Druckerhohungspumpe, Enthartungsdoppelanlage,

RO-Wasser-Aufbereitung: Umkehrosmoseanlage mit Weichwassertank, Vordruckpumpe, NaOH-Dosierung, Membranentgasungsanlage, RO-Wasser-Nachbehandlung: RO-Wassertank PP-H, 2 Ringleitungspumpen, UV-Oxidation, Warmetauscher (Kuhler), 2 Vorfilter, 2 Sterifilter, Verteiler und Verrohrung.

Die VE-Wasserverrohrung aus PP-H umfasst ca. 650m Rohr. Weitere Teilleistungen sind unter anderem: ca. 650 Halbschalen, 410 Bogen, 33 elektrische Magnetventile, 68 Membranabsperrventile, 57 Kugelhahne und 12 Durchflussmesser.

Die Befestigungskonstruktionen fur VE und Neutra sehen ca. 100m C-Profilschiene vor, 630 Rohrschellen und 425 Rohraufhangungen.

Der Titel VE-Automatisierung beinhaltet unter anderem 2 Schrankfelder mit Bestuckung, diverse Feldgerate, elektische Leitungen und Kabeltragersysteme.

Die Neutralisationsanlage umfasst diverse Pumpen, Tanks und Behalter.

Die Chemikalienstation fur die Neutralisation besteht aus einer Vorratsstation Saure und einer Vorratsstation Lauge.

Fur die Neutra-Automatisierung sind 2 Schrankfelder mitsamt Bestuckung vorgesehen. Ebenso Feldgerate, Kabel- und Leitungen, Tragersysteme, Installationsmaterial und Elektro-Anschlussarbeiten.

II.2.5) Award criteria
Criteria below
Price
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 10/08/2018
End: 13/12/2019
This contract is subject to renewal: no
II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: no
II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

(1) Zum Nachweis der Befahigung und Erlaubnis zur Berufsausubung ist die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der Handwerksrolle des Sitzes oder Wohnsitzes vorzulegen.

(2) Der Nachweis der Eignung kann wie folgt gefuhrt werden:

1. Praqualifikation:

durch die vom offentlichen Auftraggeber direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugangliche Liste des Vereins fur die Praqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Praqualifikationsverzeichnis). Hinsichtlich der Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Sozialversicherungsbeitrage kann eine zusatzliche Bescheinigung verlangt werden.

Die Eintragung in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedstaaten ist als Nachweis zugelassen.

2. Eigenerklarung:

a) durch Eigenerklarungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklarung zur Eignung). Vom Bieter ist das Formblatt 124 (Eigenerklarung zur Eignung) auszufullen und mit dem Angebot / mit der Bewerbung einzureichen u. a. mit Angaben zu in den letzten bis zu 5 abgeschlossenen Geschaftsjahren erbrachten vergleichbaren Leistungen und zu den fur die Auftragsausfuhrung erforderlichen Arbeitskraften. Auf Verlangen sind mindestens drei Referenznachweise mit detaillierten Angaben zu Art und Umfang der erbrachten Leistungen und einer Bestatigung des Referenzauftraggebers einzureichen.

Gelangt das Angebot eines nicht praqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfullung des Auftrages auf die Fahigkeiten anderer Unternehmen, sind entweder die jeweilige Nummer im Praqualifikationsverzeichnis oder die Erklarungen und Bescheinigungen gema dem Formblatt 124 auch fur diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt 124 ?Eigenerklarung zur Eignung ist erhaltlich unter: http://www.lbbnet.de/icc/LBB/nav/ffa/ffa50208-facf-6111-be59-262700266cb5.htm

Das Formblatt ?Eigenerklarung zur Eignung wird auerdem mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.

b) Der Auftraggeber akzeptiert als vorlaufigen Nachweis auch eine Einheitliche Europaische Eigenerklarung (EEE).

c) Soweit dies zur angemessenen Durchfuhrung des Verfahrens erforderlich ist, kann der Auftraggeber Bewerber oder Bieter, die eine Einheitlichen Europaischen Eigenerklarung abgegeben haben, jederzeit wahrend des Verfahrens auffordern, samtliche oder einen Teil der geforderten Nachweise beizubringen. Vor der Zuschlagserteilung fordert der offentliche Auftraggeber den Bieter, an den er den Auftrag vergeben will, auf, die geforderten Unterlagen beizubringen.

(3) Des Weiteren gelten die unter Ziffer VI.3) zusatzliche Angaben aufgefuhrten ?Weiteren Angaben zu den Teilnahmebedingungen und der Nachweisfuhrung.

III.1.2) Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

(1) Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfahigkeit hat der Bieter Angaben zu machen uber:

Den Umsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschaftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgefuhrten Auftragen.

(2) Der Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfahigkeit kann wie folgt gefuhrt werden:

1. Praqualifikation:

durch die vom offentlichen Auftraggeber direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugangliche Liste des Vereins fur die Praqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Praqualifikationsverzeichnis). Hinsichtlich der Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Sozialversicherungsbeitrage kann eine zusatzliche Bescheinigung verlangt werden.

Die Eintragung in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedstaaten ist als Nachweis zugelassen.

2. Eigenerklarung:

a) durch Eigenerklarungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklarung zur Eignung). Vom Bieter ist das Formblatt 124 (Eigenerklarung zur Eignung) auszufullen und mit dem Angebot / mit der Bewerbung einzureichen u. a. mit Angaben zu in den letzten bis zu 5 abgeschlossenen Geschaftsjahren erbrachten vergleichbaren Leistungen und zu den fur die Auftragsausfuhrung erforderlichen Arbeitskraften. Auf Verlangen sind mindestens drei Referenznachweise mit detaillierten Angaben zu Art und Umfang der erbrachten Leistungen und einer Bestatigung des Referenzauftraggebers einzureichen.

Gelangt das Angebot eines nicht praqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfullung des Auftrages auf die Fahigkeiten anderer Unternehmen, sind entweder die jeweilige Nummer im Praqualifikationsverzeichnis oder die Erklarungen und Bescheinigungen gema dem Formblatt 124 auch fur diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt 124 ?Eigenerklarung zur Eignung ist erhaltlich unter: http://www.lbbnet.de/icc/LBB/nav/ffa/ffa50208-facf-6111-be59-262700266cb5.htm

Das Formblatt ?Eigenerklarung zur Eignung wird auerdem mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.

b) Der Auftraggeber akzeptiert als vorlaufigen Nachweis auch eine Einheitliche Europaische Eigenerklarung (EEE).

c) Soweit dies zur angemessenen Durchfuhrung des Verfahrens erforderlich ist, kann der Auftraggeber Bewerber oder Bieter, die eine Einheitlichen Europaischen Eigenerklarung abgegeben haben, jederzeit wahrend des Verfahrens auffordern, samtliche oder einen Teil der geforderten Nachweise beizubringen. Vor der Zuschlagserteilung fordert der offentliche Auftraggeber den Bieter, an den er den Auftrag vergeben will, auf, die geforderten Unterlagen beizubringen.

(3) Des Weiteren gelten die unter Ziffer VI.3) zusatzliche Angaben aufgefuhrten ?Weiteren Angaben zu den Teilnahmebedingungen und der Nachweisfuhrung.

(4) Daruber hinaus hat der Bieter auf Verlangen gema 6a EU Nr. 2 c) VOB/A einen Mindestjahresumsatz in Hohe von 1 330 000 EUR in dem vom Auftrag abgedeckten Bereich nachzuweisen.

III.1.3) Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

(1) Zum Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfahigkeit hat der Bieter Angaben zu machen uber:

a) Die Ausfuhrung von Leistungen in den letzten 5 abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, wobei fur die wichtigsten Bauleistungen Bescheinigungen uber die ordnungsgemae Ausfuhrung und das Ergebnis beizufugen sind.

b) Die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschaftigten Arbeitskrafte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal.

(2) Der Nachweis der technischen und beruflichen Leistungsfahigkeit kann wie folgt gefuhrt werden:

1. Praqualifikation:

durch die vom offentlichen Auftraggeber direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugangliche Liste des Vereins fur die Praqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Praqualifikationsverzeichnis). Hinsichtlich der Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Sozialversicherungsbeitrage kann eine zusatzliche Bescheinigung verlangt werden.

Die Eintragung in ein gleichwertiges Verzeichnis anderer Mitgliedstaaten ist als Nachweis zugelassen.

2. Eigenerklarung:

a) durch Eigenerklarungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklarung zur Eignung). Vom Bieter ist das Formblatt 124 (Eigenerklarung zur Eignung) auszufullen und mit dem Angebot / mit der Bewerbung einzureichen u. a. mit Angaben zu in den letzten bis zu 5 abgeschlossenen Geschaftsjahren erbrachten vergleichbaren Leistungen und zu den fur die Auftragsausfuhrung erforderlichen Arbeitskraften. Auf Verlangen sind mindestens drei Referenznachweise mit detaillierten Angaben zu Art und Umfang der erbrachten Leistungen und einer Bestatigung des Referenzauftraggebers einzureichen.

Gelangt das Angebot eines nicht praqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich der Bieter zur Erfullung des Auftrages auf die Fahigkeiten anderer Unternehmen, sind entweder die jeweilige Nummer im Praqualifikationsverzeichnis oder die Erklarungen und Bescheinigungen gema dem Formblatt 124 auch fur diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt 124 ?Eigenerklarung zur Eignung ist erhaltlich unter: http://www.lbbnet.de/icc/LBB/nav/ffa/ffa50208-facf-6111-be59-262700266cb5.htm

Das Formblatt ?Eigenerklarung zur Eignung wird auerdem mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.

b) Der Auftraggeber akzeptiert als vorlaufigen Nachweis auch eine Einheitliche Europaische Eigenerklarung (EEE).

c) Soweit dies zur angemessenen Durchfuhrung des Verfahrens erforderlich ist, kann der Auftraggeber Bewerber oder Bieter, die eine Einheitlichen Europaischen Eigenerklarung abgegeben haben, jederzeit wahrend des Verfahrens auffordern, samtliche oder einen Teil der geforderten Nachweise beizubringen. Vor der Zuschlagserteilung fordert der offentliche Auftraggeber den Bieter, an den er den Auftrag vergeben will, auf, die geforderten Unterlagen beizubringen.

(3) Des Weiteren gelten die unter Ziffer VI.3) zusatzliche Angaben aufgefuhrten ?Weiteren Angaben zu den Teilnahmebedingungen und der Nachweisfuhrung.

III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.2) Contract performance conditions:
III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Open procedure
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 14/11/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
Tender must be valid until: 12/01/2018
IV.2.7) Conditions for opening of tenders
Date: 14/11/2017
Local time: 10:00
Place:

Regionale Vergabestelle Kaiserslautern, Rauschenweg 32, 67663 Kaiserslautern.

Information about authorised persons and opening procedure:

Bei der Offnung der Angebote durfen keine Bieter oder bevollmachtigte Personen der Bieter zugegen sein.

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

1. Auskunfte uber die Vergabeunterlagen sind spatestens 8 KT vor Ablauf der Angebotsfrist (vgl. IV.2.2) und IV.2.7) schriftlich oder in Textform an die Vergabestelle zu richten.

2. Zu III.1) Teilnahmebedingungen:

(3) Weiteren Angaben zu den Teilnahmebedingungen (Ziffer III.1.1, III.1.2, III.1.3) sowie uber das Nichtvorliegen von Ausschlussgrunden nach 6e EU VOB/A und der Nachweisfuhrung

a) Beruft sich der Bieter zum Nachweis oder zur Erganzung seiner Eignung (Eignungsleihe) auf fremde Mittel, Ressourcen, Ausstattungen oder Fahigkeiten (Eignungsmerkmale) anderer Unternehmen (z. B. konzernverbundene Unternehmen, Unterauftragnehmer oder Dritte), so hat er diese fremden Eignungsmerkmale sowie die Art und den Umfang der Zusammenarbeit mit den anderen Unternehmen im Angebot anzugeben. Auf Verlangen hat der Bieter die anderen Unternehmen namentlich zu benennen und nachzuweisen, dass ihm die fremden Eignungsmerkmale, auf die er sich beruft, tatsachlich zur Verfugung stehen (z. B. durch Verpflichtungserklarung der anderen Unternehmen). Des Weiteren hat der Bieter auf Verlangen fur die anderen Unternehmen die Eignung entsprechend dem in III.1) Teilnahmebedingungen beschriebenen ?Verfahren bzw. der Nachweisfuhrung nachzuweisen.

b) Beabsichtigt der Bieter, Teile des Auftrags ganz oder teilweise von anderen Unternehmen im Wege von Unterauftragen ausfuhren zu lassen (Unterauftragnehmern), so sind die hierfur vorgesehenen Leistungsteile im Angebot anzugeben. Auf Verlangen hat der Bieter die Unterauftragnehmer namentlich zu bezeichnen und nachzuweisen, dass ihm die Unterauftragnehmer zur Ausfuhrung der fur sie vorgesehenen Leistungen tatsachlich zur Verfugung stehen (z. B. durch Verpflichtungserklarung der Unterauftragnehmer). Des Weiteren hat der Bieter auf Verlangen die Eignung der Unterauftragnehmer entsprechend dem in III.1) Teilnahmebedingungen beschriebenen ?Verfahren bzw. der Nachweisfuhrung nachzuweisen; dies gilt auch fur nachgeordnete Unter-Unterauftragnehmer.

c) Beruft sich der Bieter auf die wirtschaftliche oder finanzielle Leistungsfahigkeit anderer Unternehmen, so gilt Ziffer 2 (3) lit. a). Der Bieter hat in diesem Fall eine rechtsverbindliche Erklarung der anderen Unternehmen vorzulegen, aus der hervorgeht, dass diese im Auftragsfall im Umfang der dem Bieter zur Verfugung gestellten wirtschaftlichen bzw. finanziellen Leistungsfahigkeit gemeinsam mit dem Bieter fur die Auftragsausfuhrung haften. Die Erklarung ist gleichzeitig mit der Verpflichtungserklarung vorzulegen. Die Berufung auf die Haftpflichtversicherung eines anderen Unternehmens ist ausgeschlossen, soweit der Bieter vom Versicherungsschutz nicht umfasst ist. Auf Verlangen ist fur die anderen Unternehmen die Eignung gema Ziffer III.1.2) Abs. (1) (Umsatze) nachzuweisen, soweit sich der Bieter darauf beruft.

d) Beabsichtigt der Bieter, Unterauftragnehmer einzusetzen, so gilt im Ubrigen Ziffer 2 (3) lit. b). Fur Unterauftragnehmer und Unter-Unterauftragnehmer ist auf Verlangen die Eignung gema Ziffer III.1.2) Abs. (1) (Umsatze) fur die von Ihnen zu ubernehmenden Leistungsteile auf Verlangen nachzuweisen.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium fur Wirtschaft, Klimaschutz, Energie u. Landesplanung
Stiftsstrae 9
Mainz
55116
Germany
E-mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de
VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Ein Antrag ist unzulassig, soweit der Versto gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprufungsantrags erkannt und gegenuber dem Auftraggeber (AG) nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerugt wurde, Verstoe gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spatestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenuber dem AG gerugt werden, bzw. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des AG, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
LBB Regionale Vergabestelle Kaiserslautern
Rauschenweg 32
Kaiserslautern
67663
Germany
E-mail: vergabe.kaiserslautern@lbbnet.de

Internet address: http://www.LBBnet.de

VI.5) Date of dispatch of this notice:
02/10/2017
05/10/2017 S191 - - Works - Contract notice - Open procedure

Germany-Kaiserslautern: Water plumbing work

2017/S 191-390565

Contract notice

Works

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Kaiserslautern
Rauschenweg 32
Kaiserslautern
67663
Germany
Contact person: LBB Regionale Vergabestelle Kaiserslautern
E-mail: vergabe.kaiserslautern@lbbnet.de
NUTS code: DEB32

Internet address(es):

Main address: http://www.lbbnet.de

Address of the buyer profile: http://www.vergabe.rlp.de

I.5) Main activity
Economic and financial affairs

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

300148105 TU Kaiserslautern, Forschungsneubau LASE ? 17E0455 Wasser, Neutralisationsanlage.

II.1.2) Main CPV code
45332200
II.1.3) Type of contract
Works
II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
45332200
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB32
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Start: 10/08/2018
End: 13/12/2019
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 14/11/2017
Local time: 10:00
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
02/10/2017
TI Title Germany-Kaiserslautern: Water plumbing work
ND Document number 390565-2017
PD Publication date 05/10/2017
OJ OJ S 191
TW Place KAISERSLAUTERN
AU Authority name Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Kaiserslautern
OL Original language DE
HD Heading - - Works - Contract notice - Open procedure
CY Country DE
AA Type of authority 3 - Regional or local authority
HA EU Institution -
DS Document sent 02/10/2017
DT Deadline 14/11/2017
NC Contract 1 - Works
PR Procedure 1 - Open procedure
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 45332200 - Water plumbing work
OC Original CPV code 45332200 - Water plumbing work
RC NUTS code DEB32
IA Internet address (URL) http://www.lbbnet.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >