Germany-Bonn: Repair and maintenance services of security and defence materials

Agency: TED
State:
Level of Government: State & Local
Category:
  • J - Maintenance, Repair, and Rebuilding of Equipment
Opps ID: NBD00003597306780211
Posted Date: Oct 4, 2017
Due Date: Nov 3, 2017
Solicitation No: 388100-2017
Source: Members Only
03/10/2017 S189 - - Services - Contract notice - Negotiated procedure

Germany-Bonn: Repair and maintenance services of security and defence materials

2017/S 189-388100

Contract notice

Services

Directive 2009/81/EC

Section I: Contracting authority/entity

I.1) Name, addresses and contact point(s)

HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH
Josef-Wirmer-Strae 2-8
For the attention of: Herrn Alexander Dietz
53123 Bonn
Germany
Telephone: +49 228-4463-2231
E-mail: vergabe@hilgmbh.de
Fax: +49 228-4463-326

Internet address(es):

Electronic access to information: http://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter/

Electronic submission of tenders and requests to participate: http://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter/

Section II: Object of the contract

II.1) Description
II.1.6) Common procurement vocabulary (CPV)

50600000 , 50000000

Description
Repair and maintenance services of security and defence materials .
Repair and maintenance services .

Section IV: Procedure

IV.3) Administrative information
IV.3.3) Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
IV.3.4) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
3.11.2017 - 17:00
IV.3.6) Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.
03/10/2017 S189 - - Services - Contract notice - Negotiated procedure

Germany-Bonn: Repair and maintenance services of security and defence materials

2017/S 189-388100

Contract notice

Services

Directive 2009/81/EC

Section I: Contracting authority/entity

I.1) Name, addresses and contact point(s)

HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH
Josef-Wirmer-Strae 2-8
For the attention of: Herrn Alexander Dietz
53123 Bonn
Germany
Telephone: +49 228-4463-2231
E-mail: vergabe@hilgmbh.de
Fax: +49 228-4463-326

Internet address(es):

Electronic access to information: http://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter/

Electronic submission of tenders and requests to participate: http://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter/

I.2) Type of the contracting authority
Other: Inhousegesellschaft des Bundes
I.3) Main activity
Defence
I.4) Contract award on behalf of other contracting authorities/entities
The contracting authority is purchasing on behalf of other contracting authorities: no

Section II: Object of the contract

II.1) Description
II.1.1) Title attributed to the contract by the contracting authority:
BG_708_EU/17 Werksinstandsetzung von diversen Radbaugruppen verschiedener Systeme.
II.1.2) Type of contract and location of works, place of delivery or of performance
Services
Service category No 1: Maintenance and repair services
Main site or location of works, place of delivery or of performance: Werk des Auftragnehmers.

NUTS code DE

II.1.3) Information on framework agreement
The notice involves the establishment of a framework agreement
II.1.4) Information on framework agreement
Framework agreement with a single operator
II.1.5) Short description of the contract or purchase(s):
Der Auftrag umfasst die Instandsetzung von diversen Radbaugruppen verschiedener Systeme in der Instandhaltungsstufe 4.
Die Bieter mussen im Rahmen der Angebotsabgabe berucksichtigen, dass die Angaben zu den jeweiligen Fachlosen lediglich aus den Vergangenheitswerten abgeleitete Schatzbedarfe sind. Die tatsachlichen wahrend der Vertragslaufzeit erfolgenden Beauftragungen konnen hinsichtlich der in einem Fachlos enthaltenen Bedarfsmengen der jeweiligen Versorgungsnummern und dem Fachlos als Ganzem abweichen. Dies kann dann der Fall sein, wenn die aus den Vergangenheitswerten abgeleiteten Schatzbedarfe nicht auftreten oder die tatsachlich anfallenden Bedarfe diese Schatzbedarfe ? bspw. durch Strukturanderungen der Bundeswehr oder hoheres Schadaufkommen ? ubersteigen. Die genannten Schatzbedarfe stellen dementsprechend in der Vertragsabwicklung keine Obergrenze dar. Eine Verpflichtung des AG, Einzelauftrage zu erteilen, wird durch diesen Vertrag nicht begrundet.
Die Vertragslaufzeit beginnt mit Zuschlagserteilung und endet am 31.12.2019.
Wenn der bestehende Vertrag zwischen der HIL GmbH und der Bundeswehr, egal aus welchem Rechtsgrund endet, kann die Rahmenvereinbarung durch ein Sonderkundigungsrecht beendet werden.
Des Weiteren behalt sich der Auftraggeber eine optionale Verlangerung der Rahmenvereinbarung bis zum 31.12.2020 vor.
II.1.6) Common procurement vocabulary (CPV)

50600000 , 50000000

II.1.7) Information about subcontracting
The tenderer has to indicate in the tender any share of the contract it may intend to subcontract to third parties and any proposed subcontractor, as well as the subject-matter of the subcontracts for which they are proposed
The tenderer has to indicate any change occurring at the level of subcontractors during the execution of the contract
II.1.8) Lots
This contract is divided into lots: yes
Tenders may be submitted for one or more lots
II.1.9) Information about variants
Variants will be accepted: no
II.2) Quantity or scope of the contract
II.2.1) Total quantity or scope:
System Versorgungs Nr. Versorgungsartikelbezeichnung Menge:
FUE/TRSPFZ WIESEL2BASISFZ 2530123575820 RAD, VOLLGUMMIREIFE 120
SPZ MARDER 1 FAHRGESTELL 2530121508799 RAD, VOLLGUMMIREIFE 4950
LEOPARD 1 FAM U. USTG FZ 2530121636465 RAD(1), VOLLGUMMIRE 1791
KPZ LEOPARD 2 U. FAMILIE 2530121760036 RAD, VOLLGUMMIREIFE 11730
WAFFTRAEG WIESEL1.TOW/MK 2530123185407 RAD, VOLLGUMMIREIFE 150
WAFFTRAEG WIESEL1.TOW/MK 2530123185408 RAD, VOLLGUMMIREIFE 104
LEOPARD 1 FAM U. USTG FZ 2530123295568 RADBAUGRUPPE, VOLLG 746
WAFFTRAEG WIESEL1.TOW/MK 2530123453172 RAD, VOLLGUMMIREIFE 112
WAFFTRAEG WIESEL1.TOW/MK 2530123453173 RAD, VOLLGUMMIREIFE 120
SPZ MARDER 1 FAHRGESTELL 2530123492307 RAD,VOLLGUMMIREIFE* 54
KPZ LEOPARD 2 U. FAMILIE 2530123514949 RAD, VOLLGUMMIREIFE 1700
FUE/TRSPFZ WIESEL2BASISFZ 2530123575821 RAD, VOLLGUMMIREIFE 62
Schatzbedarf: 21639 Stuck.
II.2.2) Information about options
Options: no
II.2.3) Information about renewals
This contract is subject to renewal: yes
Number of possible renewals: 1
In the case of renewable supplies or service contracts, estimated timeframe for subsequent contracts:
in months: 12 (from the award of the contract)
II.3) Duration of the contract or time limit for completion

Information about lots

Lot No: 1 Lot title: Mengenlos 1
1) Short description
2) Common procurement vocabulary (CPV)

50600000 , 50000000

3) Quantity or scope
14499 Stuck.
4) Indication about different date for duration of contract or starting/completion
5) Additional information about lots
Hinweise zum Mengenlosverfahren:
Sollten in diesem Verfahren Mengenlose definiert sein, durfen die Bieter sowohl auf ein als auch auf mehrere Lose bieten. Deshalb ist fur jedes Los ein eigenes Angebot abzugeben.
Es wird darauf hingewiesen, dass Angebote, die unter Versto gegen den vergaberechtlichen Grundsatz des Geheimwettbewerbes abgegeben werden, nach der Rechtsprechung des OLG Dusseldorf zwingend auszuschlieen sind (vgl. zuletzt OLG Dusseldorf; Beschl. v. 4.2.2013, VII-Verg 31/12).
Auswertung und Bezuschlagung werden in der numerischen Reihenfolge der Lose erfolgen.
Hinsichtlich der Zuschlagsbeschrankung wird wie folgt verfahren:
Es werden Angebote von Bietern, die bereits den Zuschlag auf ein Los erhalten haben, bei der Vergabe der folgenden Lose grundsatzlich nicht berucksichtigt (Loslimitierung).
Ab dem zweiten Los erhalt der im jeweiligen Los nach den festgelegten Zuschlagskriterien bestplatzierte Bieter, der noch kein Los erhalten hat, den Zuschlag, sofern die nachfolgend beschriebene Ausnahme nicht zum tragen kommt.
Ziel der Loslimitierung ist es, einen tatsachlichen Wettbewerb zu erhalten und die Versorgungssicherheit zu gewahrleisten.
Von dem Grundsatz der Loslimitierung gibt es folgende Ausnahme:
Ein Angebot, das nach den Grundsatzen der Loslimitierung ausgeschlossen werden musste, wird dann berucksichtigt, wenn es mindestens 20 % gunstiger ist als das nachstgunstigere Angebot. Bei dem nachstgunstigeren Angebot muss es sich um das Angebot eines Bieters handeln, der noch keinen Zuschlag fur ein Los bekommen hat.
Hinsichtlich der Angebote von verbundenen Unternehmen, die fur die hier ausgeschriebene Leistung auf dieselben Instandsetzungskapazitaten wie der im Mengenlos 1 bezuschlagte Bieter zuruckgreifen, sowie fur Angebote, bei denen der bereits berucksichtigte Bieter als Nachunternehmer die wesentlichen Leistungen erbringen wurde, gilt folgendes:
Auch hier wird nach dem Grundsatz der Loslimitierung verfahren.
Ein solches Angebot wird nur dann berucksichtigt, wenn es mindestens 20 % gunstiger ist als das nachstgunstigere Angebot. Bei dem nachstgunstigeren Angebot muss es sich um das Angebot eines Bieters handeln, der noch keinen Zuschlag fur ein Los bekommen hat.
Weiter darf dieses Angebot nicht unter Versto gegen den vergaberechtlichen Grundsatz des Geheimwettbewerbes abgegeben worden sein.
Lot No: 2 Lot title: Mengenlos 2
1) Short description
2) Common procurement vocabulary (CPV)

50600000 , 50000000

3) Quantity or scope
7143 Stuck.
4) Indication about different date for duration of contract or starting/completion
5) Additional information about lots
Hinweise zum Mengenlosverfahren:
Sollten in diesem Verfahren Mengenlose definiert sein, durfen die Bieter sowohl auf ein als auch auf mehrere
Lose bieten. Deshalb ist fur jedes Los ein eigenes Angebot abzugeben.
Es wird darauf hingewiesen, dass Angebote, die unter Versto gegen den vergaberechtlichen Grundsatz
des Geheimwettbewerbes abgegeben werden, nach der Rechtsprechung des OLG Dusseldorf zwingend
auszuschlieen sind (vgl. zuletzt OLG Dusseldorf; Beschl. v. 4.2.2013, VII-Verg 31/12).
Auswertung und Bezuschlagung werden in der numerischen Reihenfolge der Lose erfolgen.
Hinsichtlich der Zuschlagsbeschrankung wird wie folgt verfahren:
Es werden Angebote von Bietern, die bereits den Zuschlag auf ein Los erhalten haben, bei der Vergabe der
folgenden Lose grundsatzlich nicht berucksichtigt (Loslimitierung).
Ab dem zweiten Los erhalt der im jeweiligen Los nach den festgelegten Zuschlagskriterien bestplatzierte Bieter,
der noch kein Los erhalten hat, den Zuschlag, sofern die nachfolgend beschriebene Ausnahme nicht zum
tragen kommt.
Ziel der Loslimitierung ist es, einen tatsachlichen Wettbewerb zu erhalten und die Versorgungssicherheit zu
gewahrleisten.
Von dem Grundsatz der Loslimitierung gibt es folgende Ausnahme:
Ein Angebot, das nach den Grundsatzen der Loslimitierung ausgeschlossen werden musste, wird dann
berucksichtigt, wenn es mindestens 20 % gunstiger ist als das nachstgunstigere Angebot. Bei dem
nachstgunstigeren Angebot muss es sich um das Angebot eines Bieters handeln, der noch keinen Zuschlag fur
ein Los bekommen hat.
Hinsichtlich der Angebote von verbundenen Unternehmen, die fur die hier ausgeschriebene Leistung auf
dieselben Instandsetzungskapazitaten wie der im Mengenlos 1 bezuschlagte Bieter zuruckgreifen, sowie fur
Angebote, bei denen der bereits berucksichtigte Bieter als Nachunternehmer die wesentlichen Leistungen
erbringen wurde, gilt folgendes:
Auch hier wird nach dem Grundsatz der Loslimitierung verfahren.
Ein solches Angebot wird nur dann berucksichtigt, wenn es mindestens 20 % gunstiger ist als das
nachstgunstigere Angebot. Bei dem nachstgunstigeren Angebot muss es sich um das Angebot eines Bieters
handeln, der noch keinen Zuschlag fur ein Los bekommen hat.
Weiter darf dieses Angebot nicht unter Versto gegen den vergaberechtlichen Grundsatz des
Geheimwettbewerbes abgegeben worden sein.

Section III: Legal, economic, financial and technical information

III.1) Conditions relating to the contract
III.1.1) Deposits and guarantees required:
1. Eigenerklarung zur Vorlage einer Vertragserfullungsburgschaft in Hohe von 10 % des Auftragswertes,
wenn der Bonitatsindex der Creditreform wahrend der Vertragslaufzeit uber 250 Punkten liegt. Die
Vertragserfullungsburgschaft ist auch dann vorzulegen, wenn ein gleichwertiger Bonitatsnachweis eine
Verschlechterung von guter Bonitat zu mittlerer Bonitat aufweist.
2. Eigenerklarung dahingehend, dass im Auftragsfall Versicherungsschutz (industrieubliche Betriebshaftpflicht
sowie eine Umwelthaftpflichtversicherung) besteht, deren Hohe jeweils 10 000 000 EUR pro Schadensfall fur
Personen- und Sachschaden, im Falle der Kumulation der Schadensereignisse jedoch 50 000 000 EUR pro
Jahr nicht unterschreitet. Fur Baugruppen mit einer IKH kleiner 10 000 EUR und einem niedrigeren Auftragswert
je Baugruppe / Jahr (Jahresbedarf * IKH) kleiner 200 000 EUR wird die Hohe der Haftpflichtversicherung die
Grenze von 5 000 000 EUR pro Schadensfall, im Falle der Kumulation der Schadensereignisse jedoch 10 000
000 EUR pro Jahr nicht unterschritten.
III.1.2) Main financing conditions and payment arrangements and/or reference to the relevant provisions governing them:
Vorauszahlungen werden nicht gewahrt. Zahlungsziel: 30 Kalendertage nach Rechnungsstellung und alternativ
innerhalb von 14 Kalendertagen mit 0,9 % Skonto.
III.1.3) Legal form to be taken by the group of economic operators to whom the contract is to be awarded:
Ist die Bildung einer Bietergemeinschaft beabsichtigt, haben die daran beteiligten Unternehmen einen
Bevollmachtigten zu bestimmen, dessen Vollmacht mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen ist. Die Vollmacht kann
durch eine Abschrift des Vertrages uber die Zusammenarbeit der Bieter ersetzt werden. Inhaltlich muss die
Vollmacht dem 29(7) VSVgV entsprechen; eine Liste aller Mitglieder ist beizufugen. Der Bevollmachtigte ist
alleiniger Ansprechpartner der Vergabestelle. Bei Bietergemeinschaften sind die Teilnahmeantrage von jedem
Bietergemeinschaftspartner gesondert auszufullen.
III.1.4) Other particular conditions to which the performance of the contract is subject, in particular with regard to security of supply and security of information:
Eigenerklarungen des Bewerbers, dass
1. sofern der Leistungsgegenstand dem Geheimhaltungsgrad vs nur fur den Dienstgebrauch entspricht
(dies ist aus der technischen Dokumentation der Baugruppe zu entnehmen), die Auflagen der Anlage 4 des
Geheimschutzhandbuches berucksichtigt werden,
2. ein eigener Leitwegkode BAAINBw (entspricht Dienststellennummer der Firma im Bundeswehrsystem)
besteht,
3. die Anbindung an die Zentrale Bundeswehr Ersatzteil Logistik (ZEBEL-Lager) besteht,
4. fur die Abwicklung der Vertrage und die Kommunikation mit dem AG nur Personal vorgesehen ist, das die
deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht.
Vorzulegende Nachweise:
Vollmacht Bietergemeinschaft; Ist die Bildung einer Bietergemeinschaft beabsichtigt, haben die daran beteiligten Unternehmen einen Bevollmachtigten zu bestimmen, dessen Vollmacht mit dem Teilnahmeantrag bzw. mit dem Angebot vorzulegen ist.; Mit dem Teilnahmeantrag; Mittels Dritterklarung.
III.1.5) Information about security clearance:
III.2) Conditions for participation
III.2.1) Personal situation

Criteria regarding the personal situation of economic operators (that may lead to their exclusion) including requirements relating to enrolment on professional or trade registers

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: Eigenerklarungen des Bewerbers, dass:
1. keine Ausschlussgrunde i.S.d. 23, 24 VSVgV gegen ihn vorliegen,
2. gesetzliche Mindestlohne (MiLoG) gezahlt und die geltenden fur allgemeinverbindlich erklarten
tarifvertraglichen Bestimmungen (auch bei Nachunternehmer) beachtet werden, bei Verstoe gegen das MiLoG
werden samtliche Kosten ubernommen,
3. eine zur kaufmannischen Auftragsdurchfuhrung geeignete Betriebsstatte in Deutschland besteht,
Nachweise des Bewerbers:
4. Vorlage (Kopie) eines Handelsregisterauszuges oder eines vergleichbaren Nachweises.
5. Vorlage der Vollmacht eines Bevollmachtigten (nur bei Bietergemeinschaften).

Criteria regarding the personal situation of subcontractors (that may lead to their rejection) including requirements relating to enrolment on professional or trade registers

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: Eigenerklarungen des Unterauftragnehmers, dass:
1. keine Ausschlussgrunde i. S. d. 23, 24 VSVgV gegen ihn vorliegen,
2. gesetzliche Mindestlohne (MiLoG) gezahlt und die geltenden fur allgemeinverbindlich erklarten
tarifvertraglichen Bestimmungen (auch bei Nachunternehmer) beachtet werden, bei Verstoe gegen das MiLoG
werden samtliche Kosten ubernommen,
3. eine zur kaufmannischen Auftragsdurchfuhrung geeignete Betriebsstatte in Deutschland besteht,
Nachweise des Unterauftragsnehmers:
4. Vorlage (Kopie) eines Handelsregisterauszuges oder eines vergleichbaren Nachweises.
III.2.2) Economic and financial ability

Criteria regarding the economic and financial standing of economic operators (that may lead to their exclusion)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: Eigenerklarung des Bewerbers, dass:
? fur den Fall, dass nach Selbstkostenerstattungspreisen (VO PR 30/53) abgerechnet wird, die in der Preisermittlung von Selbstkosten angesetzten Preise und Entgelte den preisrechtlichen Vorschriften entsprechen und dass die Preisermittlung nach den Leitsatzen fur die Preisermittlung aufgrund von Selbstkosten (LSP) erfolgt ist.

Criteria regarding the economic and financial standing of subcontractors (that may lead to their rejection)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met: 1. Eigenerklarung, dass fur den Fall der Abrechnung nach Selbstkosten die in der Preisermittlung von Selbstkosten angesetzten Preise und Entgelte den preisrechtlichen Vorschriften (VO PR 30/53) entsprechen und das die Preisermittlung nach den Leitsatzen fur die Preisermittlung aufgrund von Selbstkosten (LSP) erfolgt ist.
Diese Forderungen gelten fur jeden Unterauftragnehmer bis zur Ebene des tatsachlichen Leistungserbringers.
III.2.3) Technical and/or professional capacity

Criteria regarding the technical and/or professional ability of economic operators (that may lead to their exclusion)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met:
Mit Einreichung des Teilnahmeantrags mussen folgende Nachweise/Unterlagen/Eigenerklarungen durch den Bewerber zur Eignungsprufung vorgelegt werden:
Mindestens eine der 2 nachstehenden Eigenerklarungen muss abgegeben werden:
1 A dass fur die in diesem Verfahren angefragten Versorgungsnummern aufgrund der Herstellereigenschaft keine Probeinstandsetzung benotigt wird (ggf. Versorgungsnummern benennen)
1 B dass fur die in diesem Verfahren angefragten Versorgungsnummern eine Probeinstandsetzung erfolgreich durchgefuhrt wurde. Als Nachweis fur die erfolgreich durchgefuhrte Probeinstandsetzung gelten:
? eine Zertifizierung einer behordlichen Stelle oder
? eine Zertifizierung durch den Hersteller der Baugruppe oder
? ein Instandsetzungsrahmenvertrag zwischen dem Bewerber /
dem UAN des Bewerbers und dem BAAINBw
(ehemals BWB) oder eine Bestatigung der HIL GmbH uber
das Vorliegen der Instandsetzungsqualifikation
In dem Nachweis muss die ausgeschriebene
Versorgungsnummer der Baugruppe ersichtlich sein.
1C dass als Eignungsnachweis fur die in diesem Verfahren angefragten Versorgungsnummern
? mindestens eine Instandsetzung (Instandhaltungsstufe 4) der ausgeschriebenen oder einer technisch vergleichbaren Baugruppe in den letzten funf Jahren durchgefuhrt wurde,
oder
? fur eine technisch vergleichbare Baugruppe uber die Herstellereigenschaft verfugen.
Technisch vergleichbare Baugruppen
? haben einen vergleichbaren Aufbau und
? besitzen dieselbe Funktionalitat und
? weisen eine vergleichbare Komplexitat auf.
Des Weiteren mussen folgende Eigenerklarungen abgegeben
werden:
2. dass wir eine aktuelle geratebezogene
Instandsetzungsdokumentation der Instandhaltungssstufe 4
besitzen und diese auch rechtmaig fur die Erfullung des ausgeschriebenen Auftrages nutzen konnen, die zur sach- und fachgerechten Durchfuhrung einer
Bedarfsinstandsetzung geeignet ist.
Ziel ist es, dass das Produkt fur den vorgesehenen
Verwendungszweck uneingeschrankt und ohne festgestellte
Mangel verwendbar ist und dass die Sicherheit der Benutzer
oder Dritter nicht beeintrachtigt ist.
Diese Erklarung beinhaltet auch die Zustimmung, dass der
Auftraggeber diese Dokumente einsehen darf.
3. dass uns die zur Instandsetzung in der
Instandhaltungssstufe 4 benotigten Sonderwerkzeuge,
Vorrichtungen, Mess- und Prufmittel zur Verfugung stehen.
4. dass wir alle sonstigen geratebezogenen Qualifikationen,
die zur Durchfuhrung der Instandsetzung
gesetzlichen Prufungen vorgeschrieben sind, besitzen.
Dies konnen u.a. sein:
? Prufungen gema berufsgenossenschaftlicher Vorgaben
? Prufungen gema der Druckgeraterichtlinie
? ggf. weitere.
5. dass wir die geforderte NATO-Qualitatssicherungsrichtlinie
fur Entwicklung, Konstruktion und Produktion, AQAP
2130 einhalten und anwenden werden.
6. dass wir gema den logistischen Vorgaben der Bundeswehr
bei katalogisierten Artikeln (Versorgungsnummer der
Bundeswehr), bei denen auch der Bund verpflichtend
Originalersatzteile fordert, fur die Erbringung der vertraglichen
Leistung unter Beachtung der logistischen Vorgaben des
Bundes ausschlielich derartige Originalersatzteile verbauen.
Nachweise des Bewerbers
7. Kopie der Zertifizierung gem. III.2.3 Ziff. 1 B ? (falls
vorhanden);
8. Kopie eines aktuellen Zertifikats DIN EN ISO 9001:2008
oder 9001:2015.
Vorzulegende Nachweise:
DIN EN ISO Zertifizierung (mit dem Teilnahmeantrag mittels
Dritterklarung vorzulegen): Vorlage des Nachweises der
Zertifizierung
nach DIN EN ISO 9001:2008 oder 9001:2015.
Zertifizierung Probeinstandsetzung (mit dem Teilnahmeantrag
mittels Dritterklarung vorzulegen): Nachweis dass fur die in
diesem Verfahren angefragten
Versorgungsnummern eine Probeinstandsetzung erfolgreich
durchgefuhrt wurde. Als Nachweis fur die erfolgreich
durchgefuhrte Probeinstandsetzung gelten:
? eine Zertifizierung einer behordlichen Stelle oder
? eine Zertifizierung durch den Hersteller der Baugruppe oder
? ein Instandsetzungsrahmenvertrag zwischen dem Bewerber /
dem UAN des Bewerbers und dem BAAINBw (ehemals BWB)
oder
? eine Bestatigung der HIL GmbH uber das Vorliegen der
Instandsetzungsqualifikation
In dem Nachweis muss die ausgeschriebene
Versorgungsnummer der Baugruppe ersichtlich sein.
Vorzulegende Nachweise:
DIN EN ISO Zertifizierung; Vorlage des Nachweises der Zertifizierung
nach DIN EN ISO 9001:2008 oder 9001:2015.; Mit dem Teilnahmeantrag; Mittels Dritterklarung
Zertifizierung Probeinstandsetzung; Nachweis dass fur die in diesem Verfahren angefragten Versorgungsnummern eine Probeinstandsetzung erfolgreich
durchgefuhrt wurde. Als Nachweis fur die erfolgreich
durchgefuhrte Probeinstandsetzung gelten:
? eine Zertifizierung einer behordlichen Stelle oder
? eine Zertifizierung durch den Hersteller der Baugruppe oder
? ein Instandsetzungsrahmenvertrag zwischen dem Bewerber /
dem UAN des Bewerbers und dem BAAINBw (ehemals BWB)
oder
? eine Bestatigung der HIL GmbH uber das Vorliegen der
Instandsetzungsqualifikation
In dem Nachweis muss die ausgeschriebene
Versorgungsnummer der Baugruppe ersichtlich sein.; Mit dem Teilnahmeantrag; Mittels Dritterklarung.

Criteria regarding the technical and/or professional ability of subcontractors (that may lead to their rejection)

Information and formalities necessary for evaluating if the requirements are met:
Mit Einreichung des Teilnahmeantrags mussen folgende
Nachweise/Unterlagen/Eigenerklarungen durch den
Bewerber zur Eignungsprufung vorgelegt werden:
Mindestens eine der zwei nachstehenden Eigenerklarungen
muss abgegeben werden:
1 A dass fur die in diesem Verfahren angefragten
Versorgungsnummern aufgrund der Herstellereigenschaft
keine Probeinstandsetzung benotigt wird (ggf.
Versorgungsnummern benennen)
1 B dass fur die in diesem Verfahren angefragten
Versorgungsnummern eine Probeinstandsetzung erfolgreich
durchgefuhrt wurde. Als Nachweis fur die erfolgreich
durchgefuhrte Probeinstandsetzung gelten:
? eine Zertifizierung einer behordlichen Stelle oder
? eine Zertifizierung durch den Hersteller der Baugruppe oder
? ein Instandsetzungsrahmenvertrag zwischen dem Bewerberdem UAN des Bewerbers und dem BAAINBw
(ehemals BWB) oder
? eine Bestatigung der HIL GmbH uber das Vorliegen der
Instandsetzungsqualifikation
In dem Nachweis muss die ausgeschriebene
Versorgungsnummer der Baugruppe ersichtlich sein.
1C dass als Eignungsnachweis fur die in diesem Verfahren angefragten Versorgungsnummern
? mindestens eine Instandsetzung (Instandhaltungsstufe 4) der ausgeschriebenen oder einer technisch vergleichbaren Baugruppe in den letzten funf Jahren durchgefuhrt wurde,
oder
? fur eine technisch vergleichbare Baugruppe uber die Herstellereigenschaft verfugen.
Technisch vergleichbare Baugruppen
? haben einen vergleichbaren Aufbau und
? besitzen dieselbe Funktionalitat und
? weisen eine vergleichbare Komplexitat auf.
Des Weiteren mussen folgende Eigenerklarungen abgegeben
werden:
2. dass wir eine aktuelle geratebezogene
Instandsetzungsdokumentation der Instandhaltungssstufe 4
besitzen und diese auch rechtmaig fur die Erfullung des ausgeschriebenen Auftrages nutzen konnen, die zur sach- und fachgerechten Durchfuhrung einer
Bedarfsinstandsetzung geeignet ist.
Ziel ist es, dass das Produkt fur den vorgesehenen
Verwendungszweck uneingeschrankt und ohne festgestellte
Mangel verwendbar ist und dass die Sicherheit der Benutzer
oder Dritter nicht beeintrachtigt ist.
Diese Erklarung beinhaltet auch die Zustimmung, dass der
Auftraggeber diese Dokumente einsehen darf.
3. dass uns die zur Instandsetzung in der
Instandhaltungssstufe 4 benotigten Sonderwerkzeuge,
Vorrichtungen, Mess- und Prufmittel zur Verfugung stehen.
4. dass wir alle sonstigen geratebezogenen Qualifikationen,
die zur Durchfuhrung der Instandsetzung
gesetzlichen Prufungen vorgeschrieben sind, besitzen.
Dies konnen u.a. sein:
? Prufungen gema berufsgenossenschaftlicher Vorgaben
? Prufungen gema der Druckgeraterichtlinie
? ggf. weitere.
5. dass wir die geforderte NATO-Qualitatssicherungsrichtlinie
fur Entwicklung, Konstruktion und Produktion, AQAP
2130 einhalten und anwenden werden.
6. dass wir gema den logistischen Vorgaben der Bundeswehr
bei katalogisierten Artikeln (Versorgungsnummer der
Bundeswehr), bei denen auch der Bund verpflichtend
Originalersatzteile fordert, fur die Erbringung der vertraglichen
Leistung unter Beachtung der logistischen Vorgaben des
Bundes ausschlielich derartige Originalersatzteile verbauen.
Nachweise des Bewerbers
7. Kopie der Zertifizierung gem. III.2.3 Ziff. 1 B ? (falls
vorhanden);
8. Kopie eines aktuellen Zertifikats DIN EN ISO 9001:2008
oder 9001:2015.
Vorzulegende Nachweise:
DIN EN ISO Zertifizierung (mit dem Teilnahmeantrag mittels
Dritterklarung vorzulegen): Vorlage des Nachweises der
Zertifizierung
nach DIN EN ISO 9001:2008 oder 9001:2015.
Zertifizierung Probeinstandsetzung (mit dem Teilnahmeantrag
mittels Dritterklarung vorzulegen): Nachweis dass fur die in
diesem Verfahren angefragten
Versorgungsnummern eine Probeinstandsetzung erfolgreich
durchgefuhrt wurde. Als Nachweis fur die erfolgreich
durchgefuhrte Probeinstandsetzung gelten:
? eine Zertifizierung einer behordlichen Stelle oder
? eine Zertifizierung durch den Hersteller der Baugruppe oder
? ein Instandsetzungsrahmenvertrag zwischen dem Bewerber /
dem UAN des Bewerbers und dem BAAINBw (ehemals BWB)
oder
? eine Bestatigung der HIL GmbH uber das Vorliegen der
Instandsetzungsqualifikation
In dem Nachweis muss die ausgeschriebene
Versorgungsnummer der Baugruppe ersichtlich sein.
III.2.4) Information about reserved contracts
III.3) Conditions specific to services contracts
III.3.1) Information about a particular profession
Execution of the service is reserved to a particular profession: no
III.3.2) Staff responsible for the execution of the service

Section IV: Procedure

IV.1) Type of procedure
IV.1.1) Type of procedure
Negotiated
IV.1.2) Limitations on the number of operators who will be invited to tender or to participate
IV.1.3) Reduction of the number of operators during the negotiation or dialogue
IV.2) Award criteria
IV.2.1) Award criteria
The most economically advantageous tender in terms of the criteria stated in the specifications, in the invitation to tender or to negotiate or in the descriptive document
IV.2.2) Information about electronic auction
IV.3) Administrative information
IV.3.1) File reference number attributed by the contracting authority:
BG_708_EU/17
IV.3.2) Previous publication(s) concerning the same contract
no
IV.3.3) Conditions for obtaining specifications and additional documents or descriptive document
Payable documents: no
IV.3.4) Time limit for receipt of tenders or requests to participate
3.11.2017 - 17:00
IV.3.5) Date of dispatch of invitations to tender or to participate to selected candidates
6.11.2017
IV.3.6) Language(s) in which tenders or requests to participate may be drawn up
German.

Section VI: Complementary information

VI.1) Information about recurrence
This is a recurrent procurement: no
VI.2) Information about European Union funds
The contract is related to a project and/or programme financed by European Union funds: no
VI.3) Additional information:

Unter http://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter/ finden Sie weitere Informationen zum Verfahren. Die

Teilnahmeunterlagen konnen dort nach einer Registrierung kostenlos angefordert und heruntergeladen
werden.
Nachrichten der Vergabestelle konnen dort eingesehen werden. Fur den Teilnahmeantrag sind die auf dem
vorgenannten Server bereitgestellten Formblatter zu verwenden.
Wir weisen bereits jetzt ausdrucklich darauf hin, dass sich die Vergabestelle vorbehalt, nach Eingang der
Angebote den Zuschlag auch ohne eine Verhandlungsrunde zu erteilen.

Elektronische Einreichung von Teilnahmeantragen und Angeboten: http://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter/

Elektronischer Zugang zu den Teilnahme-/Vergabeunterlagen: http://vergabe.hilgmbh.de/VMPCenter/

Vorzulegende Nachweise:
Anlage 2 Teilnahmeantrag allgemein BG_708_EU/17; Mit dem Teilnahmeantrag; Mittels Eigenerklarung
Anlage 2a technische Eignungskriterien BG_708_EU/17; Mit dem Teilnahmeantrag; Mittels Eigenerklarung
Anlage 3 Eignungskriterien UAN BG_708_EU/17; Mit dem Teilnahmeantrag; Mittels Eigenerklarung
Bekanntmachungs-ID: CXT6YYDYY47.
VI.4) Procedures for appeal
VI.4.1) Body responsible for appeal procedures

Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
53123 Bonn
Germany

VI.4.2) Lodging of appeals
Precise information on deadline(s) for lodging appeals: Es wird darauf hingewiesen, dass ein Nachprufungsantrag unzulassig ist, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Ruge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind ( 160 Abs. 2 Nr. 4 GWB).
VI.4.3) Service from which information about the lodging of appeals may be obtained
VI.5) Date of dispatch of this notice:
28.9.2017
TI Title Germany-Bonn: Repair and maintenance services of security and defence materials
ND Document number 388100-2017
PD Publication date 03/10/2017
OJ OJ S 189
TW Place BONN
AU Authority name HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH
OL Original language DE
HD Heading - - Services - Contract notice - Negotiated procedure
CY Country DE
AA Type of authority 8 - Other
HA EU Institution -
DS Document sent 28/09/2017
DT Deadline 03/11/2017
NC Contract 4 - Services
PR Procedure 4 - Negotiated procedure
TD Document 3 - Contract notice
RP Regulation 4 - European Union
TY Type of bid 3 - Submission for one or more lots
AC Award criteria 2 - The most economic tender
PC CPV code 50000000 - Repair and maintenance services
50600000 - Repair and maintenance services of security and defence materials
OC Original CPV code 50000000 - Repair and maintenance services
50600000 - Repair and maintenance services of security and defence materials
RC NUTS code DE
DI Directive Defence Directive 2009/81/EC

TRY FOR FREE

Not a USAOPPS Member Yet?

Get unlimited access to thousands of active local, state and federal government bids and awards in All 50 States.

Start Free Trial Today >