Germany-Diez: Architectural, engineering and planning services

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • C - Architect and Engineering Services - Construction
Opps ID: NBD00003034376779914
Posted Date: Sep 29, 2017
Due Date: Oct 26, 2017
Solicitation No: 382976-2017
Source: Members Only
29/09/2017 S187 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Diez: Architectural, engineering and planning services

2017/S 187-382976

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung, vertreten durch das Amt fur Bundesbau -ABB-, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Diez, vertreten durch die Niederlassungsleitung
Goethestrae 9
Diez
65582
Germany
Contact person: LBB Niederlassung Koblenz, Zentrale Vergabestelle FbT, Hofstrae 257a, 56077 Koblenz
Telephone: +49 2619701-0
E-mail: VOFVergabe.Koblenz@LBBnet.de
Fax: +49 2619701-444
NUTS code: DEB1A

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

I.2) Joint procurement
I.3) Communication
The procurement documents are available for unrestricted and full direct access, free of charge, at: http://www.vergabe.rlp.de
Additional information can be obtained from the abovementioned address
Tenders or requests to participate must be submitted to the abovementioned address
I.4) Type of the contracting authority
Ministry or any other national or federal authority, including their regional or local subdivisions
I.5) Main activity
Defence

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

17D0404 ? Deines-Bruchmuller-Kaserne Lahnstein, Neubau von 6 Buro und Verwaltungsgebauden fur BAAINBw, Objektplanung Gebaude u. Innenraume gem. Teil 3 Abschnitt 1 HOAI, LPH 8 u. 9.

II.1.2) Main CPV code
71240000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.4) Short description:

Die Leistungen des Auftragnehmers (AN) umfassen die Objektplanung Gebaude u. Innenraume gem. Teil 3 Abschn. 1 HOAI und den Neubau von 6 Buro- u. Verwaltungsgebauden in Modulbauweise.

Es sind die Leistungsphasen (LPH) 8 u. 9 gem. 34 HOAI (Objektuberwachung u. ?betreuung) zu erbringen, erganzt durch Besondere Leistungen, insbes.

? Einarbeitung in das Projekt;

? Mitwirkung zur Erfullung der Vorgaben gema Zielvereinbarungstabelle Nachhaltiges Bauen (BNB) in Zusammenarbeit mit dem BNB-Koordinator;

? Kontrolle der vertragl. geforderten Leistung der vorgefertigten modularen Systembauweise im Werk des Modulbauherstellers;

? Uberprufen erforderlicher Montageplane der vom Modulhersteller geplanten Baukonstruktion u. baukonstruktiver Einbauten auf Ubereinstimmung mit der Entwurfsplanung u. der Funktionalbeschreibung;

? Uberwachen der Mangelbeseitigung innerhalb der Verjahrungsfristen.

Die LPH 8 wird direkt beauftragt. Die Beauftragung der LPH 9 erfolgt optional (s. Ziffer II.2.11)).

II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
71200000
71221000
71240000
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB1A
Main site or place of performance:

Lahnstein.

II.2.4) Description of the procurement:

Innerhalb des Gelandes der bundeseigenen Liegenschaft Deines-Bruchmuller-Kaserne (DBK), Lahnstein (militarischer Sicherheitsbereich) soll der Abbruch von 13 Bestandsgebauden, der Neubau von 6 Buro- u. Verwaltungsgebauden sowie die Herstellung von Auenanlagen u. Stellplatzen fur das Bundesamt fur Ausrustung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) erfolgen.

Die Leistungen Abbruch- und Auenanlagenarbeiten, Kampfmittelortung und ?raumung, Baugrundverbesserung u. Medienerschlieung werden durch Fachingenieure geplant u. uberwacht. Der AN hat die relevanten Schnittstellen zu den Neubauten abzustimmen.

Die Buro u. Verwaltungsgebaude einschliel. Verbindungsgang erfolgen in modularer Systembauweise als schlusselfertige Bauwerke (komplette, vollfunktionsfahige, mangelfreie Leistung) in einer Stahlrahmenkonstruktion o.a. mit grotmoglicher Vorfertigung, um eine verkurzte Bauzeit zu realisieren.

Das Baufeld grenzt an bereits erstellte Neubauten der BAAINBw in modularer Systembauweise an u. soll gleiche Abmessungen u. aueres Erscheinungsbild fur ca. 800 Arbeitsplatze annehmen.

Gebaudeabmessungen: l/b/h von ca. 60m/ 12m/ 15m, Geschosshohe: ca. 3,60m

Die nicht unterkellerten, barrierefrei erschlossenen, 4-geschossigen Gebaude enthalten hauptsachl. Buro- u. Besprechungsraume sowie Neben- u. Technikraume. Alle Geschosse sind barrierefrei durch einen Aufzug erreichbar. Die Gebaude werden untereinander jeweils mit erdgeschossigen, den Hohenunterschied zw. den Gebauden aufnehmenden, barrierefreien Verbindungsgangen verbunden.

Zur Errichtung u. Grundung des Gebaudes einschliel. der Einfuhrung der Ver- u. Entsorgungsmedien (Strom, Telefon, Datenkabel, Nahheiznetz, Wasser, Abwasser) mussen Fundamente/ Bodenplatten u. ggf. Schachte aus Stahlbeton gem. statischer Erfordernis hergestellt werden.

Immissions-, Schall-, Warme- u. Brandschutzmanahmen werden gem. den gesetzl. Forderungen erfullt. Nach derzeitigen Regeln der Technik u. unter Berucksichtigung der konstruktiven Besonderheiten des Modulbaus wird nicht die DIN, sondern die VDI als Grundlage des Schallschutzes verwendet.

Die speziellen Regelwerke der Bundeswehr sind zu beachten.

Das Brandschutzkonzept sowie die Flucht- u. Rettungsplane werden vom Auftraggeber (AG) erstellt.

Die Ausschreibung der Leistung erfolgt als Funktionalbeschreibung. Die im Leistungsverzeichnis erfassten Arbeiten werden

1. als Einheitspreisvertrag;

2. als Pauschalvertrag an einen Generalunternehmer beauftragt.

Bei der Bauausfuhrung sind die Festlegungen der abgestimmten Zielvereinbarungstabelle BNB (Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen) auf Basis des Leitfadens Nachhaltiges Bauen zu beachten. Es wird eine sinngemae Anwendung u. keine Zertifizierung uber die Konformitatsstellen angestrebt.

Dem AN wird ein Bauleitungs-Container durch den AG zur Verfugung gestellt. Die Mobilfunk-Datenverbindung fur die FBT-Fachbauleitung mu vom AN in Eigenregie erstellt werden.

Wahrend des Betriebs der Baustelle hat der AN ausreichende Kontrollen vorzunehmen, deren Haufigkeit sich nach ihrer Notwendigkeit u. nach dem Fortgang der Arbeiten richtet, er muss aber an mind. 3 Tagen pro Woche durch 2 fachlich geeignete Mitarbeiter an der Baustelle prasent sein.

Zusammenstellung Flachen u. BRI insges. fur alle 6 Gebaude:

BGF: 18 180 m 2

BRI: 67 130 m 3

HNF: 10 370 m 2

Die Gesamtbaukosten (KG 200-600 DIN 276) fur die Manahme betragen ca. 34 454 000 EUR brutto (davon KG 300 ca. 21 229 000 EUR u. KG 400 ca. 7 287 000 EUR brutto).

terminliche Vorgaben:

Bauausfuhrung Abbruch, Baufeldherrichtung: 10/2017 ? 03/2018;

Bauausfuhrung Modulgebaude: 03/2018 ? 01/2019;

Bauausfuhrung Auenanlage: 02/2019 ? 08/2019.

Plane u. detaillierte Unterlagen werden aus sicherheitsspezifischen Grunden erst den Teilnehmern, welche zum Verhandlungsgesprach eingeladen werden, zur Verfugung gestellt.

II.2.5) Award criteria
Price is not the only award criterion and all criteria are stated only in the procurement documents
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 18
This contract is subject to renewal: no
II.2.9) Information about the limits on the number of candidates to be invited
Envisaged minimum number: 3
Maximum number: 5
Objective criteria for choosing the limited number of candidates:

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach Prufung der Vollstandigkeit der nach III.1.1) bis III.1.3) vorzulegenden Erklarungen und Nachweise auf der Grundlage einer einheitlichen Bewertungsmatrix, welche in den Vergabeunterlagen (?Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb) aufgefuhrt und naher erlautert ist. Folgende Eignungskriterien werden gewertet: Jahresumsatz, Jahresumsatz in dem Tatigkeitsbereich des Auftrags, Beschaftigtenzahl, Zahl der Fach- und Fuhrungskrafte der Fachrichtung Objektplanung Gebaude, Anzahl und Qualitat der Referenzen, Manahmen zur Qualitatssicherung.

Die Bewerber mit der hochsten Bewertung werden zur Verhandlung aufgefordert. Bei Punktgleichheit von mehr als 5 Bewerbern entscheidet das Los uber die Teilnahme am weiteren Verhandlungsverfahren.

II.2.10) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2.11) Information about options
Options: yes
Description of options:

Die Beauftragung der einzelnen Leistungen erfolgt stufenweise entsprechend RBBau-Vertragsmuster (Stufenvertrag). Die Leistungsstufe 4 (LPH 8) wird direkt beauftragt. Die Beauftragung der Leistungsstufe 5 (LPH 9) erfolgt optional.

Ein Rechtsanspruch auf Ubertragung der Leistungen besteht nicht.

Bei stufenweiser Beauftragung kann der Auftragnehmer den Vertrag innerhalb einer Frist von einem Monat kundigen, wenn der AG die Leistungen fur die folgende Stufe erst nach Ablauf von 24 Monaten nach Erfullung der Leistungen der vorangegangenen Stufe beauftragt.

II.2.12) Information about electronic catalogues
II.2.13) Information about European Union funds
The procurement is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
II.2.14) Additional information

Zu Ziffer II.2.7) Laufzeit des Vertrags:

Die genannte Vertragslaufzeit beinhaltet nicht die Dauer von 4 Jahren fur den Anspruch auf Mangelbeseitigung gem. 13 Abs. 4 VOB/B (Leistungsphase 9).

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions for participation
III.1.1) Suitability to pursue the professional activity, including requirements relating to enrolment on professional or trade registers
List and brief description of conditions:

Vorlage eines aktuellen Auszugs aus dem einschlagigen Berufs-, Handels- oder Partnerschaftsregister oder in Ermangelung eines solchen, eine aktuelle Bescheinigung einer Gerichts- oder Verwaltungsbehorde des Ursprungs- oder Herkunftslandes, sofern die Gesellschaftsform dies erfordert.

Erklarung, ob die in den 123 oder 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) genannten Ausschlussgrunde vorliegen (einschlielich der Ausschlussgrunde nach 21 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes, 98c des Aufenthaltsgesetzes und 19 des Mindestlohngesetzes).

III.1.2) Economic and financial standing
List and brief description of selection criteria:

Als Nachweis ist mit dem Bewerbungsbogen vorzulegen: eine aktuelle Versicherungspolice einer Berufshaftpflichtversicherung oder eine schriftliche Erklarung der Versicherung ohne Vorbehalte und nicht alter als 2 Monate, den geforderten Versicherungsschutz im Auftragsfall zur Verfugung zu stellen.

Der Auftragnehmer / die Arbeitsgemeinschaft muss eine Berufshaftpflichtversicherung wahrend der gesamten Vertragszeit unterhalten und ist verpflichtet dem AG jahrlich eine aktuelle Versicherungsbescheinigung vorzulegen. Er/Sie hat zu gewahrleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag Versicherungsschutz in Hohe der im Vertrag genannten Deckungssummen besteht. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistungen pro Versicherungsjahr mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragt.

Bei einer Arbeitsgemeinschaft (ARGE) muss der Versicherungsschutz auf die ARGE ausgestellt sein. Alternativ kann eine gleichlautende Versicherung aller ARGE-Mitglieder vorgelegt werden, wenn gerade auch die Tatigkeit in einer ARGE mit Haftung fur die gesamte ARGE mitversichert ist; aus der Bescheinigung muss eindeutig hervorgehen, dass diese Tatigkeit in einer ARGE mit Auenhaftung fur die gesamte ARGE enthalten ist.

Erklarungen des Bewerbers (Einzelunternehmen bzw. Bewerbergemeinschaft) gem. 45 Abs. 1 Nr. 1 VgV uber den allgemeinen Jahresumsatz und den spezifischen Jahresumsatz in dem Tatigkeitsbereich des Auftrags. Die Jahresumsatze der Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft bzw. der benannten Nachunternehmer, welche die Leistungen tatsachlich erbringen, werden aufaddiert.

Minimum level(s) of standards possibly required:

Berufshaftpflichtversicherung des Auftragnehmers / der Arbeitsgemeinschaft mit einer Deckungssumme von mind. 3 000 000 EUR fur Personenschaden und von mind. 5 000 000 EUR fur sonstige Schaden bei einem, in einem Mitgliedsstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens uber den Europaischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens oder Kreditversicherers.

Der allgemeine Jahresumsatz brutto (Objektplanung Gebaude u. Innenraume) der letzten 3 abgeschlossenen Geschaftsjahre muss im Durchschnitt mind. 400 000 EUR pro Jahr betragen und

der spezifischen Jahresumsatz brutto in dem Tatigkeitsbereich des Auftrags (Objektplanung Gebaude u. Innenraume im Bereich Neu- und Erweiterungsbau von Buro-, Verwaltungs- oder vergleichbaren Gebauden) der letzten drei abgeschlossenen Geschaftsjahre muss im Durchschnitt mind. 250 000 EUR pro Jahr betragen.

III.1.3) Technical and professional ability
List and brief description of selection criteria:

Zum Nachweis der fachlichen Eignung hat der Bewerber Nachweise und Erklarungen gem. 46 Abs. 3 Nrn.1, 2, 3, 6, 8, 9, 10 VgV einzureichen. Entsprechende Formblatter werden mit den Vergabeunterlagen zur Verfugung gestellt.

Die nachfolgend im Einzelnen aufgefuhrten technischen Fach- und Fuhrungskrafte sind gem. 46 Abs. 3 Nrn. 2 und 6 VgV namentlich zu benennen und mit beruflicher Qualifikation anzugeben:

? der Projektleiter,

? den Projektbearbeiter,

? der Bauleiter.

Die in den Mindeststandards geforderten beruflichen Qualifikationen sind nachzuweisen.

Fur den Bewerber/das Unternehmen, den Projektleiter und den Bauleiter sind aussagekraftige projektbezogene Referenzunterlagen uber fruher ausgefuhrte Dienstleistungsauftrage einzureichen. Es werden alle Referenzen uber einschlagige Dienstleistungsauftrage berucksichtigt, die in den letzten 5 Jahren erbracht wurden und die geforderten Mindeststandards erfullen. Referenzobjekte des Bewerbers/des Unternehmens, des Projektleiters und des Bauleiters finden nur insoweit Berucksichtigung als mit der LPH 8 nach dem 1.9.2012 begonnen wurde und bis zum Schlusstermin fur den Eingang der Teilnahmeantrage (s. Ziff. IV.2.2)) mind. die LPH 8 (Objektuberwachung) oder die Bauausfuhrung abgeschlossen ist.

Zu den Referenzprojekten sind folgende Angaben uber ein Projektdatenblatt abzugeben:

a) Kurzbezeichnung der Baumanahme,

b) Auftraggeber mit Name und Anschrift,

c) Brutto-Grundflache der Manahme (BGF nach DIN 277),

d) erbrachte Leistungsphasen,

e) Zeitraum der Leistungserbringung (von/bis),

f) Rechnungswert (Honorar, netto).

Der Bewerber hat des Weiteren eine Erklarung abzugeben, aus der die durchschnittliche jahrliche Beschaftigtenzahl des Bewerbers in den letzten drei Jahren sowie die Zahl seiner Fach- und Fuhrungskrafte in der Fachrichtung Objektplanung Gebaude ersichtlich ist ( 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV).

Der Bewerber hat eine Erklarung beizufugen aus der ersichtlich ist, uber welche Ausstattung, Gerate und technische Ausrustung er verfugt ( 46 Abs. 3 Nr. 9 VgV).

Der Bewerber hat die Manahmen zur Qualitatssicherung zu beschreiben ( 46 Abs. 3 Nr. 3 VgV) und anzugeben, welche Teile des Auftrages er unter Umstanden als Unterauftrag zu vergeben beabsichtigt und ? soweit bekannt ? die Namen der vorgesehenen Unterauftragnehmer zu nennen ( 46 Abs. 3 Nr. 10, 36 VgV).

Minimum level(s) of standards possibly required:

Der Projektleiter muss eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH bzw. Bachelor oder Master) oder eine vergleichbare Berufszulassung in der Fachrichtung Objektplanung Gebaude und eine Berufserfahrung in der genannten Fachrichtung von mind. 3 Jahren nach Studienabschluss nachweisen.

Der Bauleiter muss eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Dipl.-Ing. Univ./TU/TH/FH bzw. Bachelor oder Master) oder eine vergleichbare Berufszulassung in der Fachrichtung Objektplanung Gebaude und eine Berufserfahrung in der Bauleitung (Baustellenpraxis) in der genannten Fachrichtung von mind. 3 Jahren nach Studienabschluss nachweisen.

Fur die Referenzprojekte gelten folgende Mindestanforderungen:

1. Bewerber/das Unternehmen

Mind. 2 Referenzen uber die Objektuberwachung (LPH 8 34 HOAI) fur den Neu- oder Erweiterungsbau eines Buro-, Verwaltungs- oder vergleichbaren Gebaudes, wobei der Neu- bzw. Erweiterungsbau eine BGF von mind. 1 500 m 2 aufweisen muss. Bei gemischt genutzten Gebauden muss der neu gebaute/erweiterte Buro- bzw. Verwaltungsbereich eine BGF von mind. 1 500 m 2 aufweisen. Die BGF des bearbeiteten Buro- bzw. Verwaltungsanteils ist anzugeben.

Leistungsstand der Referenzen zum Schlusstermin fur den Eingang der Teilnahmeantrage (s. Ziff. IV.2.2)): mind. LPH 8 (Objektuberwachung) oder Bauausfuhrung abgeschlossen.

2. Projektleiter

Mind. 2 Referenzen uber die Objektuberwachung (LPH 8 34 HOAI) fur den Neu- oder Erweiterungsbau eines Buro-, Verwaltungs- oder vergleichbaren Gebaudes, wobei der Neu- bzw. Erweiterungsbau eine BGF von mind. 1 500 m 2 aufweisen muss. Bei gemischt genutzten Gebauden muss der neu gebaute/erweiterte Buro- bzw. Verwaltungsbereich eine BGF von mind. 1 500 m 2 aufweisen. Die BGF des bearbeiteten Buro- bzw. Verwaltungsanteils ist anzugeben.

Leistungsstand der Referenzen zum Schlusstermin fur den Eingang der Teilnahmeantrage (s. Ziff. IV.2.2)): mind. LPH 8 (Objektuberwachung) oder Bauausfuhrung abgeschlossen.

3. Bauleiter

Mind. 2 Referenzen uber die Objektuberwachung (LPH 8 34 HOAI) fur den Neu- oder Erweiterungsbau eines Buro-, Verwaltungs- oder vergleichbaren Gebaudes, wobei der Neu- bzw. Erweiterungsbau eine BGF von mind. 1 500 m 2 aufweisen muss. Bei gemischt genutzten Gebauden muss der neu gebaute/erweiterte Buro- bzw. Verwaltungsbereich eine BGF von mind. 1 500 m 2 aufweisen. Die BGF des bearbeiteten Buro- bzw. Verwaltungsanteils ist anzugeben.

Leistungsstand der Referenzen zum Schlusstermin fur den Eingang der Teilnahmeantrage (s. Ziff. IV.2.2)): mind. LPH 8 (Objektuberwachung) oder Bauausfuhrung abgeschlossen.

Die durchschnittliche jahrliche Beschaftigtenzahl des Bewerbers in den letzten drei Jahren muss mind. 5 Beschaftigte betragen.

Die durchschnittliche jahrliche Zahl seiner Fach- und Fuhrungskrafte der Fachrichtung Objektplanung Gebaude in den letzten 3 Jahren muss mind. 3 Beschaftigte betragen.

Fur die Ausfuhrung des Auftrags sind EDV-Schnittstellen zum Datenaustausch von CAD-Zeichnungen (mind. DXF u. DWG) und Leistungsverzeichnissen (mind. GAEB 1990) erforderlich.

III.1.5) Information about reserved contracts
III.2) Conditions related to the contract
III.2.1) Information about a particular profession
III.2.2) Contract performance conditions:

Die Teilnahme von Bewerbergemeinschaften ist unter der Voraussetzung zulassig, dass diese im Auftragsfall die Form einer Arbeitsgemeinschaft annehmen, einen bevollmachtigten Vertreter bestimmen und sich vertraglich zur gesamtschuldnerischen Haftung verpflichten (s. Bewerbungsbogen zum Teilnahmewettbewerb).

Die Bauarbeiten werden in einem militarischen Sicherheitsbereich ausgefuhrt. Es durfen nur solche Bewerber, Bieter od. Auftragnehmer am Wettbewerb teilnehmen, die ihren Geschaftssitz in einem NATO-Staat haben. Besucher aus Staaten mit besonderen Sicherheitsrisiken haben grds. keinen Zutritt zu militarischen Sicherheitsbereichen (ZDv A-1130/1 ?Anlage Staatenliste). Die Staatenliste i.S.v. 13 Abs. 1 Nr. 17 SUG wurde festgelegt durch das Bundesministerium des Innern.

Innerhalb der militarischen Liegenschaft sind die Zugangsbestimmungen, Sicherheits- u. Ordnungsvorschriften der Streitkrafte zu beachten.

III.2.3) Information about staff responsible for the performance of the contract
Obligation to indicate the names and professional qualifications of the staff assigned to performing the contract

Section IV: Procedure

IV.1) Description
IV.1.1) Type of procedure
Competitive procedure with negotiation
IV.1.3) Information about a framework agreement or a dynamic purchasing system
IV.1.4) Information about reduction of the number of solutions or tenders during negotiation or dialogue
IV.1.5) Information about negotiation
The contracting authority reserves the right to award the contract on the basis of the initial tenders without conducting negotiations
IV.1.6) Information about electronic auction
IV.1.8) Information about the Government Procurement Agreement (GPA)
The procurement is covered by the Government Procurement Agreement: yes
IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 26/10/2017
Local time: 23:59
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German
IV.2.6) Minimum time frame during which the tenderer must maintain the tender
IV.2.7) Conditions for opening of tenders

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about electronic workflows
VI.3) Additional information:

1) Bewerbergemeinschaften.

Bewerbergemeinschaften, die sich erst nach der Einreichung des Teilnahmeantrages gebildet haben, werden nicht zugelassen. Mehrfachbewerbungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind unzulassig und fuhren zum Ausschluss aller betroffenen Bewerbergemeinschaften.

Fur jedes Mitglied der Bewerbergemeinschaft ist ein eigener mit den erforderlichen Angaben ausgefullter und unterzeichneter Bewerbungsbogen einzureichen. Liegt bei einem Mitglied einer Bewerbergemeinschaft ein zwingender Ausschlussgrund nach 123 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) oder ein fakultativer Ausschlussgrund nach 124 GWB vor, so muss dieses Mitglied ersetzt werden.

Bei Bewerbergemeinschaften sind nur ein Projektleiter und ein Bauleiter zu benennen. Die Leistungsabgrenzung innerhalb der Bewerbergemeinschaft ist darzustellen.

2) Eignungsleihe ( 47 VgV).

Beabsichtigt der Bewerber im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfahigkeit die Kapazitaten eines anderen Unternehmens in Anspruch zu nehmen und erfullt dieses Unternehmen die entsprechenden Eignungskriterien nicht oder liegt bei diesem Unternehmen ein zwingender Ausschlussgrund nach 123 GWB oder ein fakultativer Ausschlussgrund nach 124 GWB vor, so muss dieses Unternehmen ersetzt werden. Fur jedes Unternehmen, dessen Kapazitaten in Anspruch genommen werden soll, ist ein eigener mit den erforderlichen Angaben ausgefullter und unterzeichneter Bewerbungsbogen einzureichen. Zum Nachweis, dass dem Bewerber die erforderlichen Kapazitaten des anderen Unternehmens zur Verfugung stehen, hat er eine entsprechende Verpflichtungserklarung dieses Unternehmens mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

3) Unterauftrage ( 36 VgV).

Beabsichtigt der Bewerber eine Unterauftragsvergabe, so hat der Bewerber die Teile des Auftrags, die er an Dritte zu vergeben beabsichtigt, und ? soweit bekannt ? die Namen der vorgesehenen Unterauftragnehmer zu benennen. Der Bewerber hat mit dem Teilnahmeantrag im Bewerbungsbogen Angaben zu den vorgesehenen Unterauftragnehmern und dessen Vertretern sowie Erklarungen zum Vorliegen von Ausschlussgrunden zu machen. Zum Nachweis, dass dem Bewerber die erforderlichen Mittel der anderen Unternehmen zur Verfugung stehen, hat er vor Zuschlagserteilung entsprechende Verpflichtungserklarungen vorzulegen.

4) Vergabeunterlagen/Teilnahmeantrag.

Fur den Teilnahmeantrag sind die vom Auftraggeber zur Verfugung gestellten Vordrucke zu verwenden und in Schriftform ( 126 BGB) in einem verschlossenen und gekennzeichneten Umschlag bei der unter Ziffer I.1) angegebenenen Kontaktstelle einzureichen. Der Teilnahmeantrag/Bewerbungsbogen ist an der dafur vorgesehenen Stelle durch rechtmaige Originalunterschrift (keine Scans und keine Kopien) einer vertretungsberechtigten Person zu unterzeichnen.

Der Teilnahmeantrag muss die im Bewerbungsbogen geforderten Erklarungen und Nachweise enthalten. Die Angaben sind wahrheitsgema zu machen. Anderungen des Bewerbers an seinen Eintragungen mussen zweifelsfrei sein. Alle Eintragungen mussen dokumentenecht sein. Anderungen an den Vergabeunterlagen sind unzulassig.

Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht oder in elektronischer Form eingereichte Teilnahmeantrage/ Bewerbungsbogen bzw. formlose Antrage, die nicht unter Verwendung der Vordrucke des Auftraggebers gestellt werden, werden vom weiteren Vergabeverfahren ausgeschlossen.

5) Erhalt der Vergabeunterlagen/Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb.

Die Vergabeunterlagen konnen kostenlos vom Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz www.vergabe.rlp.de ab sofort bis zum Schlusstermin fur den Eingang der Angebote oder Teilnahmeantrage (vgl. Ziff. IV.2.2)) heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden. Es gelten hierfur die AGB des Vergabemarktplatzes. Zusatzlich konnen die Vergabeunterlagen unter der E-Mail-Adresse vofvergabe.koblenz@lbbnet.de kostenlos angefordert werden.

VI.4) Procedures for review
VI.4.1) Review body
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Germany
Telephone: +49 22894990
E-mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internet address: http://www.bundeskartellamt.de

VI.4.2) Body responsible for mediation procedures
VI.4.3) Review procedure
Precise information on deadline(s) for review procedures:

Gema 160 Absatz 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschrankungen (GWB) ist ein Versto gegen Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen nach Erkenntnis gegenuber dem Auftraggeber zu rugen.Verstoe gegen Vergabevorschriften,

1. die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spatestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber zu rugen.

2. die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spatestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenuber dem Auftraggeber zu rugen.

Bei Zuruckweisung einer Ruge betragt die Frist fur die Beantragung eines Nachprufungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen.

VI.4.4) Service from which information about the review procedure may be obtained
Amt fur Bundesbau -ABB
Wallstrae 1
Mainz
55122
Germany
Telephone: +49 6131140880
E-mail: postfach@abb-rlp.de
Fax: +49 61311408810

Internet address: http://www.abb-rlp.de

VI.5) Date of dispatch of this notice:
25/09/2017
29/09/2017 S187 - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation

Germany-Diez: Architectural, engineering and planning services

2017/S 187-382976

Contract notice

Services

Directive 2014/24/EU

Section I: Contracting authority

I.1) Name and addresses
Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung, vertreten durch das Amt fur Bundesbau -ABB-, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Diez, vertreten durch die Niederlassungsleitung
Goethestrae 9
Diez
65582
Germany
Contact person: LBB Niederlassung Koblenz, Zentrale Vergabestelle FbT, Hofstrae 257a, 56077 Koblenz
Telephone: +49 2619701-0
E-mail: VOFVergabe.Koblenz@LBBnet.de
Fax: +49 2619701-444
NUTS code: DEB1A

Internet address(es):

Main address: http://www.LBBnet.de

I.5) Main activity
Defence

Section II: Object

II.1) Scope of the procurement
II.1.1) Title:

17D0404 ? Deines-Bruchmuller-Kaserne Lahnstein, Neubau von 6 Buro und Verwaltungsgebauden fur BAAINBw, Objektplanung Gebaude u. Innenraume gem. Teil 3 Abschnitt 1 HOAI, LPH 8 u. 9.

II.1.2) Main CPV code
71240000
II.1.3) Type of contract
Services
II.1.5) Estimated total value
II.1.6) Information about lots
This contract is divided into lots: no
II.2) Description
II.2.1) Title:
II.2.2) Additional CPV code(s)
71200000
71221000
71240000
II.2.3) Place of performance
NUTS code: DEB1A
II.2.6) Estimated value
II.2.7) Duration of the contract, framework agreement or dynamic purchasing system
Duration in months: 18
This contract is subject to renewal: no

Section IV: Procedure

IV.2) Administrative information
IV.2.1) Previous publication concerning this procedure
IV.2.2) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
Date: 26/10/2017
Local time: 23:59
IV.2.3) Estimated date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
IV.2.4) Languages in which tenders or requests to participate may be submitted:
German

Section VI: Complementary information

VI.5) Date of dispatch of this notice:
25/09/2017
TI Title Germany-Diez: Architectural, engineering and planning services
ND Document number 382976-2017
PD Publication date 29/09/2017
OJ OJ S 187
TW Place DIEZ
AU Authority name Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung, vertreten durch das Amt fur Bundesbau -ABB-, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Diez, vertreten durch die Niederlassungsleitung
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Competitive procedure with negotiation
CY Country DE
AA Type of authority 1 - Ministry or any other national or federal authority
HA EU Institution -
DS Document sent 25/09/2017
DT Deadline 26/10/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure B - Competitive procedure with negotiation
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 5 - European Union, with participation of GPA countries
PC CPV code 71200000 - Architectural and related services
71221000 - Architectural services for buildings
71240000 - Architectural, engineering and planning services
OC Original CPV code 71200000 - Architectural and related services
71221000 - Architectural services for buildings
71240000 - Architectural, engineering and planning services
RC NUTS code DEB1A
IA Internet address (URL) http://www.LBBnet.de
DI Directive Public procurement Directive 2014/24/EU

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >